Selbstmord häufigste Todesursache bei jungen Chinesen
publiziert: Dienstag, 27. Mrz 2007 / 09:45 Uhr

Peking - Knapp ein Drittel der 15- bis 34-jährigen Chinesen, die im vergangenen Jahr starben, hätten ihrem Leben selbst ein Ende gesetzt, berichtete die staatliche Zeitung «China Daily».

Die jungen Chinesen stehen unter hohem Druck.
Die jungen Chinesen stehen unter hohem Druck.
5 Meldungen im Zusammenhang
Selbstmord ist einem Medienbericht zufolge die häufigste Todesursache bei jungen Chinesen, iwe «Chian Daily» berichtete.

Die Zeitung berief sich auf eine Statistik der chinesischen Vereinigung für psychische Gesundheit. Eine genaue Zahl der Toten wurde nicht angegeben.

Vom Selbstmord unter jungen Menschen seien vor allem Teenager betroffen: Bei einer Befragung von über 140 000 Oberschülern gaben 20 Prozent der Befragten an, schon einmal über Selbstmord nachgedacht zu haben. 6,5 Prozent sagten gar, sie hätten konkrete Pläne geschmiedet.

Es wird davon ausgegangen, dass die durch Wettbewerb geprägte und sich schnell verändernde Gesellschaft Ursache der hohen Selbstmordrate ist. Zudem sind viele Kinder von klein auf einem extrem hohen Leistungsdruck seitens Eltern und Grosseltern ausgesetzt.

(dl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Atlanta - Ein deutlicher Anstieg der Suizidrate unter US-Jugendlichen beunruhigt ... mehr lesen
Bereits dritthäufigste Todesursache bei jungen Menschen.
Kontakte mit dem Markt der fast unbegrenzten Grössenordnungen
Startup News «Wer sich im chinesischen Markt ... mehr lesen
Peking - Plötzlich halten alle den Atem ... mehr lesen
Altes Quartier im Zentrum von Shanghai: Muss es modernen Bauten weichen?
Der Entscheid soll die boomende Wirtschaft weiter fördern.
Peking - Chinas Parlament hat am ... mehr lesen
Peking - Einen 26-jährigen Chinesen ... mehr lesen
In China herrscht ein intensive Abhängigkeit von der virtuellen Welt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Trend geht zu grösseren Wohnungen.
Der Trend geht zu grösseren Wohnungen.
Die EKW beobachtet den Wohnungsmarkt  Bern - Die Bedeutung des Wohnens hat während der Pandemie zugenommen. Grössere Wohnungen und Wohneigentum waren während der letzten Monate besonders gefragt. Dies sind Beobachtungen der Eidgenössischen Kommission für Wohnungswesen EKW. Sie bilden eine Momentaufnahme des zweiten Halbjahres 2021. Die EKW wird die Situation im Rahmen ihres Mandats weiter beobachten. mehr lesen 
Bern - Die Museen des Bundesamtes für Kultur (BAK) setzen in den kommenden Jahren einen Schwerpunkt mit Massnahmen zur Stärkung der Inklusion. Zu diesem Zweck haben sie mit der Fachstelle Kultur inklusiv von Pro ... mehr lesen
Der Zugang zur Kunst sollte für alle Menschen problemlos möglich sein.
Jeder vierte Fachmediziner bald in Rente  Spitäler ohne Anästhesisten? Absolut undenkbar! Schliesslich werden auch in der Schweiz viele Mediziner dieses Fachbereichs benötigt, um die Versorgung der Patienten in den Kantonen sicherzustellen. Doch nun zeigt ein Bericht, dass schon bald Knappheit herrschen könnte. mehr lesen  
Die Beschäftigung stieg im Dienstleistungssektor um 1,4%.
Corona-Lockerungen wirken sich aus  Bern - Im 3. Quartal 2021 ist die Gesamtbeschäftigung (Anzahl Stellen) in der Schweiz im Vergleich ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -3°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen -3°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Bern -4°C 3°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Genf -3°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten