Sensation in der russischen Ballettwelt
publiziert: Mittwoch, 28. Jul 2010 / 15:59 Uhr
Der Spanier Nacho Duato leitet das Ballett in Petersburg.
Der Spanier Nacho Duato leitet das Ballett in Petersburg.

Moskau - Als erster Ausländer seit rund 100 Jahren hat der spanische Choreograph und Tänzer Nacho Duato die Leitung eines renommierten russischen Ensembles übernommen.

Der 53-Jährige führe die Balletttruppe des Michailowski-Theaters in St. Petersburg zunächst für fünf Jahre, vom 1. Januar 2011 an. Das teilte das Theater am Mittwoch mit.

Duato ist seit dem französisch-russischen Tänzer Marius Petipa (1818-1910), Vater des klassischen russischen Balletts, der erste Ausländer in einer solchen Funktion. Petipa hatte bis 1907 das Ballett des Mariinski-Theaters in St. Petersburg geleitet.

«Vier oder fünf Truppen haben mir leitende Stellen angeboten, nachdem ich meine Trennung vom Tanztheater Spaniens bekanntgab», sagte Duato in der Videokonferenz der Staatsagentur Ria Nowosti.

Das Angebot des 1833 eröffneten Michailowski-Theaters, das der russische Unternehmer und Mäzen Wladimir Kechman als Generaldirektor führt, habe ihn aber am meisten interessiert. Das Engagement von Duato «auf der Höhe seiner Schaffenskraft» sei ein Signal für die gesamte russische Ballettwelt, sagte Kechman.

Extrem konservativ

Russlands Ballett gilt trotz seiner weltberühmten klassischen Tradition als extrem konservativ, ohne Chancen für junge Choreographie-Talente. Er hoffe, dass Duato hier eine neue Generation heranziehen könne, sagte Kechman.

Es gebe heute nur eine Hand voll Ballettmeister, die «mit ihrer frischen Tanzsprache und ihrem Denken in choreographischen Bildern» die Zukunft dieser Kunst mitbestimmen könnten. Der Tänzer, der mit bürgerlichem Namen Juan Ignacio Duato Bárcia heisst, hatte seine Karriere 1980 beim Cullberg Ballett in Stockholm angefangen.

Festival geplant

Ein Jahr später brachte ihn Jirí Kylián zum Nederlands Dans Theater, wo auch seine Laufbahn als Choreograph begann. In der Schweiz waren Duatos Arbeiten unter anderem am Theater Basel und am Zürcher Opernhaus zu sehen. Im Frühjahr 2011 plant Duato ein Festival des modernen Tanzes in St. Petersburg.

(ade/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Preisverleihung  Bern - Zum krönenden Abschluss seiner 150. Jubiläumssaison beherbergt das Stadttheater Schaffhausen den Salzburger Stier 2017. Es ist das vierte Mal, dass der renommierte deutschsprachige Kabarettpreis in der Schweiz stattfindet. mehr lesen 
Jesse Eisenberg bevorzugt es, finstere Gestalten zu geben.
Kino Rolle des Magiers J. Daniel Atlas  Hollywoodstar Jesse Eisenberg (32) würde immer lieber einen bösen Buben spielen. mehr lesen  
Grosse Ehre  Sängerin Leona Lewis (31) versucht sich jetzt als Musicalstar: Am New Yorker 'Broadway' wird sie in 'Cats' ... mehr lesen  
Leona Lewis gibt mit 'Cats' ihr Broadway-Debüt.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Basel 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 0°C 1°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, etwas Schnee
Bern 0°C 3°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 1°C 3°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Genf 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 3°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten