Södergren - der König am Holmenkollen

publiziert: Samstag, 11. Mrz 2006 / 16:57 Uhr

Anders Södergren hat sich in Oslo zum König am Holmenkollen gekürt.

Anders Södergren kam zu seinem ersten Weltcupsieg. (Archivbild)
Anders Södergren kam zu seinem ersten Weltcupsieg. (Archivbild)
Der 29-jährige Schwede gewann den 50-km-Marathon und feierte damit den ersten Weltcupsieg seiner Karriere. Bei den Frauen setzte sich über 30 km Julia Tschepalowa (Russ) durch.

Nach zwei Dritteln der Distanz lag Södergren hinter Pietro Piller Cottrer auf Platz 2.

Doch der Italiener, 15-km-Weltmeister von Oberstdorf 2003 und in Turin Bronzemedaillengewinner im Verfolgungsrennen sowie Mitglied der Gold-Staffel, verzeichnete einen der spektakulärsten Einbrüche, die in der jüngeren Vergangenheit über die 50 km zu verzeichnen waren.

Piller Cottrer vermochte nur noch über die Loipe zu spazieren, wies 5 km vor Schluss sieben Minuten Rückstand auf und gab das Rennen sogar noch auf.

Gute Kräfteeinteilung

Södergren hatte seine Kräfte besser eingeteilt und siegte mit 23,1 Sekunden Vorsprung auf den 50-km-Olympiasieger Giorgio di Centa (It), der auf den letzten Kilometern noch stark aufkam. Eine nicht gelinde Überraschung stellte der 3. Platz durch den jungen Deutschen Tom Reichelt dar.

Im deutschen Lager herrschte doppelte Freude. Zwar konnte Tobias Angerer mit seinem 40. Rang keine Weltcup-Punkte mehr erobern.

Zwei Rennen vor Schluss steht der Bayer aber auch in mathematischer Hinsicht als Gesamtsieger der Dauerserie und damit dritter deutscher Gewinner nach René Sommerfeldt (2004) und Axel Teichmann (2005) fest.

19. Weltcupsieg für Tschepalowa

Mit einem vorsichtigen Einsatz, bei dem er sich seine Kräfte für den Schluss sparte, kam Remo Fischer als 26. erstmals in dieser Saison zu Weltcup-Zählern.

Seraina Mischol verpasste dieses Vorhaben bei den Frauen über 30 km als 31. um lediglich fünf Sekunden. Laurence Rochat (39.) blieb deutlicher geschlagen. In der Auseinandersetzung um den Sieg behielt Julia Tschepalowa im Duell gegen Katerina Neumannova (Tsch) die Oberhand.

Tschepalowa erhöhte die Zahl ihrer Weltcupsiege auf 19. Am Holmenkollen war die russin zuvor schon 1999 und 2004 siegreich gewesen.

Oslo (No). Langlauf-Weltcup. Männer. 50 km (freie Technik):
1. Anders Södergren (Sd) 2:10:42,5. 2. Giorgio Di Centa (It) 23,1. 3. Tom Reichelt (De) 43,0. 4. Emmanuel Jonnier (Fr) 53,3. 5. Geir Ludvig Aasen (No) 1:22,0. 6. John Anders Gaustad (No) 1:22,4. 7. Kristen Skjeldal (No) 2:28,0. 8. Tero Similä (Fi) 2:54,4. 9. Fode Estil (No) 3:25,7. 10. Roland Clara (It) 3:29,1. -- Ferner: 26. Remo Fischer (Sz) 5:59,5. 40. Tobias Angerer (De) 9:27,8. -- 58 klassiert. Aufgegeben u.a. Markus Hasler (Lie) und Pietro Piller Cottrer (It).

Weltcup (22/24):
1. Angerer 805. 2. Tor Arne Hetland (No) 558. 3. Jens Arne Svartedal (No) 537. 4. Björn Lind (Sd) 513. 5. Vincent Vittoz (Fr) 482. 6. Wassili Rotschew (Russ) 411. -- Die Schweizer: 42. Christoph Eigenmann 119. 64 Hasler 80. 86. Reto Burgermeister 46. 106. Peter von Allmen 30. 117. Toni Livers 22. 139. Gion Andrea Bundi 10. 143. Martin Jäger 8. 157. Remo Fischer 5. -- 177 klassiert.

Frauen. 30 km (freie Technik):
1. Julia Tschepalowa (Russ) 1:18:44,1. 2. Katerina Neumanova (Tsch) 17,2. 3. Evi Sachenbacher (De) 1:12,9. 4. Beckie Scott (Ka) 1:52,8. 5. Sabina Valbusa (It) 1:59,0. 6. Gabriella Paruzzi (It) 2:53,9. 7. Kristina Smigun (Est) 3:01,4. 8. Walentina Schewschenko (Ukr) 3:18,5. 9. Olga Sawialowa (Russ) 3:38,4. 10. Ann Eli Tafjord (No) 3:45,4. -- Die Schweizerinnen: 31. Seraina Mischol 7:26,3. 39. Laurence Rochat 3:39,5. -- 51 klassiert. Aufgegeben u.a. Marit Björgen (No).

(Weltcup (22/24):
1. Björgen 886. 2. Scott 840. 3. Tschepalowa 756. 4. Sachenbacher 656. 5. Virpi Kuitunen (Fi) 620. 6. Neumannova 610. -- Die Schweizerinnen: 44. Mischol 113. 45. Rochat 112. 78. Flurina Bachmann 17. -- 121 klassiert.

(rr/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -3°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel -2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -4°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern -4°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern -2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf -3°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 0°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten