Späte Weinlese beeinträchtigt das Aroma

publiziert: Mittwoch, 27. Sep 2006 / 09:06 Uhr

Salgesch - Der Zeitpunkt der Weinlese ist entscheidend für die Qualität und den Stil der produzierten Weine.

Den richtigen Zeitpunkt für die Weinlese gibt es nicht.
Den richtigen Zeitpunkt für die Weinlese gibt es nicht.
Dies fand die Forschungsanstalt Agroscope Changins-Wädenswil ACW bei mehrjährigen Untersuchungen an zwei Standorten in Salgesch VS heraus.

Seit fünf Jahren untersucht die Forschungsanstalt ACW an zwei Standorten die Entwicklung der wichtigsten Polyphenole der Pinot Noir-Trauben während der Reifung. Bei Rotweinen sei die Frage des Zeitpunkts komplexer als bei Weissweinen, teilte die ACW mit.

Eine für die jeweilige Rebsorte und Region zu frühe Weinlese ergibt laut der ACW-Forschung Weine mit unreifen und trockenen Tanninen, die ein mehr oder weniger stark ausgeprägtes grasiges Aroma aufweisen. Im Gegensatz dazu führt eine späte Lese zu geschmeidigen und weichen Tanninen.

Kompromiss zwischen den Eigenschaften

Eine späte Lese beeinträchtigt das Aroma, indem das fruchtige Aroma der Rebsorte abgeschwächt wird. Die Wahl des Zeitpunkts stelle einen Kompromiss zwischen diesen Eigenschaften dar und hänge insbesondere vom angestrebten Weinstil ab, kommt die ACW zum Schluss.

Die Untersuchungen fanden auf zwei Parzellen der Weinberge von Salgesch statt, die mit demselben Pflanzenmaterial bepflanzt wurden, aber in unterschiedlicher Höhe lagen. Die Trauben wurden an drei verschiedenen Daten gelesen und zu Wein verarbeitet.

Die besten Weine wurden mit Trauben produziert, die rund zehn Tage nach der technologischen Reife gelesen wurden. Ihre geschmeidigen und weichen Tannine verleihen diesen Weinen trotz einem manchmal etwas hohen Alkoholgehalt und einem diskreteren Aroma einen runden und harmonischen Geschmack.

(rr/sda)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -1°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 0°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen -1°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wechselnd bewölkt
Bern -1°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 0°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wechselnd bewölkt
Genf -1°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 2°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten