Ski alpin: Catherine Borghi und Sylviane Berthod knapp am Podest vorbei

publiziert: Freitag, 5. Dez 2003 / 20:17 Uhr / aktualisiert: Freitag, 5. Dez 2003 / 21:33 Uhr

Sylviane Berthod und Catherine Borghi sorgten in Lake Louise (Ka) mit den Rängen 4 und 6 für einen aus Schweizer Sicht geglückten Auftakt in die Abfahrtssaison. Der Sieg ging an die französische Olympiasiegerin Carole Montillet.

Beide Schweizerinnen durften ihren ersten Auftritt als sehr gut werten. Doch in den Stolz über die Leistung mischte sich auch wenig der Frust, dass nur ganz wenig für den Sprung aufs Podium gefehlt hatte.

Sylviane Berthod verpasste Platz 3 um drei Hundertstel, Catherine Borghi fehlten dazu 0,05 Sekunden. Und selbst vom Sieg trennte B & B letztlich nur wenig. Berthod büsste 33 Hundertstel auf die Siegerin ein, Borghi 35.

Sylviane Berthod wollte indes nicht hadern: "Ich bin stolz auf meine Leistung. Ich wollte einen Rang in den Top 10, nun bin ich Vierte. Der Winter ist noch lang und ein Podestplatz wird schon noch kommen, wenn ich so weiter fahre."

Ihr bestes Ergebnis aus dem leicht verunglückten Vorwinter (Platz 6) hat sie jedenfalls bereits übertroffen. "Wichtig", so sagt sie, "dass ich mit viel mehr Vertrauen an die Sache gehe als noch letzte Saison. Damals war ich nicht fähig, genug Risiko zu nehmen. Das ist jetzt anders." Geholfen hat ihr dabei auch ein Waadtländer "Mentaltrainer", mit dem sie seit Juni zusammenarbeitet.

Catherine Borghi zeigte ihren Ärger über den verpassten Podestplatz schon deutlicher. Im Gegensatz zu Sylviane Berthod hat sie das Podium noch nie geschafft: "Immer fehlt so wenig, das ist schon langsam etwas frustrierend."

Im letzten Winter hatte sie auf der Lenzerheide als Fünfte den Podestplatz um 5 Hundertstel verpasst, und vor zwei Jahren bei ihren 4. Plätzen in Lake Louise und Are fehlten einmal 0,22 und das andere Mal 0,06 Sekunden. Bei der Zwischenzeit hatte die Waadtländerin sogar noch auf Siegkurs gelegen.

Doch im unteren Abschnitt büsste sie noch leicht Zeit ein. "Auf dieser Strecke ist es extrem schwierig, einen Ski zu haben, der sowohl oben als auch unten geht. Und zudem war es heute zu wenig kalt. Wir hatten uns auf kältere Temperaturen eingestellt."

Alpiger und Aufdenblatten ansprechend

Von den übrigen Schweizerinnen gab es nurmehr für zwei Grund zur Freude. Ella Alpiger aus Wildhaus realisierte als 24. ihr bisher zweitbestes Weltcup-Ergebnis, und die Walliserin Fränzi Aufdenblatten (28.) erreichte mit Nummer 43 in ihrer erst zweiten Weltcup-Abfahrt erstmals Punkte. Nadia Styger indes büsste in den Gleitabschnitten zu viel Zeit ein und blieb als 30. ebenso unter den Erwartungen wie der Rest der Equipe.

Den Sieg holte sich Carole Montillet, die in Lake Louise eine Piste vorfindet, die auf sie zugeschnitten scheint. Letzten Winter schaffte die Französin in allen drei Rennen einen Podestplatz und in der zweiten Abfahrt realisierte sie damals gar ihren ersten Abfahrtssieg.

Nun doppelte sie nach: Um 16 Hundertstel liess sie die Deutsche Hilde Gerg und um 0,30 Sekunden die Amerikanerin Kirsten Clark hinter sich. Möglich machte dies Carole Montillet mit einem starken Finish: "Ich beging schon am ersten Tor einen schweren Fehler. Danach war ich richtig wütend auf mich selbst. Ich wusste, jetzt muss ich alles riskieren." Bei der letzten Zwischenzeit noch 21 Hundertstel hinter Gerg, doch am Ende war gleichwohl Weltcup-Sieg Nummer 5 Tatsache.

Carole Montillet fing die dahin führende Hilde Gerg ab, die sich allerdings auch als Zweite zufrieden zeigte: "Im Vorjahr hatte ich die erste Abfahrt gewonnen und danach habe ich mir mit dem Roten Leibchen meinen Kreuzbandriss zugezogen. So gesehen ist es mir fast lieber, dass ich am Samstag nicht als Weltcup-Führende antreten muss."

1. Carole Montillet (Fr) 1:34,03. 2. Hilde Gerg (De) 0,16 zurück. 3. Kirsten Clark (USA) 0,30. 4. Sylviane Berthod (Sz) 0,33. 5. Daniela Ceccarelli (It) 0,34. 6. Catherine Borghi (Sz) 0,35. 7. Alexandra Meissnitzer (Ö) 0,50. 8. Maria Riesch (De) 0,59. 9. Ingrid Rumpfhuber (Ö) 0,68. 10. Caroline Lalive (USA) 0,93. 11. Magda Mattel (Fr) 0,94. 12. Anne-Laure Givelet (Fr) 1,00. 13. Renate Götschl (Ö) 1,01. 14. Isabelle Huber (De) 1,08.

15. Selina Heregger (Ö) 1,09. 16. Jonna Mendes (USA) 1,15. 17. Katja Wirth (Ö) 1,16. 18. Michaela Dorfmeister (Ö) 1,21. 19. Mélanie Suchet (Fr) 1,24. 20. Brigitte Obermoser (Ö) und Barbara Kleon (It) 1,28. 22. Chimene Alcott (Gb) 1,37. 23. Janette Hargin (Sd) 1,38. 24. Ella Alpiger (Sz) 1,39. 25. Emily Brydon (Ka) 1,42. 26. Bryna McCarty (USA) 1,43. 27. Lindsey Kildow (USA) 1,50. 28. Fränzi Aufdenblatten (Sz) 1,52. 29. Isolde Kostner (It) 1,54. 30. Nadia Styger (Sz) und Ingrid Jacquemod (Fr) 1,56.

Ferner 32. Martina Schild 1,74. 35. Martina Ertl (De) 2,03. 36. Tamara Müller 2,06. 50. Tanja Pieren 2,90. -- 57 Fahrerinnen gestartet, 54 klassiert.

(Werner Eisenring, Lake Louise/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte ... mehr lesen  
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Ankündigung kommt aus dem Nichts  Die kanadische Speed-Spezialistin Larisa Yurkiw erklärt auf sozialen Medien überraschend ihren Rücktritt vom Skirennsport. mehr lesen  
Franz und Zechner übernehmen Abfahrtsteam  Der Österreichische Skiverband (ÖSV) reagiert auf die Probleme der vergangenen Weltcupsaison und vertraut vor allem im Speed-Team der Männer auf neue Trainer. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 

Schneedaten Schweiz

OrtWetterTemp.SchneeAnl.
T / Go / t
Adelbodensonnig-6 °C27 / 4012 / 38
Aletsch Arena sonnig-15 °C52 / 6516 / 35
Arosa Lenzerheidesonnig-8 °C10 / 2014 / 43
Arosa Lenzerheidesonnig-7 °C15 / 5114 / 43
Crans - Montanaleicht bewölkt-12 °C10 / 354 / 24
Davossonnig-15 °C15 / 5020 / 54
Engelberg - Titlisleicht bewölkt-17 °C20 / 8017 / 30
Flims Laax Faleraleicht bewölkt-16 °C9 / 857 / 28
Flumserbergleicht bewölkt-12 °C10 / 507 / 17
Grindelwald - Jungfrau Ski Regionleicht bewölkt-11 °C20 / 5014 / 68
Hoch-Ybrigleicht bewölkt-9 °C0 / 01 / 13
Kanderstegleicht bewölkt-8 °C40 / 801 / 7
Klosterssonnig-15 °C15 / 5021 / 54
Les Diableretsleicht bewölkt-13 °C20 / 1306 / 33
Meiringen - Haslibergleicht bewölkt-6 °C- / -0 / 13
Saas-Feesonnig-14 °C30 / 1659 / 22
Verbiersonnig-16 °C27 / 5429 / 73
Wildhaus - Toggenburgleicht bewölkt-11 °C15 / 300 / 6
Zermatt - Matterhornsonnig-12 °C10 / 3532 / 38
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 6°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten