Sensationeller Schweizer Doppelsieg in Adelboden

publiziert: Samstag, 5. Jan 2008 / 14:48 Uhr / aktualisiert: Samstag, 5. Jan 2008 / 18:39 Uhr

Das Ergebnis passte zur Rekordkulisse: Vor 23'000 begeisterten Zuschauern feierten Marc Berthod und Daniel Albrecht im Weltcup-Riesenslalom von Adelboden einen Schweizer Doppelerfolg, was es letztmals vor neun Jahren gegeben hat.

1 Meldung im Zusammenhang
Man glaubte sich in die ganz grossen Zeiten des Schweizer Skirennsports zurückversetzt. «Das war eine Fahrt total am Limit», durfte Berthod im Ziel festhalten.

Was der Bündner im zweiten Lauf auf die Piste legte, war wirklich phänomenal. Berthod, hinter dem Österreicher Stephan Görgl sowie seinen Teamkollegen Didier Cuche und Albrecht Vierter nach dem ersten Durchgang, stellte eine Bestzeit auf, an die keiner mehr herankam.

Verletzung im Dezember

Albrecht als Zweiter verlor 56 Hundertstel auf den entfesselten Marc Berthod, der damit seinen zweiten Weltcupsieg errang, wieder in Adelboden. Im Vorjahr hatte der 24-Jährige gleichenorts im Slalom gewonnen.

Im Dezember hatte sich Marc Berthod eine Verletzung am Fuss eingefangen, die nun endgültig überwunden ist. Bereits in Alta Badia hatte er als Dritter angedeutet, dass er zum Siegen wieder bereit ist.

Führung in der Wertung

Jubeln durfte aber auch Daniel Albrecht, der es nach seinem Sieg von Beaver Creek zum zweiten Mal in seiner Karriere in einem Weltcup-Riesenslalom aufs Podest schaffte.

Gleichzeitig übernahm der Walliser auch die Führung in der Disziplinen-Wertung. Den bisher letzten Schweizer Doppelerfolg gab es 1999, als Michael von Grünigen vor Steve Locher den Riesenslalom von Sierra Nevada für sich entschied.

Cuche nur Zwölfter

Die beiden Schweizer Routiniers vermochten ihre gute Ausgangslage indes nicht zu nutzen. Cuche, der vor sechs Jahren in Adelbdoden seinen einzigen Riesenslalom-Sieg erobert hatte, fiel im zweiten Durchgang vom 2. auf den 12. Platz zurück, und Didier Défago, Sechster nach dem ersten Lauf, wurde letztlich Dreizehnter.

Noch härter traf es den Österreicher Stephan Görgl, der sich im ersten Lauf ein Polster von knapp einer halben Sekunde auf die Schweizer geschafften hatte, danach aber einen schweren Fehler beging und auf Rang 19 durchgereicht wurde.

Schlussklassement:
1. Marc Berthod (Sz) 2:27,56. 2. Daniel Albrecht (Sz) 0,56zurück. 3. Hannes Reichelt (Ö) 0,58. 4. Christoph Gruber (Ö) 0,69.5. Manfred Mölgg (It) 0,70. 6. Kalle Palander (Fi) 0,80. 7. Benjamin Raich (Ö) 1,03. 8. Rainer Schönfelder (Ö) 1,08. 9. Jean-Philippe Roy(Ka) 1,25. 10. Joel Chenal (Fr) 1,29. 11. Thomas Mermillod Blondin(Fr) 1,47. 12. Didier Cuche (Sz) 1,57. 13. Didier Défago (Sz) und Alexander Ploner (It) 1,64. 15. Thomas Frey (Fr) 1,68.

(ht/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Österreicher Stephan Görgl ... mehr lesen
Nur der Österreicher Stephan Görgl war ein Tick schneller.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und ... mehr lesen  
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team der Männer auf neue Trainer. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig22 °C- / -0 / 58
Aletsch Arena (Riederalp, Bettmeralp, Fiescheralp)sonnig13 °C0 / 11310 / 35
Arosasonnig19 °C70 / 1005 / 41
Crans - Montanasonnig13 °C0 / 02 / 24
Davossonnig11 °C0 / 02 / 54
Engelberg - Titlissonnig8 °C0 / 15010 / 28
Flims Laax Falerasonnig9 °C0 / 04 / 28
Flumserbergsonnig14 °C0 / 00 / 17
Grindelwald - Wengensonnig14 °C0 / 09 / 27
Hoch Ybrigsonnig18 °C0 / 600 / 13
Kanderstegsonnig18 °C40 / 801 / 7
Klosterssonnig12 °C0 / 02 / 54
Lenzerheidesonnig20 °C0 / 05 / 41
Les Diableretssonnig12 °C20 / 1304 / 43
Meiringen - Haslibergsonnig22 °C- / -0 / 13
Saas-Feesonnig12 °C0 / 2204 / 22
Verbier - 4Vallées sonnig9 °C0 / 971 / 73
Wildhaus - Gamserruggsonnig14 °C0 / 00 / 6
Zermatt - Matterhornsonnig15 °C0 / 07 / 53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Basel 12°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 10°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 12°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Genf 10°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 14°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten