111,3 Mio Fernsehzuschauer

Super Bowl bricht TV- und Webstream-Rekord

publiziert: Mittwoch, 8. Feb 2012 / 13:54 Uhr
Der Super Bowl hat erneut einen neuen Quotenrekord aufgestellt.
Der Super Bowl hat erneut einen neuen Quotenrekord aufgestellt.

Indianapolis - Die US-amerikanischen Fernsehanstalten dürfen sich freuen: Mit dem Super Bowl haben sie am vergangenen Sonntag einen neuen Quotenrekord aufgestellt, der alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt.

1 Meldung im Zusammenhang
Laut Angaben des Senders NBC wurde das Endspiel der Footballmeisterschaft von 111,3 Mio. Zuschauern gesehen. «Das ist der höchste Wert in der Geschichte des amerikanischen Fernsehens», heisst es in einer offiziellen Mitteilung. Doch nicht nur im TV, auch im Internet erzielte das sportliche Grossereignis ein Rekordergebnis: Mehr als 2,1 Mio. Menschen nutzen die Möglichkeit, das Mega-Event per Live-Stream mitzuverfolgen.

Dass der Super Bowl nicht nur in den USA, sondern auch hierzulande eine grosse Fangemeinde vor die TV-Bildschirme gelockt hat, beweisen die entsprechenden Einschaltquoten der heimischen Sender. «In Spitzen fieberten Sonntagnacht bis zu 146.000 Zuseher vor den TV-Geräten mit», heisst es etwa vom österreichischen Privatsender Puls 4. «Daraus ergab sich ein Spitzen-Marktanteil von 45,1 Prozent in Quarter drei des Spiels. Mit der Halbzeit-Show und dem Live-Act Madonna konnte der Marktanteil sogar noch einmal zulegen und auf 47,0 Prozent klettern», so Cornelia Doma, Unternehmens- und Programmkommunikation bei Puls 4, gegenüber pressetext.

Erfolgreiche Premiere im Web

Aus Sicht des US-Senders NBC ist aber vor allem der Rekordwert bei den Nutzern von Super-Bowl-Webstreams ein wichtiger Erfolg. Die 46. Ausgabe des Football-Finales wurde erstmals live und kostenlos im Internet übertragen. Bislang hatten der verantwortliche Verband National Football League (NFL) und NBS eher davor zurückgescheut, ein entsprechendes Angebot zur Verfügung zu stellen. Hintergrund war die Befürchtung, dass ein Teil des Publikums vom herkömmlichen TV zum Gratis-Live-Stream ins Netz abwandern könnte. «Der Stream soll eine Ergänzung zur traditionellen Fernsehübertragung sein und kein Ersatz», betonte NBC im Vorfeld.

«Der Live-Stream war in seinem ersten Jahr ein gewaltiger Erfolg», freuen sich nun sowohl NBC als auch NFL. Insgesamt haben nach Angaben des US-Footballverbandes mehr als 2,1 Mio. Menschen die verschiedenen Streaming-Angebote in Anspruch genommen. Dabei wurden rund 78,6 Mio. Minuten Videomaterial über das Web übertragen.

Hartes Vorgehen gegen illegale Streams

Mit ein Grund für die erfolgreiche Premiere des offiziell abgesegneten Super-Bowl-Streams war aber wohl sicherlich auch das harte Vorgehen der US-Behörden gegenüber mehreren Internetportalen, die Sportveranstaltungen illegal gratis auf ihren Seiten übertragen haben. So sollen anlässlich des NFL-Finalspiels am Sonntag 16 derartiger Plattformen stillgelegt worden sein.

(knob/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Austin - Während Online-Videos seit ... mehr lesen
Beim Livestream «globalrevolution» konnte man die 2011-Occupy-Bewegung live miterleben.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Team aus Harlem kennt die magische Formel ein Lächeln auf die ...
«Grossartiges Familienvergnügen!»  Am 8. Mai waren die Harlem Globetrotters, im Rahmen der 90. Jubiläumstournee, im Zürcher Hallenstadion zu Gast. Wir hatten die Möglichkeit mit «Cheese» Chisholm und «Hacksaw» Hall zu sprechen und direkt von der Quelle zu hören was genau die Harlem Globetrotters auszeichnet. mehr lesen 
Optimaler Start für Pittsburgh  Die Pittsburgh Penguins starten optimal ... mehr lesen  
Sharks vs. Penguins  Die Pittsburgh Penguins erstmals seit ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 12°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 11°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 13°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen freundlich
Genf 11°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten