Serge Brignoni-Retrospektive im Museo Villa dei Cedri
publiziert: Donnerstag, 2. Okt 2003 / 17:16 Uhr

Bellinzona - Serge Brignoni, der Tessiner Maler, Plastiker und Kunstsammler, wäre heuer hundert Jahre alt geworden. Aus diesem Grund widmet das Museo Villa dei Cedri in Bellinzona dem vor einem Jahr verstorbenen Künstler eine ausführliche Retrospektive.

Ausschnitt aus Erotique végetale von Serge Brignoni.
Ausschnitt aus Erotique végetale von Serge Brignoni.
Zu sehen sind 170 Werke, darunter viele bisher noch nie gezeigte Arbeiten. Sie zeichnen Brignonis künstlerisches Schaffen nach, von den Anfängen im Jahr 1917 bis zum letzten Werk, das kurz vor seinem Tod entstand. Die Ausstellung dauert bis am 4. Januar.

Den grössten Raum widmet die Ausstellung Brignonis Sprache. Diese bildete sich während den Pariser Jahren des Künstlers (1924-1940) heraus.

Brignoni fand in dieser Zeit Zugang zum Kreis der Surrealisten und verkehrte im quirligen Ambiente der Ecole de Paris. Er hatte berufliche und freundschaftliche Verbindungen zu zahlreichen Vertretern der Avantgarde, darunter Giacometti, Ernst, Picasso, Braque, Brancusi, Miro oder Varlin.

Brignonis surrealistische Ausrichtung hat ihre Wurzeln in der phantastischen Kunst. Affinités secrètes, der Titel eines Werkes von 1926, kann als Leitmotiv für seine Kunst gesehen werden: Er spürt darin den geheimen Verbindungen zwischen Menschen, Pflanzen, Räumen sowie Farben nach.

Ab 1940 arbeitete Brignoni, 1903 in Vacallo bei Chiasso geboren, in ruhiger Abgeschiedenheit in Bern. In seinen Bildern entwickelte er eine intensive Farbigkeit. Dazu öffnete er die Räume durch das Einführen von Horizontlinien und hellen, transparenten Zonen auf eine landschaftliche Wirkung hin.

Brignoni ist nicht nur als Künstler, sondern auch als Sammler bekannt. Eine Schenkung seiner grossen ethnographischen Sammlung an die Stadt Lugano ermöglichte die Eröffnung eines Museums für extraeuropäische Kulturen in Castagnola.

Seit seiner Jugendzeit interessierte sich Brignoni für afrikanische und polynesische Kunst. Schriftliche und fotografische Dokumente dieser Sammlertätigkeit sind in die Ausstellung in der Villa dei Cedri eingeflossen.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Joud Toamah schafft digitale Archive privater und intimer Kontexte.
Joud Toamah schafft digitale Archive privater und intimer ...
Fotografie Vom 7. Mai - 12. Juni im Photoforum Pasquart  Die syrische Künstlerin Joud Toamahs (*1992) zeigt im Photoforum Pasquart ihr Fotoprojekt «The River Shines Stronger than the Sun» in der von Sorana Munsya kuratierten gleichnamigen Ausstellung. mehr lesen  
Galerien Noch bis zum 30.10.22 im Museum Tinguey  Universal Tongue ist ein Projekt der bildenden Künstlerin Anouk Kruithof. Über 8800 Tanzvideos ... mehr lesen  
Nathalie Djurberg & Hans Berg - Delights of an Undirected Mind, 2016, Stop-Motion-Animation.
Nathalie Djurberg & Hans Berg - Delights of an Undirected Mind im Kunstmuseum Luzern  In Kooperation mit dem Fumetto Comic Festival Luzern zeigt das Kunstmuseum Luzern noch bis zum ... mehr lesen  
Galerien Kunsthaus Zürich reinszeniert Performances  Yoko Onos Performances und Aktionen der 1960er- und 1970er-Jahre haben Kultstatus erreicht. Im ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 17°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 16°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
St. Gallen 16°C 23°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Bern 17°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 17°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 16°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 18°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten