Whistleblower-News

Snowden bereit für Flucht nach Island

publiziert: Freitag, 21. Jun 2013 / 13:01 Uhr / aktualisiert: Freitag, 21. Jun 2013 / 13:23 Uhr
Snowden will morgen mit Privatjet nach Island «flüchten».
Snowden will morgen mit Privatjet nach Island «flüchten».

Reykjavik - Ein mit der Enthüllungsplattform Wikileaks verbundener isländischer Geschäftsmann will den amerikanischen Ex-Geheimdienstler Edward Snowden nach Island bringen.

8 Meldungen im Zusammenhang
Dem isländischen Fernsehsender Channel2 sagte Olafur Vignir Sigurvinsson, er habe dazu einen Privatjet in China gechartert. «Von unserer Seite aus ist alles bereit, das Flugzeug kann morgen starten. Nun warten wir, was die isländische Regierung tun wird», sagte Sigurvinsson.

Snowden hatte mit seinen Enthüllungen den jüngsten Skandal um US-Spionage im Internet öffentlich gemacht. In einem Interview der britischen Zeitung «Guardian» sprach der 29-Jährige davon, Island um politisches Asyl bitten zu wollen. Die isländische Regierung hatte darauf verwiesen, dass Snowden nur einen Asylantrag stellen könne, wenn er sich im Land befinde. Snowdon hält sich zurzeit an einem unbekannten Ort in Hongkong auf.

Sigurvinsson ist Chef der Firma DataCell, die die Spenden für Wikileaks verwaltet. Der Flugzeugcharter für rund 200'000 Euro soll mit Privatspenden finanziert werden, schreibt die Zeitung «News of Iceland».

 

(dap/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Die USA haben die ... mehr lesen
Snowden hat Moskau offenbar in einem anderen Flugzeug verlassen. (Flughafen Scheremetjewo, Archivbild)
Snowden befindet sich im Flughafen Moskau-Scheremetjewo. Von dort will er über Havanna nach Ecuador.
Washington - Nach immer neuen ... mehr lesen 2
Washington - Die US-Justiz hat den Enthüller des Spähprogramms Prism, Edward ... mehr lesen
Die US-Justiz bat laut «Washington Post» und NBC die Behörden in Hongkong, den Haftbefehl gegen Snowden zu vollstrecken. (Symbolbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Assange harrt in der ecuadorianischen Botschaft aus. (Archivbild, 2012)
London - Heute vor genau einem Jahr ... mehr lesen
Peking/Washington - Chinas staatliche Nachrichtenagentur Xinhua hat den NSA-Geheimdienst-Enthüller Edward Snowden in China willkommen geheissen. «Diese Leute sind zu brillant, um eingesperrt zu werden», hiess es in einem Kommentar der Agentur am Freitag. mehr lesen 
Washington/Hongkong - Die umstrittenen Datenspionage-Programme der USA haben nach Angaben von NSA-Geheimdienstchef Keith Alexander geholfen, dutzende Terrorattacken zu verhindern. Alexander sagte am Mittwoch vor einem Washingtoner Senatsausschuss aus. mehr lesen  2
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
Werden Menschen in den USA jetzt besser ...
Demokraten bringen Gesetzentwurf ein  Politiker der Demokratischen Partei haben in den USA einen neuen Gesetzentwurf eingebracht, der die Nutzung zielgerichteter digitaler Werbung auf Werbemärkten (Targeted Advertising) verbieten würde, die von Plattformen wie Facebook, Google und anderen Datenmaklern mit grossen Gewinnen betrieben werden. mehr lesen 
Coronavirus  Bern - Der Bundesrat hat heute beschlossen, das summarische Abrechnungsverfahren für Kurzarbeitsentschädigung (KAE) bis zum 31. März 2022 für alle Unternehmen zu verlängern. ... mehr lesen
Der Bundesrat reagiert auf die Corona-Situation.
Auf Social Media-Kanälen sind Schuldner nicht mehr vor Inkassobüros sicher.
Social Media Schuldeintreiber in der USA dürfen seit kurzem auch säumige Schuldner per Social Media kontaktieren. Ein entsprechendes Gesetz des Consumer ... mehr lesen  
US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte digitaler NFTs (Non-Fungible Tokens). mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 15°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 14°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 14°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 16°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 14°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 19°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten