Ski- und Snowboard-WMs in Miami vergeben

publiziert: Freitag, 4. Jun 2004 / 12:03 Uhr

Erstmals seit über 40 Jahren finden wieder alpine Ski-Weltmeisterschaften in Frankreich statt. Beim FIS-Kongress in Miami erhielt Val d´Isère für die Titelkämpfe 2009 den Zuschlag. Arosa darf die Snowboard-Weltmeisterschaften 2007 organisieren.

Erstmals seit 40 Jahren findet eine Ski-WM wieder in Frankreich statt.
Erstmals seit 40 Jahren findet eine Ski-WM wieder in Frankreich statt.
Im Jahr 2009 wird die südkoreanische Provinz Gangwon Schauplatz der Snowboard-WM sein. Damit findet erstmals in der Geschichte des Schneesports eine FIS-Weltmeisterschaft auf dem asiatischen Festland statt.

Die nordischen WM 2009 wurden an Liberec (Tsch) vergeben. Oberstdorf (De) erhielt die Skiflug-WM 2008, Madonna di Campiglio (It) und Inawashiro (Jap) werden für die Ausrichtung der Freestyle-Weltmeisterschaften (Skiakrobatik) 2007 und 2009 zuständig sein.

Neben Val d´Isère kandidierten noch Schladming, Vail/Beaver Creek und Garmisch-Partenkirchen für die alpinen Ski-WM. Val d´Isère setzte sich im zweiten Wahlgang mit 8 Stimmen gegenüber Schladming mit 4 und Vail mit 3 durch. Garmisch war schon im ersten Wahlgang (Stimmenzahlen: Val d´Isère 6, Schladming 4, Vail 3, Garmisch 2) ausgeschieden.

Seit 1998 nimmt - ähnlich wie im Fussball - der FIS-Vorstand diese Wahl vor. Vorher war der gesamte Kongress dafür zuständig. Der österreichische Verband hat einen Antrag eingereicht, dass wieder zum alten System mit Parlamentswahl zurückgekehrt wird. Durch die "Niederlage" Schladmings dürften diese Bestrebungen noch Auftrieb erhalten.

Aufgrund realistischer Einschätzung entsprach die Wahl von Val d´Isère, das schon wiederholt kandidiert hatte, der Logik. Seit Chamonix 1962 fand nie mehr eine WM in Frankreich statt. 1968 bei den Olympischen Spielen gab es -- im Gegensatz zu den Olympischen Spielen 1992 -- für die Sieger neben olympischen auch noch WM-Medaillen.

Aber den Charakter einer WM hatte dieser Anlass schon damals nicht. Der dreifache Olympiasieger (und Weltmeister) von 1968, Jean-Claude Killy, war der wichtigste Promoter für die WM 2009. Killy stammt aus Val d´Isère, der Hauptplatz der Skistation ist nach ihm benannt und heisst "Espace Killy".

Val d´Isère, knapp drei Autostunden von Genf entfernt, ist der Ort, der am meisten Weltcuprennen (weit über 100) organisierte. Mit 81 % hatte sich die Bevölkerung für eine WM-Kandidatur ausgesprochen.

Gegen Schladming wird wohl gesprochen haben, dass die Zeitspanne zwischen den letzten alpinen WM in Österreich (St. Anton 2001) und 2009 nur acht Jahre betrug.

Auch ist der FIS-Vorstand abgekehrt vom System eines 10-Jahres-Turnus mit Titelkämpfen in den Übersee. Sowohl 1989 als auch 1999 fanden die Weltmeisterschaften in Vail/Beaver Creek statt.

Die Amerikaner müssen nun wie die Österreicher die Kandidatur auf 2011 aufschieben. Der Bewerber Garmisch-Partenkirchen, ebenfalls ein traditioneller Weltcup-Ort, hatte ein weiteres Mal das Nachsehen. Ga-Pa dürfte zum Verhängnis geworden sein, dass die nordischen Weltmeisterschaften 2005 in Oberstdorf stattfinden.

Die nordischen WM 2007 sind bereits Sapporo (Jap) zugesprochen worden, die alpinen Titelkämpfe 2005 und 2007 werden in Bormio und Are ausgetragen.

(bsk/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte ... mehr lesen  
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ... mehr lesen  
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen immer wieder Schnee
Bern -1°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 1°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 0°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 6°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten