Sozialist legt Chirac Rücktritt nahe

publiziert: Dienstag, 31. Mai 2005 / 11:00 Uhr

Paris - Nach dem Nein der Franzosen zur EU-Verfassung hat der Vizechef der Sozialisten, Laurent Fabius, Staatschef Jacques Chirac den Rücktritt nahe gelegt.

Laurent Fabius, Vizechef der Sozialisten.
Laurent Fabius, Vizechef der Sozialisten.
9 Meldungen im Zusammenhang
Die Schwächung Chiracs dürfe nicht zu einer Schwächung Frankreichs führen. Juristisch hat er das Recht zu bleiben - was die politische Legitimität angeht, sieht es anders auch, sagte Fabius am Montagabend im Fernsehsender TF1.

In jedem Falle müsse der Verfassungsvertrag auf europäischer Ebene neu verhandelt werden. Beim Referendum am Sonntag hätten die Franzosen Chirac den Auftrag erteilt, sich für eine sozialere, humanere Verfassung einzusetzen, sagte Fabius.

Wandel vorbereiten

Mit Blick auf die Wahlen in zwei Jahren rief er Frankreichs Linke zur Sammlung auf. Die Sozialisten müssten jetzt den Wandel vorbereiten, sagte Fabius. Er selbst stehe zur Verfügung, sagte der frühere Premierminister, der 2007 Staatspräsident werden will.

In der Kampagne zum Verfassungsreferendum hatte sich der 58-Jährige gegen Sozialistenchef François Hollande und die Parteilinie gestellt, indem er zum Nein aufrief. Fabius war im eigenen Lager vorgehalten worden, seine Ablehnung der EU-Verfassung werde vor allem von persönlichem Ehrgeiz gesteuert.

Das Nein der Franzosen zur EU-Verfassung löste in Paris ein innenpolitisches Erdbeben aus. Präsident Chirac, für den das Votum auch eine persönliche Niederlage bedeutet, will als Konsequenz eine Regierungsumbildung bekannt geben.

(sl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - Frankreichs neuer Premier ... mehr lesen
Dominique de Villepin soll heute nachmittag die Geschäfte übernehmen.
Dominique de Villepin wird neuer Premierminister.
Paris - Der bisherige französische ... mehr lesen
Paris - Zwei Tage nach dem Nein ... mehr lesen
Jean-Pierre Raffarin und Jacques Chirac.
Stürmische Zeiten für die EU.
Amsterdam - Die Zahl der Gegner ... mehr lesen
Paris - Nach dem Nein zur EU-Verfassung hat Präsident Jacques Chirac eine Regierungsumbildung eingeleitet. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Paris - Frankreichs Wirtschafts- und ... mehr lesen
Thierry Breton Frankreichs Wirtschafts- und Finanz-Minister.
Etschmayer Frankreichs Regierung ist über den Willen des eigenen Volkes gestolpert. Aber das war fast unvermeidlich. Denn Chirac und Raffarin haben aus der Volks ... mehr lesen 
Jacques Chirac klammert sich nach der Niederlage krampfhaft an sein Rednerpult bei der TV-Ansprache.
Paris - Jacques Chirac hat gefragt - ... mehr lesen
Brüssel - Gebannt schauen die ... mehr lesen
Die EU-Verfassung kann nur in Kraft treten, wenn ihr alle 25 Mitglieder zustimmen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Faksimile des rot-weiss karierten Tagebuchs von Anne Frank, Amsterdam, 1942-1944.
Faksimile des rot-weiss karierten Tagebuchs von Anne ...
Publinews Vom 9.6.2022 - 6.11.2022 im Landesmuseum Zürich  Das Tagebuch der Anne Frank hat die Welt nach dem Holocaust aufgerüttelt. Die Chronik von 735 Tagen Alltag, Angst und Hunger für acht Jüdinnen und Juden im Amsterdamer Versteck vor den Nationalsozialisten ist inzwischen weltberühmt. Was die Familie Frank und die Verbreitung des Tagebuchs mit der Schweiz verbindet, ist hingegen wenig bekannt. mehr lesen  
Jacky Donatz, einer der bekanntesten Köche Zürichs, ist am Montag mit 70 Jahren im Unispital Zürich verstorben. Dies meldet die Nachrichtenagentur SDA unter Berufung ... mehr lesen  
Jacky Donatz in seinem Element.
Galerien Kunsthaus Zürich reinszeniert Performances  Yoko Onos Performances und Aktionen der 1960er- und 1970er-Jahre haben Kultstatus erreicht. Im ... mehr lesen  
Posters, Vinyls und vieles mehr  Wer hätte gedacht, dass man mit einer näselnden Nuschelstimme und einer nervigen Mundharmonika Abermillionen Platten verkaufen kann. ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 12°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 13°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 13°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 20°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten