Toro Rosso stellt als letztes Formel-1-Team Auto vor

publiziert: Montag, 9. Mrz 2009 / 11:58 Uhr

Als letzter Rennstall der Formel 1 hat am Montag auch die Scuderia Toro Rosso ihr neues Auto für die Saison 2009 vorgestellt.

Als Fahrer starten für Toro Rosso der Schweizer Neuling Sébastien Buemi (Bild) sowie Sébastien Bourdais.
Als Fahrer starten für Toro Rosso der Schweizer Neuling Sébastien Buemi (Bild) sowie Sébastien Bourdais.
Knapp drei Wochen vor dem Auftaktrennen in Melbourne präsentierte das Überraschungsteam des Vorjahres bei den Testfahrten in Barcelona den STR4.

«Unser Ziel muss es sein, die Rennstrecke am Sonntagabend in dem Bewusstsein zu verlassen, dass wir den bestmöglichen Job gemacht haben», sagte Teamchef Franz Tost.

Als Fahrer starten für Toro Rosso der Schweizer Neuling Sébastien Buemi sowie Sébastien Bourdais (Fr). Der Waadtländer Buemi übernimmt das Cockpit von Sebastian Vettel (De), der zum Mutterteam Red Bull gewechselt ist.

Vettel hatte im vergangenen Jahr im Toro Rosso als jüngster Fahrer der Formel-1-Geschichte einen Grand Prix gewonnen. «Die Saison 2008 hat unsere Erwartungen übertroffen. Es wird schwer, daran in diesem Jahr anzuknüpfen», erklärte Tost.

Das neue Gefährt wird wieder von einem Ferrari-Motor angetrieben und erinnert stark an den Red-Bull-Boliden, der bei seinen ersten Tests bereits überzeugen konnte. «Das Auto sieht gut aus und zeigt sich vielversprechend», urteilte der Toro-Rosso-Teamchef.

(smw/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Speed.
Speed.
Publinews Schon seit Monaten wird über die Vertragsverhandlungen zwischen Lewis Hamilton und dem Mercedes AMG Petronas F1 Team berichtet. Der Vertrag des amtierenden Weltmeisters der Formel 1 und dem erfolgreichsten Team der letzten Jahre lief zu Jahresende aus und wurde immer noch nicht verlängert. mehr lesen  
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um auch das Rennen am Sonntag als Erster zu beenden.
Grand Prix von Monaco  Daniel Ricciardo sichert sich für den ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 13°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 15°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 16°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 17°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 19°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 20°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten