So reduziert eine Holding die Steuerlast eines Unternehmens

publiziert: Mittwoch, 17. Aug 2022 / 15:29 Uhr / aktualisiert: Montag, 29. Aug 2022 / 21:28 Uhr
Häufig begehen Gesellschaften den Fehler, die Gewinne aus der Holding an die Gesellschafter auszuschütten.
Häufig begehen Gesellschaften den Fehler, die Gewinne aus der Holding an die Gesellschafter auszuschütten.

In der Schweiz dominiert die Gesellschaftsform GmbH (Gewerbe mit beschränkter Haftung). Dadurch ist das Privatvermögen im Zweifelsfall grösstenteils oder gänzlich geschützt ist. Steuerrechtlich bietet die GmbH einige Nachteile, weshalb immer mehr Gründer die Holding als Organisationsgesellschaftsform wählen. Interessant ist in dem Zusammenhang, wie Treuhänder in dem Konstrukt Holding aktiv mitwirken können.

Vorteile einer GmbH

Die GmbH ist die am häufigsten gewählten Kapitalgesellschaftsform in der Schweiz einzugehen. Und das nicht ohne Grund, wie ihr grösster Vorteil zeigt:

Ein oder mehrere Gesellschafter einer GmbH haften nur in bestimmten rechtswidrigen Fällen mit ihrem eigenen Vermögen. Sollte die gegründete Gesellschaft nämlich nicht mehr voll handlungsfähig sein. Damit ist das Privatvermögen derer geschützt, die als Gesellschafter aktiv sind.

Als Nachteil ist die hohe Steuerlast zu betrachten, die vom jeweiligen Gesellschaftssitz abhängt. In einigen Kantonen müssen Gesellschafter nur 12 Prozent entrichten, in anderen bis zu 24 Prozent. Damit liegt der Steueranteil über dem einer Holding.

Holding keine Kapitalgesellschaftsform

Holdings lassen sich nicht so gründen wie eine GmbH. Holding gibt es nicht als Kapitalgesellschaftsform, sondern Organsiationsgesellschaftsform und dennoch führt diese zur Steuersenkung. Um eine Holding gründen zu können, müssen sich zwei Kapitalgesellschaften unter einer Gesellschaftsleitung zusammenschliessen. Aber keine der beiden Gesellschaften darf die andere übernehmen. Es müssen zwei sein, die sich in der Branche ergänzen.

Dazu ein fiktives Beispiel:

Ein Gesellschafter gründet eine Kapitalgesellschaft für Veranstaltungen. Über die Kapitalgesellschaft werden nur die abzuhaltenden Events abgewickelt. Nicht aber die Zusatzleistungen, die für ein Event üblich sind. Ein zweiter Gesellschafter gründet für die Eventagentur ein Cateringunternehmen. Beide Gesellschaften ergänzen sich und lassen sich unter einer Verwaltung zusammenführen.

Darauf basierend können beide Gesellschafter eine Holding gründen und insgesamt Steuern sparen. Gegründet wird aber für die aktive Arbeit ein Mutterkonzern. Dieser hält an beiden Tochterunternehmen zu 100 Prozent Anteil.

Mit Holding Steuern senken

Treuhänder für Wachstumsunternehmen übernehmen von den Gesellschaftern bestimmte Ausgaben. Und zwar, um eine Veruntreuung oder andere Vorgehensweisen zu verhindern, die der Holding schaden. Sie achten auch darauf, dass alle rechtlichen Vorgaben zur Steuerabwicklung eingehalten werden.

Wichtig ist, dass mindestens zehn Prozent der Gesellschaftsanteile der Tochtergesellschaften beim Mutterkonzern bleiben. Nur so kommen Unternehmen in den Genuss der Steuersenkung. Sind mehr als 90 Prozent einer jeden Gesellschaft veräussert, verweigert der Staat den Steuervorteil.

Zu 100 Prozent Steuerentlastung ist möglich, wenn die Holding mindestens zehn Prozent der Anteile der Tochtergesellschaften erhält. Und wenn sie darüber hinaus Dividenden ausschüttet.

Gewinne nicht an Kapitaleigner ausschütten

Häufig begehen Gesellschaften den Fehler, die Gewinne aus der Holding an die Gesellschafter auszuschütten. Die freuen sich zwar über ein steigendes Privatvermögen. Jedoch ist der Staat in dem Punkt hellwach: Er bittet die Gesellschafter für ihre Vermögenssteigerung kräftig zur Kasse.

Gesellschaften haben kaum eine langfristige Perspektive, wenn sie nur dazu dienen, die Gesellschafter zu bereichern. Es ist daher empfehlenswert, nur einen geringen Anteil der Gewinne an die Gesellschafter abzuführen. Der Rest des Gewinns ist am besten erneut zu investieren.

So lassen sich weitere Kapitalgesellschaften gründen oder bestehende ausbauen, um das Wachstum im Unternehmen zu sichern. Ein Treuhänder ist in dem Fall eine wichtige Person innerhalb des Systems. Und zwar, um Nachteile für die Holding und deren Tochtergesellschaften zu verhindern.

Treuhänder in der Schweiz dienen nicht ausschliesslich der Kontrolle. Sie helfen auch dabei, die Steuern zu senken bei gleichzeitigem Wachstum der Holding samt Tochtergesellschaften. Bei Interesse können Unternehmer einen Termin mit einem Treuhänder in der Schweiz vereinbaren.

(fest/pd)

Die G20-Staatschefs auf dem «Familienfoto» in Indonesien 2022.
Die G20-Staatschefs auf dem «Familienfoto» in Indonesien ...
Während die Politiker über Klimaschutz reden, nehmen sie selbst immer noch an vielen Flugreisen teil, was zu einer hohen CO2-Belastung führt. In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf die CO2-Sünden der Staatschefs. mehr lesen 
Immobilien gelten als sichere Geldanlage und werden allgemein auch als Betongold bezeichnet. Wegen der niedrigen Zinsen entscheiden sich immer mehr Schweizer für ... mehr lesen  
Wer eine Immobilie als Geldanlage kauft, sollte unbedingt bestimmte Punkte beachten.
Nur volle Waschmaschinen sind ökologisch vernünftig.
Das Thema Nachhaltigkeit spielt auch beim Wäschewachen eine Rolle, etwa wie häufig und womit gewaschen wird. Dieser Ratgeber liefert die besten Tipps für nachhaltiges Waschen, vom Waschmitteleinsatz über ... mehr lesen  
In der Schweiz dominiert die Gesellschaftsform GmbH (Gewerbe mit beschränkter Haftung). Dadurch ist das Privatvermögen im Zweifelsfall grösstenteils oder gänzlich geschützt ist. ... mehr lesen
Häufig begehen Gesellschaften den Fehler, die Gewinne aus der Holding an die Gesellschafter auszuschütten.
PUBLINEWS ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von news.ch. PUBLINEWS-Meldungen sind speziell als solche gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

PUBLINEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@news.ch
Mobile +41 (0)78 690 69 00
Skype chris_vadian_net
Viele Unternehmen verlieren an Bedeutung, da ihr Konzept nicht zur heutigen Zeit passt.
Werbung Relevante Bereiche für die Industrie Die Industrie wächst und wächst. Es ist kaum ein Ende ...
Bewerbungsgespräch
Startup News So bewirbt man sich richtig Gute Bewerbungen öffnen Türen zu guten Positionen. Was ist bei der Bewerbung wichtig und welche Trends sind 2022 zu berücksichtigen?
Bernard Maissen, designierter Direktor des BAKOM
Medien Bernard Maissen wird neuer Direktor des Bundesamts für Kommunikation Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 Bernard Maissen zum neuen Direktor des Bundesamts für Kommunikation ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 9°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Genf 10°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Lugano 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten