Social-Networks erleichtern Identitätsschwindel

publiziert: Montag, 13. Aug 2007 / 16:07 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 11. Sep 2007 / 01:58 Uhr

London - Unvorsichtiger Umgang mit persönlichen Daten auf Social-Network-Seiten im Internet kann Betrügern das Stehlen von Identitäten erleichtern. Internetuser unterschätzen oft die Bedeutung von Informationen wie Geburtsdatum, Beruf oder Familienstand und veröffentlichen sie gutgläubig auf Seiten wie MySpace oder Facebook.

In Grossbritannien sind allein im letzten Jahr 80'000 Menschen Opfer eines Identitätsbetruges geworden.
In Grossbritannien sind allein im letzten Jahr 80'000 Menschen Opfer eines Identitätsbetruges geworden.
3 Meldungen im Zusammenhang
«In einer Zeit, in der Information und Identität die neue Währung für Kriminelle sind, sind Social-Networking-Seiten eine Goldmine für Betrüger, die Daten veruntreuen», erklärt David Porter vom Informations- und Nachrichtenberatungsunternehmen Detica gegenüber der Zeitung «The Independent».

Sogar die harmlosesten Informationen über ein Unternehmen, seine Mitarbeiter und die tägliche Routine könnten zum Verhängnis werden.

Die Gefahr für Privatpersonen besteht unter anderem darin, dass manche Informationen, die leichtfertig veröffentlicht werden, dazu verwendet werden können, um Konten auf den Namen dieser Person einzurichten.

Verstärkte Sicherheitsmassnahmen

Ausserdem wird die Wahrscheinlichkeit, ein Passwort zu knacken, höher, wenn typische Informationen, wie beispielsweise der Mädchenname der Mutter, bekannt sind. In Grossbritannien sind allein im letzten Jahr 80'000 Menschen Opfer eines Identitätsbetruges geworden.

Banken reagieren auf die neue Gefahr nun mit verstärkten Sicherheitsmassnahmen. Die britische Bank Barclays liefert nun PIN-Geräte aus, die Internetuser zu Hause verwenden können.

Aber nicht nur Einzelpersonen sollten in Zukunft besser auf den Umgang mit ihren persönlichen Daten achten, sondern auch Behörden und grosse Unternehmen, die ebenfalls im Visier von Betrügern sind.

(smw/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Skype-Nutzer können untereinander kostenlos telefonieren.
San Francisco - Die Internet-Unternehmen MySpace und Skype haben eine Zusammenarbeit vereinbart. Skype solle seine Software für Internettelefonie in das Online-Netzwerk MySpace integrieren, wie ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Berühmtes Deepfake: Papst Franziskus in fetter Daunenjacke.
Berühmtes Deepfake: Papst Franziskus in fetter Daunenjacke.
Um der steigenden Verbreitung manipulierter Inhalte entgegenzuwirken, haben sich Google, Meta und OpenAI der C2PA angeschlossen. Ihr Ziel ist es, Standards zu entwickeln, um authentische Inhalte von solchen zu unterscheiden, die mithilfe von Künstlicher Intelligenz erstellt wurden. mehr lesen 
Publinews Die Paysafecard ist ein elektronisches Zahlungsmittel, das auf dem Prepaid-Prinzip basiert. Es ermöglicht Nutzern, online sicher und anonym zu bezahlen, ohne persönliche oder finanzielle Informationen preiszugeben. Doch wie funktioniert das System? In diesem Artikel erläutern wir die Vorteile einer Paysafecard und zeigen die grundlegenden Schritte, wie die Paysafecard funktioniert. mehr lesen  
Publinews Die Zeit von 123456 als populärstem Passwort scheint vorbei zu sein. Laut der 2023er Umfrage von Bitkom verwenden drei ... mehr lesen  
Cybersicherheit endet nicht beim Passwort
Das Datenökosystem besteht aus vertrauenswürdigen Datenräumen, die gemäss klaren Regeln miteinander vernetzt werden können.
Der Bundesrat hat am ein Massnahmenpaket zur Förderung eines Schweizer Datenökosystems verabschiedet. Das Ziel des Datenökosystems ist es, das ... mehr lesen  
Magnettonband mit der Aufnahme von B.B. Kings Konzert am Jazzfestival Montreux von 1980 aus dem Archiv der Claude Nobs Foundation. Das Band befindet sich in einem fortgeschrittenen Stadium des Verfalls, sodass es mit herkömmlichen Methoden nicht mehr direkt abgespielt werden kann.
eGadgets Montreux-Festival: Musik wird mit Röntgenlicht gerettet Das Paul Scherrer Institut hat eine ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 1°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 2°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 2°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten