Telefonfirmen wandern in Niedriglohnländer aus

publiziert: Freitag, 26. Mrz 2004 / 07:52 Uhr

Nach der High-Tech-Branche und Finanzdienstleistern wollen weltweit auch immer mehr Telefonfirmen Arbeitsplätze in Niedriglohnländer verlagern. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage der Unternehmensberatung Deloitte.

Bei dieser in München veröffentlichten Erhebung wurden 42 der weltweit führenden Firmen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk und Kabeldiensten befragt. Demnach sollen bis zum Jahr 2008 275 000 Stellen an billigere Standorte wie Indien oder Osteuropa abwandern. Dies entspreche fünf Prozent der rund 5,5 Millionen Arbeitsplätze in der Branche.

Die Firmen erwarteten durch die Jobverlagerung (Offshoring) Einsparungen zwischen 20 und 30 Prozent, erklärte Deloitte und gab für die Branche eine Zahl von zwölf Milliarden Euro (rund 18,6 Milliarden Franken) an. Dabei würden IT-Dienstleistungen, Callcenter, Buchhaltung und Finanzen, Betrieb und Anwendungsentwicklung vorrangig ins Ausland verlagert. Wichtigstes Zielland sei dabei weiter Indien, doch auch Länder wie Estland und Argentinien seien für viele Firmen interessant.

Die Unternehmen seien sich aber auch bewusst, dass es Risiken gebe. Dazu gehörten Betriebsstörungen aufgrund höherer Firmenkomplexität und nicht ausgereifter Abläufe. Zudem könnten Sprachbarrieren und kulturelle Unterschiede zu mangelnder Kommunikation und Fehlerquellen führen.

Auch durch unterschiedliche Gesetzes- und Rechtslagen und politische Instabilität könne es zu Unwirtschaftlichkeit kommen. Hinzu komme, dass die Arbeitsplatzverlagerung im Heimatland der Firma bei Gewerkschaften, Belegschaft oder Globalisierungsgegnern Widerstände hervorrufe, die den Erfolg von Offshoring-Projekten beeinträchtigen könnten.

(Björn Brodersen/afp)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit dem Internet verbunden werden kann, muss über Funktionen verfügen, die den Schutz von Personendaten gewährleisten.
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit ...
Vernetzte Geräte müssen die Privatsphäre ihrer Benutzerinnen und Benutzer besser schützen. Neue Bestimmungen in der Verordnung des BAKOM über Fernmeldeanlagen (VFAV) erhöhen die Cybersicherheit von bestimmten, auf dem Schweizer Markt erhältlichen, drahtlosen Geräten wie Smartphones, Smartwatches, Fitness-Trackern und drahtlosen Spielzeugen. Die Revision tritt am 1. September 2022 in Kraft. mehr lesen 
Ein Forscherteam der Carnegie Mellon University glaubt, den ersten KI-Piloten entwickelt zu haben, der es autonomen Flugzeugen ermöglicht, in einem ... mehr lesen  
Das Team testete die KI an zwei Flugsimulatoren: einer wurde von der KI gesteuert, der andere von einem Menschen - beide operierten im selben Luftraum.
Publinews Einsamkeit ist keine Frage des Alters. Ohne soziale Kontakte kann das Leben zur Herausforderung werden, da der Mensch im Grunde ein soziales Wesen ist. Zwischenmenschliche Beziehungen bereichern den Alltag. Freundschaft, Liebe und Geborgenheit funktionieren jedoch nur im Austausch mit anderen. mehr lesen  
Mehr Sicherheit in Fahrzeugsystemen mit dem CANsec Controller IP-Core CAN-SEC des Fraunhofer IPMS.
Moderne Fahrzeuge haben eine Vielzahl von elektronischen Systemen, die miteinander vernetzt sind. Da diese Systeme durch Cyberangriffe gefährdet sind, ... mehr lesen  
Zukunftsvision: Drohnenschwärme könnten auch im Weltraum zum Einsatz kommen, etwa bei einer künftigen Mars-Mission.
eGadgets Ein Drohnenschwarm für Bauarbeiten und Reparaturen Ein internationales Forschungsteam um den ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 12°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 11°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 13°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen freundlich
Genf 11°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten