Swisscom verkauft Cesky Telekom für 500 Mio.

publiziert: Freitag, 5. Dez 2003 / 08:59 Uhr

Bern - Die Swisscom hat wie angekündigt ihre gemeinsam mit der niederländischen KPN gehaltene Beteiligung von 27 Prozent an der Cesky Telekom verkauft. Für die Swisscom beträgt der Verkaufserlös zu aktuellen Umrechungskursen rund 500 Mio. Franken.

Der Verkauf der tschechischen Cesky Telekom spült 500 Mio. Franken in die Kasse.
Der Verkauf der tschechischen Cesky Telekom spült 500 Mio. Franken in die Kasse.
Käufer sind nicht genauer bezeichnete internationale Investoren. Der Preis pro Aktie betrug 255 tschechische Kronen (12,20 Fr.), wie der Telekomkonzern mitteilte. Hinzu kommen rund 120 Mio. Franken aus der ausserordentlichen Dividende von Cesky Telecom für 2003.

Unter anderem diese Mittel würden vollständig mittels Dividende und Aktienrückkauf an die Aktionäre der Swisscom ausgeschüttet. Damit bestätigte Swisscom nun definitiv, dass im nächsten Jahr wieder ein Aktienrückkauf erfolgt. Genaue Angaben über Höhe, Form und Zeitpunkt sollen bei der Veröffentlichung des Jahresergebnisses am 24. März bekannt gegeben werden.

Swisscom und KPN hatten für ihre Beteiligung an Cesky das Joint Venture TelSource gegründet. Daran war die Swisscom mit 51 Prozent und KPN mit 49 Prozent beteiligt.

TelSource war 1995 durch den tschechischen Staat als strategischer Partner von der tschechischen Republik als Partner der teilprivatisierten Cesky ausgewählt worden. Da der einzige Zweck von TelSource die Beteiligung an Cesky war, dürfte das Joint Venture nun aufgelöst werden.

Cesky Telecom hat auf den Telefonleitungen Tschechiens fast ein Monopol. Ausserdem verfügt das Unternehmen über eine 51-prozentige Aktienmehrheit an Eurotel, der Nummer 1 in der Mobiltelefonie des Landes.

Bereits 2002 hätte Cesky Telecom, die zu 51 Prozent in Staatbesitz ist, verkauft werden sollen. Ein Konsortium aus Deutscher Bank und der dänischen TDC hatte von der tschechischen Regierung bereits den Zuschlag erhalten. Minderheitsaktionäre wie TelSource hatten das Kaufangebot jedoch abgelehnt.

Damit scheiterte damals das ganze Geschäft, weil ein Abkommen zwischen TelSource und dem tschechischen Staat festhielt, dass sie ihre Anteile nur gleichzeitig verkaufen könnten. Dieser Vertrag ist am Montag gekündigt worden.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
KI wird in Zukunft gross im Militär eingesetzt werden.
KI wird in Zukunft gross im Militär eingesetzt ...
Forscher aus den USA haben GPT-4 in einem Kriegsspiel zur Planung von Gefechten eingesetzt. Dabei schnitt das Modell besser ab als bisher veröffentlichte militärische Künstliche Intelligenzen. Das berichtet heise.de. mehr lesen 
Publinews Immer mehr Menschen suchen nach einer zusätzlichen Einkommensquelle neben ihrem Hauptjob. Nebenjobs werden nicht nur für Studenten oder ... mehr lesen  
Dank des Internetzeitalters gibt es unzählige Möglichkeiten, um online Geld zu verdienen.
KI-Experten, Datenanalytiker, Ethik-Beauftragte und Cloud-Spezialisten werden zunehmend unentbehrlich.
Publinews Künstliche Intelligenz wird bereits seit längerem im Bankenwesen verwendet. Die aktuellen rasanten Entwicklungen ... mehr lesen  
Nach Berichten aus den USA plant SpaceX den Bau eines neuen Satellitennetzwerks für einen US-Geheimdienst. Dieses Netzwerk namens «Starshield» soll die gesamte Erdoberfläche überwachen. mehr lesen
Das Ziel des Starshield-Projekts ist die kontinuierliche Überwachung der Erdoberfläche, insbesondere für militärische Zwecke.
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=861&col=COL_2_1
Magnettonband mit der Aufnahme von B.B. Kings Konzert am Jazzfestival Montreux von 1980 aus dem Archiv der Claude Nobs Foundation. Das Band befindet sich in einem fortgeschrittenen Stadium des Verfalls, sodass es mit herkömmlichen Methoden nicht mehr direkt abgespielt werden kann.
eGadgets Montreux-Festival: Musik wird mit Röntgenlicht gerettet Das Paul Scherrer Institut hat eine ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 16°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 15°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Bern 15°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Luzern 13°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 18°C 21°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten