«The sexiest man alive» wird 60

publiziert: Montag, 8. Jul 2002 / 18:17 Uhr

New York - Seit Beginn seiner Karriere pflegt Harrison Ford sein Image als netter Kerl - und ist dabei ganz ohne Aufsehen zum Superstar geworden. Am Samstag feiert der «sexiest man alive» («People» 1998) seinen 60. Geburtstag.

Nach einem schleppenden Start, der ihn zeitweilig sogar auf die Schreinerei ausweichen liess, brachte es Ford bisher auf etwa 60 Filme. In Hollywood heisst es, er habe in mehr internationalen Kinohits mitgespielt als sonst jemand. Manchmal, etwa in Francis Ford Coppolas «Apocalypse Now», spielte er nur eine Nebenrolle. Auch als zynischer Weltraumheld Han Solo in «Krieg der Sterne» (1977) wurde er nicht berühmt.

Kult dank «Indiana Jones»

Der Durchbruch zum Weltstar gelang ihm als Indiana Jones in Steven Spielbergs Abenteuerfilm «Jäger des verlorenen Schatzes» (1981). Die Rolle des Archäologen und Globetrotters war ihm wie auf den Leib geschrieben. Doch der Traumpart nagelte ihn auch fest: als Typen, der der Herausforderung nie ganz gewachsen ist, im Moment der Gefahr aber dank Köpfchen die Oberhand gewinnt. Ridley Scotts Science-Fiction-Film «Blade Runner» verlieh ihm 1982 Kultstatus.

Fords einzige Oscar-Nominierung erhielt er 1995 für die Rolle des Grossstadtpolizists, der sich zum Schutz eines jungen Zeugen in einer Amish-Gemeinde in Pennsylvania versteckt: «Der einzige Zeuge». Der australische Regisseur Peter Weir engagierte Ford auch für die Verfilmung des Paul-Theroux-Romans "«he Mosquito Coast» (1986).

Hoch dekoriert

Roman Polanski stellte ihn 1988 in den Mittelpunkt seines düsteren Psychothrillers «Frantic». Gleich darauf bewies Ford in «Die Waffen der Frauen» sein komödiantisches Talent. Ein hochkarätiger Actionheld war er als US-Präsident, der sein Flugzeug «Air Force One» fast allein aus der Gewalt von Terroristen befreit.

In Robert Zemeckis Thriller «Schatten der Wahrheit» (2000) durfte er dann endlich den Schurken spielen - angeblich das erste Mal in 35 Jahren Karriere.

Obwohl ihm der Oscar bisher verwehrt blieb, erwies die Filmindustrie Ford doch mehrfach die Ehre. Amerikas Kinobesitzer kürten ihn 1994 zum «Box-Office-Star des Jahrhunderts». 1997 bekam er einen Bambi, fünf Jahre später den Lebenswerk-Preis des Amerikanischen Filminstituts (AFI) und - nach Superstars wie Al Pacino, Barbra Streisand, Sean Connery und Sophia Loren - 2002 auch den Cecille B. DeMille-Preis von Hollywoods Auslandspresse.

Netter Retter

Stetig, mit wenigen Ausrutschern verlief Fords Privatleben. In zweiter Ehe ist der vierfache Vater seit knapp 20 Jahren mit der Drehbuchautorin Melissa Mathison verheiratet. Die Familie lebt auf einer Ranch bei Jackson Hole (US-Bundesstaat Wyoming). Ford ist Privatpilot und leistet mit eigenen Flugzeugen und Hubschrauber Rettungseinsätze für Wanderer und Skiläufer.

Der Star entzieht sich dem Blick der Öffentlichkeit, wo er nur kann. Dazu gehört, dass er Hollywood in seiner Freizeit scheut und lieber der Debatte einer Umweltorganisation beiwohnt als einer Party in Beverly Hills. «Ich steige um viertel nach zehn ins Bett und schlafe ein ... jeden Abend», sagte er in einem Interview.

(Gisela Ostwald, dpa /sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
OpenAI könnte rechtliche Probleme bekommen, wenn die Stimme absichtlich der von Johansson ähneln sollte.
OpenAI könnte rechtliche Probleme ...
Scarlett Johannson schaltet Anwälte ein  Nach der Aufregung um eine KI-Stimme von ChatGPT hat sich das Entwicklungsunternehmen OpenAI verteidigt. Laut Angaben des Unternehmens soll die Computerstimme nicht versuchen, die von Hollywood-Star Scarlett Johansson nachzuahmen. mehr lesen 
Fitness Das Ausdauer- oder Cardiotraining spielt eine bedeutende Rolle für die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems und ergänzt ... mehr lesen  
Schwimmen ist sehr gut für das Herz-Kreislauf-System, ausserdem gelenkschonend.
Ein häufiges Risiko sind Stösse und Quetschungen, insbesondere an Händen und Füssen.
Publinews Spezielle Arbeitskleidung ist für viele Berufe unerlässlich, aber auch für Hobbyhandwerker und die Gartenarbeit zu Hause bietet ... mehr lesen  
Fahrrad-News Fahrradfahren ist nicht nur gesund und umweltfreundlich, sondern auch eine tolle Aktivität für die ganze ... mehr lesen  
Für Babys und Kleinkinder bis etwa 15 Kilogramm eignen sich in der Regel Vordersitze.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 7°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern wolkig, aber kaum Regen
Basel 11°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
St. Gallen 7°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Bern 7°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Luzern 8°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Lugano 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten