Swissair-Sachwalter droht Deutscher Bank

publiziert: Donnerstag, 16. Dez 2004 / 16:42 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 16. Dez 2004 / 17:03 Uhr

Zürich - Im Fall Swissair wird es für die früheren Chefs und Verwaltungsräte ernst. Liquidator Karl Wüthrich hat Verantwortlichkeitsklagen entworfen. Nach der KPMG will er nun auch von der Deutschen Bank Geld zurück.

Die Deutsche Bank habe laut Karl Wüthrich Insiderwissen ausgenutzt.
Die Deutsche Bank habe laut Karl Wüthrich Insiderwissen ausgenutzt.
2 Meldungen im Zusammenhang
Wüthrich wirft der grössten Bank Europas vor, Insiderwissen ausgenutzt zu haben. So erhielt die Deutsche Bank zwischen März und Ende September 2001 - also kurz vor dem Grounding der Swissair - zwei Zahlungen von rund 87 Mio. Fr. und 20 Mio. Euro (rund 31 Mio. Franken), wie es im jüngsten Zirkular des Liquidators heisst.

Der Deutschen Bank sei die schlechte Finanzlage der SAirGroup ab Anfang März 2001 bekannt gewesen. Sie habe damals an Bankenpräsentationen der SAirGroup teilgenommen, an denen die Schuldensituation ausführlich dargelegt worden sei.

Ab diesem Zeitpunkt hätte die Deutsche Bank laut Wüthrich mindestens erkennen können, dass die übrigen Gläubiger der SAirGroup durch die Zahlungen geschädigt würden. Entsprechend seien die Zahlungen anfechtbar.

Aussergerichtliche Einigung?

Wüthrich setzt vorerst auf eine aussergerichtliche Einigung. Sollte die Deutsche Bank aber nicht kurzfristig einlenken, so wird eine Klage eingereicht. Ein Entwurf für eine Klageschrift sei der Deutschen Bank zugestellt worden. Die Deutsche Bank hält die Ansprüche für unbegründet und wird sich dagegen wehren, wie ein Konzernsprecher der Nachrichtenagentur sda sagte.

Anfang Mai hatte Wüthrich bereits eine vergleichbare Klage gegen die Revisionsgesellschaft KPMG eingereicht. Wüthrich will 45 Mio. Fr. zurück, welche die SAirGroup kurz vor ihrem Zusammenbruch noch ausbezahlt hatte. Die Klage ist noch hängig. Weitere solche Zahlungen würden auf ihre Anfechtbarkeit untersucht, schreibt Wüthrich. Details nennt er nicht.

Verantwortlichkeitsklagen

Dicke Post erhalten bald auch ehemalige Verantwortungsträger des Swissair-Konzerns. Wüthrich hat Verantwortlichkeitsklagen entworfen. In Frage stehen Schadenspositionen bis zu total 5 Mrd. Franken. Ob der ganze Schaden eingeklagt werden kann, ist noch offen, schreibt der Liquidator.

Wer genau davon betroffen ist, wollte Wüthrichs Partner Filippo Beck nicht sagen. Grundsätzlich seien die Verwaltungsräte und die höhere Konzernleitung gemeint, falls sie in die entsprechenden Entscheide involviert waren.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Team testete die KI an zwei Flugsimulatoren: einer wurde von der KI gesteuert, der andere von einem Menschen - beide operierten im selben Luftraum.
Das Team testete die KI an zwei Flugsimulatoren: einer wurde von der ...
Ein Forscherteam der Carnegie Mellon University glaubt, den ersten KI-Piloten entwickelt zu haben, der es autonomen Flugzeugen ermöglicht, in einem überfüllten Luftraum zu navigieren. mehr lesen 
Dübendorf, St. Gallen und Thun - Wieviel verbraucht die Fahrzeugflotte eines Landes im Durchschnitt? Wie ändert sich das von Jahr zu Jahr? Mit der ... mehr lesen  
Kräftiger Stau: 2018 verfügten Schweizer Autos durchschnittlich über 179 PS - Rekord.
Die Vorteile von E-Bikes sind zahlreich. Wer ein E-Bike besitzt, ist zeitlich flexibel, da er beispielsweise von Störungen im öffentlichen Nahverkehr nicht betroffen ist. E-Bikes lassen sich zudem platzsparend unterbringen. mehr lesen  
E-Bikes werden immer beliebter.
Publinews Ein Firmenwagen stellt oft ein lukratives Angebot für Arbeitnehmer dar und wird daher auch von zahlreichen Firmen angeboten, um das Unternehmen für ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 16°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern gewitterhaft
Basel 16°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 15°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen gewitterhaft
Bern 15°C 23°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass gewitterhaft
Luzern 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 18°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten