Ja-Parole

Thurgauer Bauern sind für Zuwanderungs-Initiative

publiziert: Dienstag, 7. Jan 2014 / 09:28 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 7. Jan 2014 / 16:17 Uhr
Die Bauern im Thurgau sagen Ja zur SVP-Initiative.
Die Bauern im Thurgau sagen Ja zur SVP-Initiative.

Die Thurgauer Bauern haben sich im Gegensatz zum Schweizer Bauernverband (SBV) für die SVP-Initiative «Gegen Masseneinwanderung» ausgesprochen, über die am 9. Februar abgestimmt wird. Sie fassten am Montagabend in Weinfelden die Ja-Parole - nicht als erste Sektion.

6 Meldungen im Zusammenhang
Mit 78 zu 45 Stimmen sagten die Delegierten des Verbandes Thurgauer Landwirtschaft (VTL) Ja zur Initiative der SVP, wie Eugen Eberle vom VTL eine Meldung in der «Thurgauer Zeitung» vom Dienstag bestätigte.

Für die Initiative hatte sich vor den Thurgauer Bauern SVP-Präsident und Nationalrat Toni Brunner stark gemacht, gegen die Initiative hatte SBV-Präsident und Nationalrat Markus Ritter argumentiert.

Der SBV umfasst 85 Mitgliederorganisationen, das sind Kantonalverbände und Fachverbände. Bisher fassten sechs Kantonalverbände eine Parole zur Initiative «Gegen Masseneinwanderung»: Thurgau, Aargau, Bern, Schaffhausen und Zürich widersetzen sich dem SBV, der die Nein-Parole herausgeben hatte. Solothurn schliesst sich dem Dachverband an.

SBV-Präsident nicht beunruhigt

SBV-Präsident Markus Ritter geht davon aus, dass keine weiteren Mitgliederorganisationen eine Parole fassen werden. Dass fünf Kantonalverbände vom SBV abweichen, beunruhigt Ritter in keiner Weise, wie er gegenüber der sda sagte. Das seien Sektionen, in denen es viele SVP-Mitglieder und -Politiker habe.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die SVP-Initiative «Gegen ... mehr lesen 1
Die Zürcher Stadtpräsidentin Corine Mauch. (Archivbild)
Die Schweiz zieht gut qualifizierte Arbeitskräfte an.
Bern - Die Personenfreizügigkeit in Europa gleicht Schocks auf dem EU-Arbeitsmarkt aus. Gemäss einer am Montag veröffentlichten OECD-Studie leistet die Schweiz als Zielland dazu einen ... mehr lesen 3
Bern - Das Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz (HEKS) lehnt die ... mehr lesen
Bei einem Ja am 9. Februar würde ein Grossteil der ausländischen Bevölkerung in der Schweiz schlechter gestellt, teilte das Hilfswerk HEKS am Montag mit.
Die Zuwanderungs-Initiative schaffe neue Probleme, sagte Bundespräsident Didier Burkhalter.(Archivbild)
Schwanden GL - Die Delegierten der FDP Schweiz haben sich am Samstag in Schwanden GL sowohl gegen die Pädophilen-Initiative als auch gegen die SVP-Initiative «gegen ... mehr lesen
Morges - Justizministerin Simonetta Sommaruga hat im Spital in Morges VD vor den ... mehr lesen 3
Bundesrätin Simonetta Sommaruga.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die bäuerliche SVP-Klientel ist auf billige Arbeitskräfte angewiesen.
Bern - Der Schweizer Bauernverband (SBV) stellt sich gegen die SVP-Einwanderungsinitiative. Der SBV-Vorstand fasste «mit grossem Mehr» die Nein-Parole, wie er am Dienstag ... mehr lesen 1
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Der sgv spricht sich für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine moderate Erhöhung des Rentenalters sowie eine leichte Anhebung der Mehrwertsteuersätze beinhaltet.
Der sgv spricht sich für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine ...
Verbände Schon früh hat der sgv vor den finanziellen Folgen einer 13. AHV-Rente gewarnt. Die Finanzierungsvorschläge des Bundesrates, die eine Anhebung der Lohnprozente vorsahen, werden vom Verband als inakzeptabel bezeichnet. Der sgv spricht sich stattdessen für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine moderate Erhöhung des Rentenalters sowie eine leichte Anhebung der Mehrwertsteuersätze beinhaltet. mehr lesen  
9.2.2023 - 16.4.2023 im Landesmuseum Zürich  Der lange Weg der Schweizer Frauen zur Teilhabe an zivilen und politischen Rechten wurde in einer multimedialen Projektion aufgearbeitet. Die Show ist nun im Landesmuseum Zürich ... mehr lesen
Die Projektion wurde im Sommer 2021 auf dem Bundesplatz  in Bern gezeigt.
Frauen können das genauso wie Männer!
Fotografie 50 Fotograf*innen, 50 Frauen*, 50 Jahre Frauenstimmrecht  Wie geht es ihnen in diesem Land, das sich seine liebe Zeit gelassen hat mit der definitiven ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Basel 8°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 7°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 7°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 9°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten