Streik: Riesenslalom verschoben

publiziert: Mittwoch, 9. Feb 2005 / 16:20 Uhr

Die alpine WM in Bormio wird endgültig zu einer Veranstaltung der Pleiten, Pech und Pannen: Schweizer Misserfolge, organisatorische Mängel, fehlende Stimmung - und nun gab es auch noch eine Absage wegen streikender TV-Mitarbeiter.

Heute Liebesentzug: Die italienische TV-Anstalt RAI streikt. (Archiv)
Heute Liebesentzug: Die italienische TV-Anstalt RAI streikt. (Archiv)
Die Mailänder Abteilung des staatlichen italienischen Fernsehsenders RAI trat für 24 Stunden in einen Streik, weshalb der Riesenslalom der Männer abgesagt und um 24 Stunden auf Donnerstag (ursprünglich der Reservetag) verschoben werden musste. Der internationale Ski-Verband (FIS), der am Vorabend kurz vor 19.00 Uhr über den Streik informiert worden war, suchte während der Nacht zusammen mit der European Broadcasting Union (EBU), der Vereinigung der europäischen TV-Anstalten, nach einer Ersatzlösung - ohne Erfolg.

Erstmals in der Geschichte der alpinen WM kam es zur Rennabsage wegen eines Fernsehstreiks. Einen Streik gab es schon einmal, vor genau 20 Jahren bei einem Rennen an der WM in ... Bormio. Damals allerdings waren nur die italienischen TV-Zuschauer davon betroffen. Das internationale Signal blieb intakt.

Für Donnerstag will die EBU alles unternehmen, um die Übertragung zu sichern. Sie stellt ein eigenes Produktionsteam zusammen, gebildet von den TV-Anstalten aus der Schweiz (SF DRS), Österreich (ORF) und Deutschland (ARD und ZDF).

Die RAI-Mitarbeiter in der Lombardei wollten mit dem Streik auf Missstände in der Verwaltungs-Zentrale in Rom hinweisen. Auch für die Olympischen Winterspiele 2006 in Turin befürchtet Kasper Probleme.

Ärgerlich war die Angelegenheit auch für die Fahrer, die erst beim Einfahren von der Absage erfuhren.

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die ...
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ausgezeichnet. Stellt sich nur die Frage, wo liegt zur gewünschten Reisezeit garantiert Schnee? mehr lesen  
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und ... mehr lesen  
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -3°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel -2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -4°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern -4°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern -2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf -3°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 0°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten