BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Starker EVZ gewinnt Spitzenkampf
publiziert: Freitag, 5. Feb 2010 / 22:08 Uhr
Patrick Oppliger gegen Genfs Chris Rivera.
Patrick Oppliger gegen Genfs Chris Rivera.

Dank einem Doppelschlag bei Spielmitte hat der EV Zug den Spitzenkampf in Genf 4:2 gewonnen.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Tore zur 3:1-Führung von Paul Di Pietro (30.) und Thomas Rüfenacht (32.) bedeuteten die Entscheidung in dieser Partie.

Zug hinterliess in der Les-Vernets-Halle einen starken Eindruck und hätte im Mitteldrittel auch mehr Treffer erzielen können. Nach dem Doppelpack innerhalb von 93 Sekunden verwalteten die Innerschweizer den Vorsprung clever und fügten den Genfern die erste Heimniederlage nach sechs Siegen zu. Für den EVZ, bei dem auch Dale McTavish zweimal traf, war es der erste Sieg in Genf seit Oktober 2007.

Servette, bei dem Lausannes Alexandre Tremblay den gesperrten Juraj Kolnik nicht gleichwertig ersetzen konnte, verspielte mit dieser Niederlage womöglich den Qualifikationssieg. Der Rückstand auf Leader Bern beträgt bei drei (Bern noch zwei) ausstehenden Partien sechs Punkte.

Genève-Servette - Zug 1:4 (1:1, 0:2, 0:1)
Les Vernets. - 7003 Zuschauer. - SR Rochette, Fluri/Müller. - Tore: 4. McTavish (Diaz) 0:1. 12. Rivera (Trachsler) 1:1. 30. Di Pietro (Dupont, Steinmann) 1:2. 32. Rüfenacht (McTavish, Björn Christen) 1:3. 59. McTavish (Oppliger, Patrick Fischer) 1:4 (ins leere Tor). - Strafen: 5mal 2 plus 10 Minuten (Rivera) gegen Genève-Servette, 7mal 2 Minuten gegen Zug. - PostFinance-Topskorer: Salmelainen; Holden.

Genève-Servette: Tobias Stephan; Mercier, Goran Bezina; Vukovic, Malik; Höhener, Breitbach; Gobbi, Maurer; Toms, Rubin, Tremblay; Déruns, Savary, Salmelainen; Rivera, Trachsler, Suri; Flurin Randegger, Florian Conz, Hürlimann.

Zug: Markkanen; Dupont, Kress; Diaz, Patrick Fischer; Blaser, Snell; Schefer; Björn Christen, Rüfenacht, McTavish; Damien Brunner, Holden, Fabian Schnyder; Duri Camichel, Oppliger, Corsin Camichel; Di Pietro, Steinmann, Fabian Lüthi.

Bemerkungen: Genève-Servette ohne Cadieux (verletzt) und Kolnik (gesperrt), Zug ohne Boumedienne (überzähliger Ausländer). Pfostenschüsse Oppliger (18.) und Holden (26.). Genève-Servette von 58:45 bis 58:55 ohne Torhüter. Timeout Genf (58:55).

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zum dritten Mal in dieser Saison ist ... mehr lesen
Lions Ryan Gardner versenkte im Shootout den entscheidenen Penalty.
Fribourgs Benjamin Plüss trifft gegen Lakers Torhüter Daniel Manzato.
Biel und die Rapperswil-Jona Lakers ... mehr lesen
Die Rapperswil-Jona Lakers haben im ... mehr lesen
Überschäumender Jubel von Fribourgs Benjamin Plüss und Julien Sprunger.
Berns Trevor Meier gegen Biels Rico Fata.
Der SC Bern hat dem EHC Biel die ... mehr lesen
Der HC Davos hat zum dritten Mal in ... mehr lesen
Der Davoser Beat Forster konnte nach 20 torlosen Spielen mal wieder treffen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Langnaus Roman Schild und Andreas Camenzind jubeln nach dem Tor zum 1:0.
Nach den zuletzt mehr als dürftigen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von Verletzungen beitragen, sondern auch als Prävention dienen.
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von ...
Dass Sportler gerne zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, um ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu unterstützen, ist kein Geheimnis. Tabletten mit Vitaminen und Mineralien und Proteinpulver sind beliebt aber auch CBD-Produkte sind immer mehr im Kommen. mehr lesen 
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen  
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Im Herbst oder auch Frühling sind Sportarten im Freien besonders beliebt.
Publinews Bewegung ist nicht nur notwendig, sondern sorgt auch dafür, dass wir gesund und vor allem fit bleiben. Der Kreislauf und der Stoffwechsel funktionieren besser, wenn man ... mehr lesen  
Publinews Viele Arbeitnehmer streben zwar eine gute Work-Life-Balance an - also ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen Arbeits- und Privatleben - doch gelingt dies nur in den seltensten Fällen. Für eine gute Arbeit sind jedoch regelmässige Erholungsphasen notwendig, um die Leistungsfähigkeit zu erhalten. Was für die Erholung notwendig ist, zeigen wir hier. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Basel 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 13°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 15°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten