Soviele Übernachtungen in SAC-Hütten wie noch nie

publiziert: Donnerstag, 12. Feb 2004 / 20:46 Uhr

Bern - In seiner 140-jährigen Geschichte hat der Schweizer Alpen-Club noch nie soviele Übernachtungen in seinen Hütten gezählt wie 2003. Fast 350 000 Übernachtungen in den 153 Berghütten machen das Jahr zum Bergjahr der Superlative.

Das ausserordentlich schöne Wetter mit den hohen Temperaturen wurden als Grund für die Steigerung genannt.
Das ausserordentlich schöne Wetter mit den hohen Temperaturen wurden als Grund für die Steigerung genannt.
1 Meldung im Zusammenhang
Die Zahl der Übernachtungen ist im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 17 Prozent gestiegen, wie der SAC miteilte. Als Grund nannte die Organisation das ausserordentlich schöne Wetter mit den hohen Temperaturen.

Dies brachte zahlreiche Menschen dazu, aus den heissen Niederungen in die kühlen Höhen zu entfliehen. Mit dem Rekordjahr weist der Alpen-Club bereits zum dritten Mal in Folge steigende Übernachtungszahlen aus.

Mit über 180 000 Übernachtungen und einem Plus von 14 Prozent trugen SAC-Mitglieder und Angehörige ausländischer Alpenvereine zum Grossteil der Übernachtungen bei. Die Anzahl der Tagesgäste beruht laut SAC auf Schätzungen; sie dürfte aber weit über einer Million liegen.

Der aussergewöhnliche Sommer 2003 brachte für den SAC auch Probleme. Viele Hütten waren während Wochen voll ausgelastet. In einigen, vor allem hochalpinen Hütten kam es zu Engpässen in der Wasserversorgung.

Der SAC befürchtet, dass die fortschreitende Klimaerwärmung und ihre Folgen zu zusätzlichen Belastungen beim Unterhalt der Wege und Hütten führen könnten.

2004 nehmen zwei sanierte Hütten ihren ordentlichen Betrieb wieder auf. Die Finsteraarhornhütte im Berner Oberland wurde neu erbaut und bietet 110 Gästen Unterschlupf. Im Sommer wird zudem die erweiterte Lischanahütte über Scuol im Unterengadin wieder eröffnet.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Gesamtarbeitsvertrag der Gastronomiebranche stellt die ... mehr lesen
Vor allem das strikte Einhalten der Arbeits- und Ruhezeiten ist den Hüttenwarten ein Dorn im Auge. (Symbolbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nach Einschätzung von «Kinderkrebs Schweiz» kommt es in 20% der Fälle zu einer endgültigen Ablehnung.
Nach Einschätzung von «Kinderkrebs ...
Versicherungen Der Bundesrat sieht sich nicht veranlasst, die Einzelvergütung von Medikamenten speziell bei krebskranken Kindern zu verbessern. Seiner Einschätzung, die Krankenversicherer würden den jährlich rund 270 eingereichten Gesuchen für eine Kostengutsprache nahezu zu hundert Prozent entsprechen, widerspricht der Dachverband «Kinderkrebs Schweiz». mehr lesen  
Vernetzte Geräte müssen die Privatsphäre ihrer Benutzerinnen und Benutzer besser schützen. Neue Bestimmungen in der Verordnung des BAKOM über Fernmeldeanlagen (VFAV) erhöhen die Cybersicherheit von ... mehr lesen
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit dem Internet verbunden werden kann, muss über Funktionen verfügen, die den Schutz von Personendaten gewährleisten.
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Mitmachen erwünscht  Das Bundesamt für Kultur (BAK) aktualisiert zum zweiten Mal ... mehr lesen  
Der hypothekarische Referenzzinssatz beträgt 1,25 Prozent und verbleibt damit auf demselben Stand wie der letztmals publizierte Satz. Dieser gilt für die Mietzinsgestaltung in der ganzen Schweiz. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 12°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 11°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 13°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen freundlich
Genf 11°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten