Besucherrekord

Solothurner Filmtage so erfolgreich wie nie

publiziert: Donnerstag, 27. Jan 2011 / 13:29 Uhr
Ivo Kummer darf sich über den grossen Ansturm auf die Filmtage freuen.
Ivo Kummer darf sich über den grossen Ansturm auf die Filmtage freuen.

Solothurn - Die Solothurner Filmtage verzeichnen erneut einen Besucherrekord. Zur zweiten Ausgabe, die acht - statt wie früher sieben - Tage dauerte, strömten rund 55'000 Personen. Das Plus bei den Besucherzahlen beträgt sieben Prozent.

6 Meldungen im Zusammenhang
Ivo Kummer, der Direktor der Filmtage, macht unter anderem die strengere Selektion für das gute Ergebnis verantwortlich. Dies ermöglichte es, dass jeder ausgewählte Film zweimal gezeigt werden konnte.

«Mund-zu-Mund-Propaganda funktioniert auch an Festivals», sagte Kummer am Donnerstag gegenüber der Nachrichtenagentur SDA. Der Filmtage-Direktor will den eingeschlagenen Kurs fortsetzen und künftig eher noch strenger selektionieren.

Mit der Straffung des Programms wollen die Filmtage die Qualität der Werkschau steigern und den ausgewählten Beiträgen mehr Raum geben, wie es bereits im Vorfeld der 46. Ausgabe hiess.

Als Präsident des Vereins «Conférence des festivals», zu dem sich die wichtigsten Schweizer Filmfestivals 2010 zusammengeschlossen haben, will Kummer unter anderem einheitliche Erfolgsstatistiken anstreben, wie er sagte. Bislang zählen die Festivals ihre Besucher nach unterschiedlichen Kriterien.

(dyn/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kino Bern - Etwa 30 Personen haben im Rennen um die Nachfolge des abtretenden ... mehr lesen
Ivo Kummer.
«Ronaldo» - Kurzfilm von Jan Mettler.
Solothurn - Der von einer Jury ... mehr lesen
art-tv.ch «Manipulation» hiess der Eröffnungsfilm der Solothurner Filmtage 2011. Ein politischer Film, der nicht zuletzt dank seinem ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Solothurner Filmtage.
Kino Zürich - Die Solothurner Filmtage haben sich dieses Jahr für ein strafferes ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Dan Flavin, a primary picture, 1964, red, yellow, and blue fluorescent light.
Dan Flavin, a primary picture, 1964, red, ...
Galerien Noch bis zum 18.08. im Neubau/Kunstmuseum Basel  Der amerikanische Künstler Dan Flavin (1933-1996) gilt als Pionier der Minimal Art. Seine kreative Nutzung von industriell gefertigten Leuchtstoffröhren machte ihn weltweit bekannt. Durch seine bahnbrechende Schaffung einer neuen Kunstform hat er die Kunstgeschichte massgeblich beeinflusst. Die Ausstellung im Kunstmuseum Basel widmet sich seinen Werken, die oft anderen Künstlern oder bedeutsamen Ereignissen gewidmet sind. mehr lesen  
Aktuell sorgt Sylvester Stallone für Aufsehen, diesmal unter Uhrensammlern, denn ein Teil seiner Sammlung exklusiver Luxusuhren soll bei Sotheby's ... mehr lesen  
Ein absolutes Meisterstück: Die Patek Philippe Reference 6300G-010 Grand Master Chime mit 20 Komplikationen, werkseitig versiegelt.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 18°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 15°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 13°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 14°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 14°C 18°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 14°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 15°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten