Soziale Medien: User schiessen plötzlich zurück

publiziert: Sonntag, 3. Jul 2011 / 23:11 Uhr
«Bloss Fans auf Facebook sammeln ist, aus den Leuten 'Klickvieh' zu machen».
«Bloss Fans auf Facebook sammeln ist, aus den Leuten 'Klickvieh' zu machen».

Wien - Das noch junge Social-Media-Zeitalter der Kommunikation hat eingangs hauptsächlich für Verwirrung gesorgt. Laufend mehr Unternehmen finden sich in den vernetzten Online-Welten aber immer besser zurecht. Die plötzlich präsenten interaktiven Prozesse in den sozialen Medien zwingen ihre Teilnehmer allerdings zum Umdenken.

Wie die Fachleute im Rahmen der «Best of Social Media Convention 2011» demonstrieren, sind Panik oder gar Angst dabei alles andere als angebracht. Wichtige Regeln sollten für einen erfolgreichen Firmenauftritt jedoch beachtet werden.

Paradigmenwechsel

In den sozialen Netzwerken schiessen die User plötzlich zurück. «Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass es tatsächlich einen Paradigmenwechsel gegeben hat», sagt Martin Oetting, Research Director bei der Marketing-Community trnd im Gespräch. Die Kommunikationswelt ist plötzlich anders zu verstehen als bisher.

Erreichten Unternehmen ihre klar definierten Zielgruppen bisher durch eine massenmedial einseitige Bestrahlung mit Informationen, lebt die Kommunikation nunmehr vom interaktiven Dialog. Die Nutzer und potenziellen Kunden verlangen Antworten von den Firmen. Dabei müssen Unternehmen ihre bisherigen Strategien überdenken, wie Oetting verdeutlicht. «Man sitzt dazwischen und ist einer davon.»

Fans sammeln ist «Klickvieh» machen

Nur mit den richtigen Inhalten werden Unternehmen in den sozialen Medien selbst zum Gesprächsthema. «Bloss Fans auf Facebook sammeln ist, aus den Leuten 'Klickvieh' zu machen», unterstreicht Oetting gegenüber pressetext. Das Social Web ist hingegen die Adresse, um Leute zu finden, «die richtig Bock auf mich haben» und begeisterungsfähig sind. Dabei sollten Unternehmen aber auch anerkennen, dass die Konsumenten manches besser wissen.

Firmen müssen im Social Web mit Traditionen brechen. «Die Herausforderung ist, die Unternehmensstrukturen dem sozialen Wandel anzupassen», erklärt Christina Rittchen E-Marketing-Managerin. Über die klassische PR-Arbeit in den Kommunikationsabteilungen gehen die Anforderungen mittlerweile weit hinaus. «Eine zentrale Anforderung ist, die Kommunikation von Unternehmen selbst an die neuen Gegebenheiten anzupassen», so Rittchen.

 

 

 

(fest/pte)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 
Der Beruf des Fotografen hat sich in Zeiten der Digitalisierung, der sozialen Medien und der künstlichen Intelligenz stark verändert.
Der Beruf des Fotografen hat sich in Zeiten der ...
Fotografie Die Fotografie hat sich seit dem 19. Jahrhundert ständig weiterentwickelt. Die Digitalisierung, soziale Medien und künstliche Intelligenz stellen Fotografen vor neue Herausforderungen. Dieser Artikel zeigt die positiven Aspekte dieser Veränderungen und Erfolgsstrategien für Fotografen in der modernen Welt, speziell in der Schweiz. mehr lesen  
Apotheke & Pharma News Das Streben nach dem perfekten Körper hat in Hollywood eine neue, unschöne Wendung genommen: das sogenannte «Ozempic Face». ... mehr lesen  
Durch schnelle Gewichtsabnahme, z.B. mit Ozempic, kann die Haut nicht regenerieren und die Dermis fällt ein wie bei alten Menschen.
Dank des Internetzeitalters gibt es unzählige Möglichkeiten, um online Geld zu verdienen.
Publinews Immer mehr Menschen suchen nach einer zusätzlichen Einkommensquelle neben ihrem Hauptjob. Nebenjobs werden nicht nur für Studenten oder ... mehr lesen  
Um der steigenden Verbreitung manipulierter Inhalte entgegenzuwirken, haben sich Google, Meta und OpenAI der C2PA angeschlossen. Ihr Ziel ... mehr lesen  
Berühmtes Deepfake: Papst Franziskus in fetter Daunenjacke.
Mit der richtigen Technik gelingen Speisen ganz leicht.
eGadgets Innovative Küchen-Gadgets für Hobbyköche Die Küche ist das Herzstück vieler Haushalte, ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 17°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel 17°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
St. Gallen 16°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Bern 17°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Luzern 18°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 18°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Lugano 22°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten