Schwindel: Preis pro Sekunde angegeben

publiziert: Sonntag, 26. Dez 2004 / 08:40 Uhr

Wenn der Minutenpreis zu unattraktiv klingt, sagt man halt den Sekundenpreis an. Auf diese Idee kam 01058-Telecom bei der Preisansage für R-Gespräche.

Das Beispiel lehrt uns: Der Kunde sollte bei der Angabe des Preises genau auf die Zeiteinheit achten.
Das Beispiel lehrt uns: Der Kunde sollte bei der Angabe des Preises genau auf die Zeiteinheit achten.
Für ein solches Gespräch, das 2,9 Euro pro Minute kosten sollte, wurde also der Sekundenpreis von 4,8 Cent genannt. Pech für den Angerufenen, wenn er in der Eile der Entscheidung über die Annahme eines R-Gesprächs - das für den Anrufer kostenlos ist, weil der Angerufene mit der Annahme des Gesprächs auch die anfallenden Kosten übernimmt - nicht richtig hinhört.

Dachte sich jedenfalls der Anbieter. Doch nicht alle, die ein R-Gespräch annehmen, zahlen jeden Preis dafür. Als ein Nutzer für ein solches R-Gespräch eine Rechnung von über 500 Euro bekam, zahlte er die Rechnung nicht, sondern ging zum Anwalt. Er war davon ausgegangen, dass es sich bei dem angesagten Preis um den Minutenpreis für ein solches Gespräch handele, nicht um den Preis pro Sekunde. 01058 klagte den strittigen Betrag ein. Der Fall landete vor dem Amtgericht Schöneberg in Berlin.

Vom Gericht als unüblich befunden

Die Richterin folgte nun der Ansicht des Beklagten, dass die Ansage eines Sekundenpreises unüblich sei und mit einem solchen nicht gerechnet werden müsse. Auf einen solchen hätte 01058 in der Ansage besonders hinweisen müssen. Deshalb dürfe auch nur der genannte Betrag als Minutenpreis berechnet werden. 01058 müsse also den geforderten Betrag durch 60 teilen.

Das bedeutet, dass der Kunde lediglich einen Betrag von 8,93 Euro zahlen musste. Auch der von 01058 geforderte Verzugsschaden von 4,53 Euro musste nicht gezahlt werden, das Gericht erkannte nur einen Anspruch auf eine Auslagenpauschale von 0,87 Euro. Alles in allem wurde der Beklagte verurteilt, den vom Gericht errechneten Rechnungsbetrag zuzüglich Zinsen zu zahlen, insgesamt 12,30 Euro.

Die Klage über Forderungen über diesen Betrag hinaus wurde abgewiesen. Eine Berufung wurde nicht zugelassen, die Entscheidung ist endgültig. Mit dem Urteil wurde der Sekundenpreis für den Anbieter der R-Gespräche, die Firma 01058, unerwartet teuer.

(mo/teltarif.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit dem Internet verbunden werden kann, muss über Funktionen verfügen, die den Schutz von Personendaten gewährleisten.
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit ...
Vernetzte Geräte müssen die Privatsphäre ihrer Benutzerinnen und Benutzer besser schützen. Neue Bestimmungen in der Verordnung des BAKOM über Fernmeldeanlagen (VFAV) erhöhen die Cybersicherheit von bestimmten, auf dem Schweizer Markt erhältlichen, drahtlosen Geräten wie Smartphones, Smartwatches, Fitness-Trackern und drahtlosen Spielzeugen. Die Revision tritt am 1. September 2022 in Kraft. mehr lesen 
Ein Forscherteam der Carnegie Mellon University glaubt, den ersten KI-Piloten entwickelt zu haben, der es autonomen Flugzeugen ermöglicht, in einem überfüllten Luftraum zu navigieren. mehr lesen
Das Team testete die KI an zwei Flugsimulatoren: einer wurde von der KI gesteuert, der andere von einem Menschen - beide operierten im selben Luftraum.
Gemeinsam, nicht einsam.
Publinews Einsamkeit ist keine Frage des Alters. Ohne soziale Kontakte kann das Leben zur Herausforderung ... mehr lesen  
Moderne Fahrzeuge haben eine Vielzahl von elektronischen Systemen, die miteinander vernetzt sind. Da diese Systeme durch Cyberangriffe gefährdet sind, hat das Fraunhofer IPMS einen CANsec IP-Core entwickelt, der Fahrzeugsysteme sicherer macht. mehr lesen  
Zukunftsvision: Drohnenschwärme könnten auch im Weltraum zum Einsatz kommen, etwa bei einer künftigen Mars-Mission.
eGadgets Ein Drohnenschwarm für Bauarbeiten und Reparaturen Ein internationales Forschungsteam um den ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 19°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 13°C 20°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
St. Gallen 12°C 16°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Bern 14°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 13°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Genf 14°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Lugano 11°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten