Demos gegen Unireform in ganz Italien

Studentendemos in ganz Italien gegen Berlusconis Universitätsreform

publiziert: Mittwoch, 22. Dez 2010 / 13:16 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 23. Dez 2010 / 18:56 Uhr
«Wir wollen unter die Leute gehen und dort demonstrieren», sagte ein Sprecher der Studentenbewegung.
«Wir wollen unter die Leute gehen und dort demonstrieren», sagte ein Sprecher der Studentenbewegung.

Rom - Tausende Studenten sind am Mittwoch in Italien auf die Strasse gegangen, um gegen die Universitätsreform der Regierung Berlusconi zu protestieren, die im Senat abgesegnet werden soll. Das Gelände um das Parlament wurde aus Angst vor gewaltsamen Demonstrationen abgeriegelt.

4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
BerlusconiBerlusconi
Die Studenten versammelten sich vor der römischen Universität «La Sapienza» und kündigten Demonstrationen in einigen Aussenvierteln an. «Wir wollen unter die Leute gehen und dort demonstrieren», sagte ein Sprecher der Studentenbewegung. Es sei wichtig, jegliche Form von Gewalt zu verhindern.

Schärfste Sicherheitsvorkehrungen wurden vor dem Bildungsministerium in Rom ergriffen, das als mögliches Ziel der Demonstrantenzüge gilt. Gerechnet wird mit Protesten, die jedoch kaum das Ausmass der auf das gescheiterte Misstrauensvotum gefolgten Ausschreitungen von letzter Woche annehmen dürften, bei denen 90 Personen verletzt worden waren.

Das liegt auch daran, dass keine Demonstrationszüge in der Innenstadt angemeldet wurden. Demonstranten, die keine Genehmigung vorweisen könnten, gehen das Risiko ein, festgenommen zu werden.

Studenten: Napolitano soll Veto einlegen

Auch in Mailand wurden spontane Protestkundgebungen gegen die Reform organisiert, die für das kommende Jahr Kürzungen von 700 Millionen Euro allein für die Hochschulen vorsieht. Zahlreiche Stellen sollen nicht wieder besetzt werden.

Vor der Staatlichen Universität versammelten sich hunderte Studenten mit Plakaten gegen die Regierung Berlusconi. «Wir wollen eine freie und öffentliche Universität», betonten die Demonstranten. Sie appellierten an Staatschef Giorgio Napolitano sein Veto gegen die Reform einzulegen.

Ungeachtet der Studentendemos will die Regierung Berlusconi im Senat ihre umstrittene Universitätsreform endgültig über die Bühne bringen. Die oppositionelle Parteien IdV (Italien der Werte) und PD (Demokratische Partei) wehren sich gegen die Bildungsreform.

Der «Dritte Block» um den Präsidenten der Abgeordnetenkammer Gianfranco Fini wird nicht nicht geschlossen auftreten. Finis Rechtspartei FLI (Zukunft und Freiheit in Italien) wird für, während die christdemokratische Oppositionspartei UDC gegen die Reform stimmen wird. Eine Mehrheit zugunsten der Reform gilt jedoch als sicher.

(ade/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Giorgio Napolitano.
Rom - Trotz heftiger Studentenproteste ... mehr lesen
Rom - In Italien sind am Donnerstag ... mehr lesen
Schiefer Glockenturm in Pisa.
Rom - In mehreren italienischen Städten haben Studenten und Professoren am Mittwoch gegen die geplante Universitätsreform der Regierung Berlusconi demonstriert. In Turin, Perugia und Salerno kletterten die Protestierenden auf die Dächer der Fakultätssitze. mehr lesen 

Berlusconi

Produkte rund um den umtriebigen Italiener
DVD - Komödie
DER ITALIENER - DVD - Komödie
Regisseur: Nanni Moretti - Actors: Silvio Orlando, Margherita Buy, Dan ...
21.-
DVD - Politik & Recht
SILVIO BERLUSCONI - EINE ITALIENISCHE KARRIERE - DVD - Politik & Recht
Regisseur: Roberto Faenza, Filippo Macelloni - Actors: Silvio Berlusco ...
23.-
Nach weiteren Produkten zu "Berlusconi" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Academia International School in Basel: Kleine Klassen, helle Räume.
Academia International School in Basel: Kleine Klassen, ...
Englischsprachiges Gymnasium als Türöffner für Universitäten rund um den Globus  Die Academia International School ist ein englischsprachiges Gymnasium, das in Basel ansässig ist und auf das British International Curriculum vertraut. Die Schule befähigt ihre Schüler*innen dazu, Universitäten auf der ganzen Welt zu besuchen. Die Lehrer*innen leben die Werte des Hauses vor: Sie arbeiten engagiert, motiviert, transparent sowie innovativ, um die Lernenden zu einem selbstbestimmten Leben zu befähigen. mehr lesen 
Mit zunehmendem Bildungsniveau steigt der Anteil der Personen, die an Weiterbildungsaktivitäten teilnehmen.
Weiterbildung in der Schweiz im Jahr 2021  Im Jahr 2021 haben sich 45% der Bevölkerung weitergebildet. Dieser Anteil ist relativ hoch, im Vergleich ... mehr lesen  
Publinews Die wenigsten Schüler der Fahrschulen in Basel und Umgebung gehen cool an ihre theoretische und praktische Prüfung für den Führerschein heran. Kaum kommt Adrenalin ins Spiel, werden solche Situationen zu einer schweren Nervenbelastung. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 17°C 20°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Basel 18°C 23°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft sonnig
St. Gallen 15°C 18°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Bern 16°C 21°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter sonnig
Luzern 17°C 19°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Genf 17°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 16°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten