Starke Besuchszahlen

Solothurner Filmtage gut unterwegs

publiziert: Sonntag, 26. Jan 2014 / 21:45 Uhr
Die Besucherzahlen der ersten Tage übertreffen noch die Rekordwerte des Vorjahres. (Archivbild)
Die Besucherzahlen der ersten Tage übertreffen noch die Rekordwerte des Vorjahres. (Archivbild)

Solothurn - Mit sehenswerten Dokfilmen über zwei höchst unterschiedliche Legenden mit Schweiz-Bezug ist der Reigen der Weltpremieren in den Wettbewerbskategorien der Filmtage am Wochenende zu Ende gegangen. Das Festival ist zur Halbzeit gut unterwegs.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Besucherzahlen der ersten Tage übertreffen noch die Rekordwerte des Vorjahres, wie die Filmtage am Sonntag auf Anfrage gegenüber der Nachrichtenagentur sda erklärten. Hinsichtlich der neuen Filme fällt die Bilanz insbesondere in der «Prix de Soleure»-Sparte hervorragend aus. Die Jury um Jean Ziegler und Lukas Bärfuss, die den hochdotierten Preis vergibt, steht vor einem schwierigen Entscheid.

Als letzter neuer Film der Sparte wurde am Sonntag «Alfonsina» von Christoph Kühn uraufgeführt. Darin wird in starken Bildern an das Leben der in Argentinien tätigen Poetin Alfonsina Storni (1892-1938) erinnert. Die Künstlerin, deren Eltern aus dem Tessin stammten, kam in Buenos Aires zu Ruhm. Insbesondere junge Frauen verehrten in den 1920ern die Dichterin, die früh feministische Ideale vertrat.

Gänzlich anderer Art ist der Nachruhm von Martin Schippert. Der Zürcher war zweifellos ein Krimineller, aber zugleich ein Rebell gegen die verknöcherte Schweiz in den 1950er und 1960er Jahren. Als Gründer der Schweizer Hell's Angels verkörperte er die Sehnsucht der damals Jungen nach Freiheit und Abenteuer. Schippert starb 1981 nach langer Flucht vor den Behörden in einem kleinen Dorf in Bolivien.

Flucht in zwei Richtungen

In «Tino - Frozen Angel» zeichnet Adrian Winkler die faszinierende Lebensgeschichte des Rockers nach. Der Dokfilm, der Mitte Februar in die Kinos kommt, ist in Solothurn zu Recht für den «Prix du Public» nominiert. Insgesamt ist die Zweitsparte der Filmtage jedoch von durchzogenerer Qualität als die Hauptkategorie.

Neben «Tino» überzeugte von den Weltpremieren am Wochenende ein zweiter Streifen über rebellische Geister: Das Westschweizer Roadmovie «Milky Way». In dem schrägen Beitrag von Cyril Bron und Joseph Incardona stolpern drei Verlierer durch La Chaux-de-Fonds.

Terror in Pharmafirmen

Einem anderen brisanten Thema nimmt sich «Il venditore di medicine» an, der als minoritäre Koproduktion um den «Prix du Public» rittert: der Bestechung von Ärzten durch Pharmamultis. Der Zürcher Leonardo Nigro spielt in dem packenden Streifen des Italieners Antonio Morabito eine Nebenrolle.

Seine Figur erschiesst sich in den ersten Filmminuten nach einer rüden Abmahnung durch die Vorgesetzte. Üblicherweise werden die Pharmavertreter in dem Film mit der vermeintlich fürsorglichen Frage «Du wirst doch nicht müde?» terrorisiert.

An den diesjährigen Filmtagen wäre ein entschiedenes «Nein» die Antwort. Angesichts des starken «Prix de Soleure»-Angebots ist in der zweiten Festivalhälfte für Spannung gesorgt. Am Mittwoch feiert die Filmszene zudem die Nacht der Nominationen, wo bekannt wird, welche Streifen und Filmschaffenden den Schweizer Oscar anpeilen können.

(fajd/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Sieger in den Hauptkategorien sind rhematisch ähnlich gelagert.(Symbolbild)
Solothurn - Thematisch ähnlich gelagerte Sieger in den Hauptkategorien: Mit «L'escale» und «Neuland» haben sowohl die Jury, die an den 49. Solothurner Filmtagen den «Prix de ... mehr lesen
Kino Solothurn - Die Solothurner Filmtage ... mehr lesen
Von morgens früh bis abends spät waren die Vorstellungen sehr gut besucht.
Franziska Farkas in «Viktoria: A Tale of Grace and Greed».
Kino Bern - Die 49. Solothurner Filmtage ... mehr lesen
Kino Solothurn - Kulturminister Alain Berset ... mehr lesen
Kulturminister Alain Berset kündigte die Schaffung eines Swiss Filmlocation Fund an.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Viele Filmteams nutzen das Festival als Startrampe für Streifen, deren Kinostart kurz bevorsteht.(Symbolbild)
Kino Bern - In früheren Jahren haben die Verantwortlichen der Solothurner ... mehr lesen
2000 Filmplakate stehen zur Auswahl!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nathalie Djurberg & Hans Berg - Delights of an Undirected Mind, 2016, Stop-Motion-Animation.
Nathalie Djurberg & Hans Berg - Delights ...
Nathalie Djurberg & Hans Berg - Delights of an Undirected Mind im Kunstmuseum Luzern  In Kooperation mit dem Fumetto Comic Festival Luzern zeigt das Kunstmuseum Luzern noch bis zum 19.06.2022 Stop-Motion-Filme der schwedischen Künstlerin Nathalie Djurberg und dem Musiker Hans Berg. mehr lesen 
US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte ... mehr lesen  
Quentin Tarantino als Kopie, Madame Tussauds, Wien.
Drei Ovo-trinkende Buben bei den eidgenössischen Kadettentagen, Aarau 11. September 1949.
Fotografie Bilderkosmos eines halben Jahrhunderts  Die jüngste Geschichte des Kantons Aargau in Bild, Ton, Film und als Buch: In den vergangenen vier Jahren arbeitete ein Team ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 17°C 25°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 17°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 17°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten