Musikindustrie
Spotify inzwischen 4 Milliarden Dollar wert
publiziert: Freitag, 22. Nov 2013 / 15:10 Uhr / aktualisiert: Freitag, 22. Nov 2013 / 15:36 Uhr
Spotify wird einem Zeitungsbericht zufolge inzwischen mit 4 Mrd. Dollar bewertet. (Archivbild)
Spotify wird einem Zeitungsbericht zufolge inzwischen mit 4 Mrd. Dollar bewertet. (Archivbild)

Der schwedische Musik-Streamingdienst Spotify wird einem Zeitungsbericht zufolge inzwischen mit 4 Mrd. Dollar bewertet. Über diese Schätzung berichtete die «Financial Times» am Freitag, nachdem der Video-Onlinedienst Netflix mit 250 Mio. Dollar bei Spotify eingestiegen war.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Zahl der aktiven Nutzer sei von 15 Millionen vor rund einem Jahr auf mehr als 24 Millionen gestiegen, von denen mehr als sechs Millionen zahlende Abonnenten seien.

Spotify bietet seinen Nutzern teils kostenlos, teils gegen Gebühr Musik über das Internet. Wie bei Streamingdiensten üblich laden die Nutzer Musik nicht mehr auf ihren Computer herunter, sondern hören sie live aus dem Netz. Das funktioniert von klassischen PCs wie von Smartphones und anderen Geräten wie Tabletcomputern aus.

Die kostenlose Version blendet zwischen den Liedern Werbung ein, bei einem monatlichen Grundpreis von rund zehn Euro können Nutzer ihre Musik auch herunterladen, um sie ohne Internetverbindung zu hören - etwa im Flugzeug.

Der Umsatz von Spotify stieg 2012 um 128 Prozent auf 434,7 Mio. Euro, wie aus den Jahreszahlen des Unternehmens hervorgeht. Zugleich stieg aber auch der Nettoverlust um 29 Prozent auf 58,7 Mio. Euro. Der Hauptkonkurrent von Spotify, die französische Deezer-Gruppe, versichert, dass sie seit Ende 2010 schwarze Zahlen schreibe.

(tafi/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Apple will Bedingungen diktieren.
Cupertino - Apple verstärkt den Druck auf Plattenlabels, neue Songs exklusiv bei iTunes anzubieten. mehr lesen
Das Internet hat beim Musikhören einen grossen Stellenwert.
Bern - CDs sind für viele passé: Heute hören rund ein Drittel der Schweizerinnen und Schweizer Musik voll digitalisiert über den Computer, das Tablet oder das Smartphone. Junge sind ... mehr lesen
Online-Musikdienst polarisiert Künstler und Industrie gleichermassen. mehr lesen
Spotify ist für einen grossen Teil des Hypes verantwortlich.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Daten eigener Hörer sind für US-Cellistin Zoë Keating wertvoller als Geld. (Symbolbild)
London - Die US-Musikerin und Cellistin Zoë Keating hat ihre Einnahmen durch Streaming-Dienste und Online-Plattformen veröffentlicht und heizt damit die Debatte rund um die Monetarisierung ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Keine grosse Zukunft für Autoren und Contentmacher bei YouTube Originals.
Keine grosse Zukunft für Autoren und Contentmacher bei ...
Gestern gab YouTube bekannt, dass es einen grossen Teil der YouTube Originals, die Originalinhalte wie Serien, Bildungsvideos, Musik und Prominentenprogramme produzieren, zurückfahren wird. Robert Kyncl, Chief Business Officer von YouTube, gab die Änderungen in einer Erklärung auf Twitter bekannt. mehr lesen 
Publinews Wenn Sie Ihre Sichtbarkeit im Onlineshop erhöhen wollen, müssen Sie Ihren Shop für die Suchmaschinen optimieren. Das geht am besten so: mehr lesen  
Es gibt einiges zu beachten, wenn man einen erfolgreichen Onlineshop betreiben möchte.
TikTok ist besonders bei jungen Leuten beliebt.
Google ist nicht mehr die am meisten aufgerufene Webseite: Im letzten Jahr verzeichnete die chinesische Social-Media-Plattform TikTok mehr Besuche als die Suchmaschine Google des US-Konzerns Alphabet. mehr lesen  
Konzentration auf Ransomware begünstigt Angriffe auf weniger geschützte Bereiche  Jena - Wenn die Kassen in Elektro-Flächenmärkten nicht mehr klingeln, im Strassenverkehrsamt keine Kfz zugelassen werden können oder Kliniken neue Patienten abweisen ... mehr lesen
Die Angriffe auf KMU werden im kommenden Jahr ebenso zunehmen, wie die auf Städte und Gemeinden.
DIGITAL LIFESTYLE: OFT GELESEN
Viele Funktionen können zentral gesteuert werden. Warum? Weil's geht.
eGadgets Smart Home: Bequeme Steuerung der ganzen Wohnung Smart Home Technologien bieten Ihnen eine ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Basel 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen 0°C 1°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, etwas Schnee
Bern 1°C 3°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 2°C 3°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Genf 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 2°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten