Solarpreis für das «Stade de Suisse»
publiziert: Dienstag, 27. Sep 2005 / 12:10 Uhr

Lausanne - In Lausanne sind zum 15. Mal die Schweizer Solarpreise verliehen worden. Die Preise gingen vor allem an Bauten, die im Jahresschnitt mehr Energie ans Netz zurückliefern als sie verbrauchen.

Wurde unerwartet ausgezeichnet: Stade de Suisse.
Wurde unerwartet ausgezeichnet: Stade de Suisse.
6 Meldungen im Zusammenhang
In Anwesenheit des englischen Stararchitekten Lord Norman Foster und des Ständeratspräsidenten Bruno Frick wurden laut einem Communiqué der Stiftung Solar Agentur insgesamt elf Preise vergeben.

16 450 Kilowattstunden Strom

Das grösste ausgezeichnete Bauwerk ist nicht ganz unerwartet das «Stade de Suisse - Wankdorf» in Bern. Dort hat die BKW FMB Energie AG noch vor der Eröffnung des neuen Berner Fussballtempels die europaweit grösste je auf einem Stadiondach installierte Fotovoltaik-Anlage in Betrieb genommen.

In der gleichen Kategorie «Energieanlagen für erneuerbare Energien» wurde auch das neue Gebäude der Fachhochschule Tessin in Canobbio ausgezeichnet. Auf deren Dach erzeugen Solarzellen jährlich 16 450 Kilowattstunden Strom.

Bei den «Neubauten» schwang das Gewerbe- und Dienstleistungsgebäude «Wattwerk» in Bubendorf BL obenaus. Das Haus der Firma Holinger Solar AG deckt nicht nur den eigenen Energiebedarf, sondern weist einen Netto-Stromüberschuss von 76 Prozent aus. Prämiert wurden in dieser Kategorie auch die Reiheneinfamilienhäuser «Rebgässli» in Allschwil BL.

Solaranlage von Schülern

Einen Solarpreis erhielt das Ökohotel Cristallina in Coglio TI in der Kategorie «Bausanierungen». Die Hotelbetreiber decken dank Solarzellen und einer Holzheizung den gesamten Wärmebedarf des Hotels ausschliesslich mit erneuerbaren Energien. Nicht ganz so effizient, aber dennoch auszeichnungswürdig ist die Casa Depuoz in Trun GR. Dort gelang es, die CO2-Emissionen um 63 Prozent zu senken.

Anerkennung fand auch eine Sekundarschule aus Castione TI. Dort haben rund 400 Schüler eine Solaranlage gebaut, die jährlich 42 000 Kilowattstunden Strom produziert.

(sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Green Investment Genf - Die Industriellen Werke Genf ... mehr lesen
Erwartet wird eine Leistung von 4,2 Megawatt pro Jahr.
Bern - Das Stade de Suisse in Bern ... mehr lesen
Das neue Wankdorf ist auch ein Einkaufstempel.
Das neue Stade de Suisse mit Abendbeleuchtung - fehlen nur noch zufriedene Zuschauer.
Bern - Die Verantwortlichen des ... mehr lesen
Die Stadt Bern feiert an diesem ... mehr lesen
Grossandrang im "neuen Wankdorf".
Weitere Artikel im Zusammenhang
Der "Tag der offenen Tür" wird die Feierlichkeiten im Stade de Suisse Wankdorf beschliessen.
Wo bis im Frühling in der landesweit ... mehr lesen
3D-grundrisse.ch - Professionelle und günstige Visualisierungen für Ihre ...
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Möbel aus heimischen Hölzern.
Möbel aus heimischen Hölzern.
Publinews Die Nachhaltigkeit spielt beim Möbelkauf eine immer grössere Rolle. Nachhaltige Möbel erweisen sich nicht nur als umweltfreundlich, sondern punkten in der Regel auch mit einer geringeren Schadstoffbelastung. mehr lesen  
Publinews Damit man sich in seinen eigenen Wohnräumen wohlfühlt, sollte die Luft die richtige Luftfeuchtigkeit haben. Eine zu niedrige oder eine zu hohe Luftfeuchtigkeit könnte sich ... mehr lesen  
Optimale Luftfeuchtigkeit wirkt sich auf Wohlbefinden und Gesundheit aus.
Boxspringbett Paul.
Publinews Nur in einem auf die eigenen Bedürfnisse individuell angepasstem Bett, lässt sich der nötige Liegekomfort für einen ... mehr lesen  
Publinews Immobilien als begehrtes Objekt in der Architektur sind nicht neu. mehr lesen  
Das Objekt aus gutem Winkel fotografieren.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 10°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 12°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten