Schweizerisch-deutsches Konsortium übernimmt die Redsafe Bank
publiziert: Dienstag, 28. Jan 2003 / 11:31 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 28. Jan 2003 / 12:53 Uhr

Zürich - Neustart für die Redsafe Bank: Swiss Life hat die Bank an ein schweizerisch-deutsches Investorenkonsortium verkauft. Über den Preis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Sobald die Eidg. Bankenkommission (EBK) die nötige Genehmigung zur Neupositionierung erteilt hat, werde Redsafe Bank ihre Geschäftstätigkeit aufnehmen, teilte die Internetbank in einem Communiqué mit.

Das Geschäftsmodell der neuen Eigentümer der Redsafe Bank werde sich vom alten Modell einer Internetbank mit ausgebautem Finanzportal erheblich unterscheiden. Redsafe werde ihre neue Strategie vorstellen, sobald die EBK-Genehmigung vorliege.

Es sei einfacher gewesen, eine etablierte Bank zu übernehmen, als eine neue zu gründen, sagte der Unternehmenssprecher Urs Thaler auf Anfrage. Der Name Redsafe sei eine gute Marke. Die Internetbank habe damals nach ihrer Gründung grosse Werbunganstrengungen betrieben.

Der neue Besitzer übernehme aber nicht nur den Namen Redsafe, sondern auch die EDV und das Finanzportal der Internetbank. Man wisse jedoch noch nicht, in welcher Form diese in die neuen Strategie passten, sagte Thaler.

Der Sitz der Bank bleibe in Zürich. Die Redsafe Bank werde mit rund 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern starten und mittelfristig weitere Arbeitsplätze in Zürich schaffen. Der neue CEO der Redsafe Bank heisst Rolf Engel.

Die ursprüngliche Internetbank Redsafe hatte Ende Juli 2002 nach lediglich 7 Monaten im Geschäft die Schliessung angekündigt. Das allgemeine wirtschaftliche Umfeld habe sich rapide verschlechtert, hatte es damals als Begründung geheissen. 55 Mitarbeiter hatten ihre Stelle verloren.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Immer daran denken, die Software der Smart Home-Geräte zu aktualisieren.
Immer daran denken, die Software der Smart Home-Geräte ...
Die Auswahl der Anbieter ist häufig entscheidend  Das immer wichtiger werdende Smart Home kann erhebliche Lücken beim Datenschutz aufweisen. Unterschiedliche Systeme setzen dabei verschiedene Schwerpunkte. Doch auch das Verhalten der User spielt eine wichtige Rolle. Denn die Datenschutzeinstellungen der Geräte und Anbieter können und sollten angepasst und kontrolliert werden. mehr lesen 
Bern - Dichte und leistungsfähige Netze mit adaptiven Mobilfunkantennen für 5G, in Kombination mit einem gezielten Glasfaserausbau, können die Schweiz auf dem Weg in Richtung ... mehr lesen
Jede 5G-Basisstation benötigt einen Glasfaseranschluss.
Bei der SEO Optimierung wird zwischen der Offpage- und der Onpage-Optimierung unterschieden.
Publinews Sie führen ein kleines oder mittelständisches Unternehmen? Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie bereitwillig auf ... mehr lesen  
Publinews Immer mehr Menschen nutzen die Vorteile der Digitalisierung und richten sich ein Smart Home ein. Schon heute sind die digitalen vier Wände in der Lage, ... mehr lesen  
Smart Homes sind in Lage, für ein Höchstmass an Sicherheit und Komfort zu sorgen.
Hera kann leer etwa eine Stunde lang fliegen, mit einer 2,5 Kilo schweren Kamera etwa 46 Minuten.
eGadgets Faltbare Drohne kann 15 Kilogramm transportieren Realtime Robotics, ein Drohnenhersteller ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 14°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 17°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 15°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 14°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 15°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 15°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 20°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten