Tokio Hotel in Genf über dem Handy-Lichtermeer

publiziert: Sonntag, 13. Jul 2008 / 14:01 Uhr

Genf - Die deutsche Rockband Tokio Hotel hat am Samstag in Genf eines ihrer letzten Europakonzerte in diesem Jahr gegeben. Die vier Jungs aus Deutschland begeisterten in der Arena während 90 Minuten zehntausend Fans, zur grossen Mehrheit Jugendliche und Kinder.

Vorhang auf für die deutschen Jungs.
Vorhang auf für die deutschen Jungs.
5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Tokio HotelTokio Hotel
Es ist kurz nach sieben Uhr am Samstagabend. Vor dem Genfer Konzertlokal Arena schippen Müllmänner haufenweise Unrat zusammen.

Auf diesem Platz haben während einer Woche Dutzende von eingefleischten Tokio-Hotel-Fans campiert, mit dem Ziel, beim Konzert ganz vorne dabei sein zu können. Jetzt stehen sie ungeduldig vor der Bühne.

Die Luft ist stickig und von Himbeergeruch durchzogen. Auf dem Balkon sitzen viele Kinder in Begleitung ihrer Eltern. Eine Mutter aus Lausanne hat für ihre 9-jährige Tochter und den 12-jährigen Sohn Tickets erstanden. Sie selbst sei auf die Band aufmerksam geworden.

Düstere Texte - origineller Look

«Der Look von Bill Kaulitz gefällt mir», sagt sie, während die Kleinen eifrig diskutieren, ab welcher Schulklasse sie Deutschunterricht haben werden. «Die Texte sind schon etwas düster», gibt die Mutter zu bedenken.

Um halb acht wird es in der Arena auf einen Schlag dunkel. Im Saal kreischen die Fans. Ein Handy-Lichtermeer erstrahlt vor der Bühne. Die ersten Akkorde erklingen. Ein Aufschrei geht durchs Publikum. Vorhang auf für die deutschen Jungs. Die Fans kreischen noch lauter. «Ich brech aus», rockt Tokio Hotel los.

Wenig später entledigt sich Sänger Bill Kaulitz seiner Jacke und steht nun da in schwarzer Röhrenhose, rotem Shirt mit einem grossen silbrigen Engel darauf. Über die Leinwand am Bühnenhintergrund ziehen Bilder von Wolken, ein historischer Bahnwaggon.

Die Clips sind gut gemacht. Nach den ersten drei Songs erkundigt sich Bill nach dem Befinden der Menge: «Wie gehts euch?» Zur Antwort fliegen Teddy-Bären auf die Bühne.

Das aller-allerbeste

Gradlinig, mit Freude am Spiel rocken die Vier durchs Programm, lassen sich aber musikalisch kaum auf Experimente ein. Den Unterschied für die Fans machen die Texte, die im Internet längst in Spanischer, Italienischer oder Französischer Version nachzulesen sind.

Wohltuend ist der Kontrast zwischen Sänger Bills düsterem Look, seiner schwarzen Mähne und den schwarz umrandeten Augen und seinem befreiten natürlichen Lachen. Seinem gezeigten Erstaunen über den eigenen Erfolg. «Einer wie ihn gibt es sonst nicht», sagen die Fans.

«Das ist das aller-allerbeste, was uns passierten konnte. Rumreisen und in all den Städten sein zu können, dank Euch!», sagt Bill, die Halle antwortet mit Jubel. Dann dröhnt die Band weiter, einmal härter, einmal weniger hart, und Bill Kaulitz bringt seine Botschaft an die Heranwachsenden.

Etwa wenn er in «Schwarz» singt: «Der Blick zurück ist schwarz und vor uns liegt die Nacht, es gibt kein zurück, zum Glück». Das Publikum singt mit. Nach fünf Viertelstunden gibt es den Hit «Durch den Monsun». «Diesem Song haben wir alles zu verdanken», sagt Bill. 2005 gelang der Band damit der Durchbruch.

Zugabe mit der Akustik-Gitarre

Für die Zugaben setzen sich Tom und Bill auf Hockern vorne auf die Bühne. Tom mit der Akustik-Gitarre unterm Arm. Und die beiden Brüder zeigen nochmals, dass ihnen Musik machen wirklich Spass macht. Auch lässt der Sound hier endlich Bills Stimme etwas mehr Raum, als es der harte Rockteppich zuvor tat. «Rette mich» singt Bill.

Nach «An deiner Seite» ist Schluss

Zufrieden entspannte Gesichter auf der Heimfahrt im Zug. Auf Handys und Fotoapparaten sind die Trophäen gespeichert. Stolz führen die jungen Frauen ihre Konzertmitschnitte vor. Viele werden davon zehren bis zum nächsten Mal.

(von Ursina Trautmann/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tokio Hotel haben endgültig im Pop-Himmel Platz genommen.
Berlin - Tokio Hotel haben ... mehr lesen
Genf - Eine Woche lang campierten ... mehr lesen
Der Sänger der Popband Tokio Hotel, Tom Kaulitz (l.).
Weibliche Tokio Hotel-Fans an einem Konzert.
Bern - Sie sind zwischen 13- und ... mehr lesen
Köln - Tokio Hotel-Gitarrist Tom ... mehr lesen
Tom Kaulitz prahlt mit seinen Abenteuern mit Mädchen und stellt seine Bandmitglieder bloss.

Tokio Hotel

Diverse Produkte rund um die Band
DVD - Musik
TOKIO HOTEL - HUMANOID CITY/LIVE - DVD - Musik
Actors: Tokio Hotel - Genre/Thema: Musik; Rock & Pop - Tokio Hotel - H ...
31.-
Nach weiteren Produkten zu "Tokio Hotel" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Oli Inclusive an der Dübendorfer Drohnenshow.
Oli Inclusive  Oli Inclusive traf sich beim Drohnenrennen an der Scientifica in Dübendorf mit Robotikforscher Christian Pfeiffer und sprach mit ihm. Pfeiffer ist Mitglied der Arbeitsgruppe «Universität Zürich Robotics» and «Perception Group», die von Prof. Davide Scaramuzza geleitet werden. mehr lesen 
US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte digitaler NFTs (Non-Fungible Tokens). mehr lesen
Quentin Tarantino als Kopie, Madame Tussauds, Wien.
Martin Schranz
Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach etwas Neuem. Gut so, denn nun können wir uns auf ... mehr lesen  
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine ... mehr lesen  
Jeff Daniels.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 17°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Basel 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Bern 17°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Luzern 18°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Genf 20°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Lugano 20°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten