Spanien übernimmt Kommando in Nadschaf
publiziert: Dienstag, 23. Sep 2003 / 12:32 Uhr

Nadschaf - Eine spanisch-lateinamerikanische Brigade hat von der US-Marineinfanterie das Kommando in der irakischen Provinz Nadschaf übernommen.

Karte von Nordirak.
Karte von Nordirak.
Die mehr als tausend US-Marineinfanteristen begannen in den vergangenen Tagen mit dem Abzug.

Sicherheit ist unsere erste Priorität, aber auch beim Wiederaufbau der Infrastruktur zu helfen, sagte der spanische Kommandant, General Alfredo Cardona, bei der Übergabezeremonie in Nadschaf.

Der Abzug der US-Marineinfanteristen, die nach ihrem Kampfeinsatz fünf Monate in der schiitischen Provinz stationiert wurden, war wegen des Autobombenanschlags gegen den hohen Schiitenführer Mohamed Bakir Hakim und die dadurch entstandene instabile Sicherheitslage in der Provinz verschoben worden.

Die spanisch-lateinamerikanische Brigade besteht aus 1300 spanischen Soldaten und rund 1200 Militärs aus Lateinamerika.

Im Norden Iraks waren zuvor bei einem Luftangriff drei Iraker getötet worden. Drei weitere Iraker wurden verwundet, als ihr Dorf offenbar von US-Kampfflugzeugen angegriffen worden sei, berichtete der TV-Sender El Dschasira.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen, auch wenn es noch so niedlich ist.
Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen, auch ...
Publinews Die Gründe, sich ein Haustier zuzulegen, sind vielfältig. So möchten manche Menschen, die Einsamkeit verspüren, sich damit Gesellschaft ins Haus holen; dies ist gerade im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie vermehrt zu beobachten. Andere wiederum sehen etwa auch den Nutzenaspekt, wie etwa bei einem Hund, der das Haus bewacht. Doch was auch immer der Grund für die Anschaffung ist: Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen. mehr lesen  
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo ... mehr lesen  
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter hilft, effiziente Bewegungspläne zu finden, um die körperliche Sicherheit seines menschlichen Gegenübers zu gewährleisten. mehr lesen  
Alleinerziehende fühlen sich oft überfordert.
Unter dem Begriff der subjektiven Lebensqualität versteht man im Allgemeinen das Wohlbefinden eines Menschen und seine Empfindung über die Qualität seiner ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -3°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen -3°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Bern -4°C 3°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Genf -3°C 5°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten