Chance in Krisenregionen

Social-Media-Nutzung: Schwellenländer toppen USA

publiziert: Dienstag, 18. Feb 2014 / 15:00 Uhr
Auch in Europa ist noch kein Ende des Wachstums in Sicht.(Symbolbild)
Auch in Europa ist noch kein Ende des Wachstums in Sicht.(Symbolbild)

Washington/Hannover - Immer mehr Einwohner von Schwellenländern nutzen neue Technologien von Mobiltelefonen bis hin zu Social Networks. Das Pew Research Center hat gezeigt, dass Schwellenländer wie Ägypten, Russland und die Türkei die USA in der Nutzung von Social Media sogar übertreffen.

6 Meldungen im Zusammenhang

"Soziale Kontakte sucht jeder Mensch, egal in welchem Land. Ich denke, gerade in Schwellenländern steigt neben dem Einkommen auch das Bedürfnis nach einem ausgefüllten Privatleben. Und hier spielen soziale Kontakte eine wichtige Rolle. Zudem ist die Ausprägung des Sozialverhaltens in vielen Schwellenländern wie zum Beispiel Mexiko, Brasilien, Türkei, Thailand und so weiter sehr stark", sagt Olaf Kopp, Geschäftsführer von Aufgesang Inbound Online Marketing, im Gespräch mit pressetext.

Westen dominiert Web

Insgesamt ist das Internet im Westen nach wie vor weiter verbreitet als in den Schwellenländern. Die USA sind mit 84 Prozent bei der Internetnutzung noch weit vorne, Russland und Chile folgen mit 66 Prozent, China mit 55 Prozent und Südafrika mit 43 Prozent. Jedoch zeigt sich das Phänomen, dass von jenen, die in Schwellenländern das Internet nutzen, ein grosser Teil auch in sozialen Netzwerken aktiv ist.

Während 73 Prozent der amerikanischen Internet-User Social Networks nutzen, sind es in Ägypten 88 Prozent, in Russland 86 Prozent und in der Türkei 79 Prozent. Auch wenn der Westen in absoluten Zahlen die sozialen Netzwerke dominiert, sind die Schwellenländer relativ gesehen die passionierteren Social Networker.

Chance in Krisenregionen

In Schwellenländern gibt es laut Kopp noch eine andere Motivation für die Nutzung von Social Media: "In den Krisenregionen zeigt sich, wie wichtig soziale Netzwerke sind. Die Organisation der Opposition verlagert sich auf Social Media, da die klassischen Medien oft unter der Kontrolle der Regierung stehen. Und Social Media lässt sich nur schwer kontrollieren."

Und auch in Europa ist noch kein Ende des Wachstums in Sicht, so Kopp: "In Europa ist bei der Social-Media-Nutzung noch Luft nach oben. Es hat noch keine komplette Durchdringung aller Generationen stattgefunden. Die über 40-Jährigen sind noch nicht derart im Social Web präsent - da wird der Höhepunkt erst in etwa 20 Jahren erreicht sein."

Handys verbreiten sich in den Schwellenländern ebenfalls immer mehr. Hier zeigt sich ebenfalls der Trend, dass die USA überholt werden: In China (95 Prozent) und Russland (94 Prozent) hat bereits ein grösserer Teil der Bevölkerung ein Mobiltelefon, als das in Amerika (91 Prozent) der Fall ist. Bei der Nutzung von Smartphones sind die Amerikaner jedoch mit 55 Prozent derzeit ungeschlagen.

(ig/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Social Media New York/Peking - Soziale Netzwerke werden für immer mehr Chinesen zunehmend ... mehr lesen
Chinesen sorgen sich, wegen Social Media weniger Zeit zu haben, um Bücher zu lesen und ihre Privatsphäre bedroht wird. (Symbolbild)
Totale Kontrolle und Manipulation
Die US Navy geben zig Millionen ... mehr lesen
Zum Start der Elektronik-Messe CES (Consumer Electronics Show) in Las Vegas ... mehr lesen
Bei den Chinesen ist das Smartphone besonders beliebt.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Brasilianer verbringen viel Zeit auf sozialen Netzwerken.
Social Media Brasilia - Brasilianer nutzen soziale ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Durch schnelle Gewichtsabnahme, z.B. mit Ozempic, kann die Haut nicht regenerieren und die Dermis fällt ein wie bei alten Menschen.
Durch schnelle Gewichtsabnahme, z.B. mit Ozempic, kann die ...
Apotheke & Pharma News Das Streben nach dem perfekten Körper hat in Hollywood eine neue, unschöne Wendung genommen: das sogenannte «Ozempic Face». Ein eingefallenes, ausgemergeltes Gesicht, das durch den Missbrauch des Diabetesmedikaments Ozempic zur Gewichtsabnahme entsteht. Doch dieser fragwürdige Trend wirft Fragen auf: Wie entsteht das Ozempic Face? Was kann man dagegen tun? Und welche Auswirkungen hat es auf die Schönheitsindustrie? mehr lesen  
Publinews Immer mehr Menschen suchen nach einer zusätzlichen Einkommensquelle neben ihrem Hauptjob. Nebenjobs werden nicht nur für Studenten oder ... mehr lesen  
Dank des Internetzeitalters gibt es unzählige Möglichkeiten, um online Geld zu verdienen.
Berühmtes Deepfake: Papst Franziskus in fetter Daunenjacke.
Um der steigenden Verbreitung manipulierter Inhalte entgegenzuwirken, haben sich Google, Meta und OpenAI der C2PA angeschlossen. Ihr Ziel ... mehr lesen  
Während die USA und andere Länder sich auf die bevorstehenden Wahlen vorbereiten, prognostiziert eine neue Studie eine Eskalation der täglichen Aktivitäten von bösartig-manipulierenden Akteuren, die von KI gesteuert werden, bis Mitte 2024. mehr lesen  
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 16°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen vereinzelte Gewitter
St. Gallen 15°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 14°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Luzern 15°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 19°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Lugano 15°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten