Thaksin unterliegt im Kampf um Vermögen

publiziert: Mittwoch, 11. Aug 2010 / 10:40 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 11. Aug 2010 / 13:41 Uhr
Niederlage vor Gericht für Thaksin.
Niederlage vor Gericht für Thaksin.

Bangkok - Ein Grossteil des Vermögens des gestürzten thailändischen Regierungschefs Thaksin Shinawatra bleibt eingefroren. Der Oberste Gerichtshof wies am Mittwoch Thaksins Berufungsklage zurück.

1 Meldung im Zusammenhang
Thaksin habe keine neuen Argumente zu seinen Gunsten vorgebracht, entschied das Gericht in Bangkok am Mittwoch nach zweistündigen Beratungen von 119 Richtern.

Die Behörden hatten nach einem Gerichtsbeschluss vom 26. Februar umgerechnet rund 1,4 Milliarden Franken aus dem Vermögen von Thaksin und seiner Familie eingezogen. Das höchste Gericht war zum Schluss gekommen, dass Thaksin das Geld während seiner Amtszeit illegal angehäuft hatte. Das Gesamtvermögen wurde auf 2,3 Milliarden Franken taxiert.

Thaksin lebt in Dubai. Er war 2008 vor einem Schuldspruch wegen Amtsmissbrauchs ins Exil geflohen und wurde in Abwesenheit zu zwei Jahren Haft verurteilt.

Geldgeber und Mentor

Der Politiker galt als Geldgeber und Mentor der Massenproteste gegen die Regierung vergangenen Frühling in Bangkok. Bei Zusammenstössen mit Sicherheitskräften waren mindestens 91 Menschen ums Leben gekommen. Die Demonstranten hatten den Rücktritt der Regierung gefordert.

Regierungschef Abhisit Vejjajiva hat unter dem Druck der Demonstranten Neuwahlen für den 14. November angesetzt - gut ein Jahr vor dem eigentlichen Wahltermin. Nach allen Umfragen dürften Thaksin-Sympathisanten gewinnen.

(ade/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bangkok - Ein Gericht in Thailand hat die Verhaftung von Ex-Ministerpräsident ... mehr lesen 1
Das Gericht erlässt einen Haftbefehl gegen den Ex- Premier Thaksin Shinawatra.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
Werden Menschen in den USA jetzt besser ...
Demokraten bringen Gesetzentwurf ein  Politiker der Demokratischen Partei haben in den USA einen neuen Gesetzentwurf eingebracht, der die Nutzung zielgerichteter digitaler Werbung auf Werbemärkten (Targeted Advertising) verbieten würde, die von Plattformen wie Facebook, Google und anderen Datenmaklern mit grossen Gewinnen betrieben werden. mehr lesen 
Coronavirus  Bern - Der Bundesrat hat heute beschlossen, das summarische Abrechnungsverfahren für Kurzarbeitsentschädigung (KAE) bis zum 31. März 2022 für alle Unternehmen zu verlängern. ... mehr lesen
Der Bundesrat reagiert auf die Corona-Situation.
Social Media Schuldeintreiber in der USA dürfen seit kurzem auch säumige Schuldner per Social Media kontaktieren. Ein entsprechendes Gesetz des Consumer Financial Protection Bureau ist diese Woche in Kraft getreten. Betroffen sind Millionen US-Bürger, einer Umfrage zufolge sollen im Jahre 2017 über 70 Mio. US-Amerikaner von Inkassobüros kontaktiert worden sein. mehr lesen  
Quentin Tarantino als Kopie, Madame Tussauds, Wien.
US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte digitaler NFTs (Non-Fungible Tokens). mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 14°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 13°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 12°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 15°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 19°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten