Lernenden chatten mit Dozenten

Social Web ist Attraktivitäts-Kriterium für Studis

publiziert: Dienstag, 3. Mrz 2015 / 09:25 Uhr
Unis setzen auf das Social Web.
Unis setzen auf das Social Web.

Bristol/Boston - Das Technologie-Angebot von Universitäten ist für ein knappes Drittel der angehenden Studenten ein wichtiges Kriterium vor dem Einschreiben. Rund 85 Prozent der Hochschüler kommunizieren darüber hinaus bereits auf Facebook mit ihren Dozenten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Unternehmen Jisc.

1 Meldung im Zusammenhang
«Es geht darum, Hindernisse zwischen autoritären Personen und ihren Schülern zu überwinden. Der Kontakt kreiert ein neues Arbeitsverhältnis und eine Dynamik, die für den Lernprozess von enormer Bedeutung sein kann», erklärt Jacob Groschek, Professor am Boston University's College of Communication.

Smartphone als PC-Ersatz

Etwa 40 Prozent aller Studenten nutzen soziale Netzwerke, um mit ihren Professoren und Tutoren in Kontakt zu bleiben. Facebook ist dabei die beliebteste Plattform, während auch oft Twitter, WhatsApp oder Snapchat für die Kommunikation mit der Hochschule genutzt werden.

Ganze 28 Prozent der befragten Studenten gaben an, dass sie die Entwürfe ihrer schriftlichen Arbeiten am Smartphone anfertigen. Etwa die gleiche Anzahl (30 Prozent) entscheiden sich hingegen lieber für die grösseren Tablets, um erste Ausführungen festzuhalten.

Ein beachtenswerter Teil von 20 Prozent findet jedoch, dass von den Hochschulen ein noch besseres Angebot von Mobilgeräten bereitgestellt werden sollte. Für 45 Prozent der Befragten spielen nämlich vor allem Technologie-Angebote bei der Wahl der richtigen Universität eine entscheidende Rolle.

Neue Technologien nutzen

«Die immer höheren Gebühren und der anstrengende Job-Wettkampf nach einem Studium bringt Studenten dazu, sehr viel sorgsamer in der Auswahl der Bildungsstätte zu sein. Institute sollten sich darauf einstellen, die bestmöglichen Technologien anzubieten und über die Kanäle, die Studenten ohnehin bereits nutzen, zu kommunizieren», so Marty Harrow von Jisc.

Die befragten Studenten zeigten sich ausserdem offen für neue Bildungsmöglichkeiten. 58 Prozent würden sich etwa für Roboter begeistern, und mehr als ein Drittel sprach sich für «virtual lectures» aus. 35 Prozent würden speziell auf das Studium abgestimmte Apps toll finden.

(bg/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Durch schnelle Gewichtsabnahme, z.B. mit Ozempic, kann die Haut nicht regenerieren und die Dermis fällt ein wie bei alten Menschen.
Durch schnelle Gewichtsabnahme, z.B. mit Ozempic, kann die ...
Apotheke & Pharma News Das Streben nach dem perfekten Körper hat in Hollywood eine neue, unschöne Wendung genommen: das sogenannte «Ozempic Face». Ein eingefallenes, ausgemergeltes Gesicht, das durch den Missbrauch des Diabetesmedikaments Ozempic zur Gewichtsabnahme entsteht. Doch dieser fragwürdige Trend wirft Fragen auf: Wie entsteht das Ozempic Face? Was kann man dagegen tun? Und welche Auswirkungen hat es auf die Schönheitsindustrie? mehr lesen  
Publinews Immer mehr Menschen suchen nach einer zusätzlichen Einkommensquelle neben ihrem Hauptjob. Nebenjobs werden nicht nur für Studenten oder ... mehr lesen  
Dank des Internetzeitalters gibt es unzählige Möglichkeiten, um online Geld zu verdienen.
Berühmtes Deepfake: Papst Franziskus in fetter Daunenjacke.
Um der steigenden Verbreitung manipulierter Inhalte entgegenzuwirken, haben sich Google, Meta und OpenAI der C2PA angeschlossen. Ihr Ziel ... mehr lesen  
Während die USA und andere Länder sich auf die bevorstehenden Wahlen vorbereiten, prognostiziert eine neue Studie eine Eskalation der täglichen Aktivitäten von bösartig-manipulierenden Akteuren, die von KI gesteuert werden, bis Mitte 2024. mehr lesen  
DIGITAL LIFESTYLE: OFT GELESEN
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 15°C 30°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 13°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Bern 12°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 14°C 29°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 15°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Lugano 18°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten