Tote und Verletzte durch Mini-Tornado
publiziert: Montag, 4. Aug 2008 / 13:43 Uhr / aktualisiert: Montag, 4. Aug 2008 / 20:34 Uhr

Hautmont - Binnen weniger Minuten hat ein Tornado in Nordfrankreich eine Schneise der Verwüstung durch eine Kleinstadt gezogen: Drei Menschen starben, als der Tornado in der Nacht in Hautmont wütete und mehrere Häuser zum Einsturz brachte.

Der Tornado zog gegen 23.00 Uhr durch Haumont nahe der belgischen Grenze. (Archivbild)
Der Tornado zog gegen 23.00 Uhr durch Haumont nahe der belgischen Grenze. (Archivbild)
1 Meldung im Zusammenhang
Feuerwehrleute bargen eine ältere Frau sowie den stellvertretenden Bürgermeister und seine Frau tot aus den Trümmern. Weitere neun Menschen wurden nach amtlichen Angaben verletzt, zwei von ihnen schwer.

«Man hat ein dumpfes Grollen gehört, wie ein Bombardement», berichtete ein Anwohner. «Mit einem Mal hat meine Tochter geschrien, dann ist das Fenster zerborsten, und ein Teil von unserem Dach ist davongeflogen.»

Der Tornado zog gegen 23.00 Uhr durch den 16 000-Einwohner-Ort nahe der belgischen Grenze. Eine junge Frau musste mitansehen, wie das Kinderbett mitsamt ihrer Tochter durch das Zimmer flog - dem sieben Monate alten Baby passierte zum Glück nichts.

Schwere Schäden

Dutzende Häuser trugen schwere Schäden davon, mehrere wurden durch den Sturm völlig zerstört. Der Tornado riss Dächer, Mauern und Autos davon, auf den Strassen lagen entwurzelte Bäume und umgestürzte Strommasten.

Die Feuerwehr ging mit Spürhunden und Räummaterial durch den Ort und suchte nach möglichen weiteren Verschütteten. Insgesamt zog der Sturm eine zehn Kilometer lange Spur der Verwüstung nach sich.

Auch im Nordosten der Niederlande richtete ein Tornado am Sonntagabend schwere Schäden an. Wie die Medien berichteten, wurden in Ortschaften der Provinz Groningen Autos in die Luft gewirbelt und kleine Boote aus dem Wasser gerissen. Zahlreiche Bauernhöfe wurden verwüstet.

Keller überschwemmt

In Belgien überschwemmte heftiger Regen in der Nacht zum Montag zahlreiche Keller, viele Strassen und einige Bahnlinien.

Mancherorts fiel der Strom aus. In Bekkevoort starb eine Seniorin, als ihre Wohnung überflutet wurde: Sie stürzte und starb an Unterkühlung, wie der Radiosender VRT meldete.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Tornados kommen auf allen ... mehr lesen
La Chaux-de-Fonds wurde schon mehrmals von Tornados heimgesucht. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen durchbrach anschliessend die Leitplanke und fuhr die festinstallierte Radaranlage um. Eine Person wurde beim Unfall leicht verletzt. mehr lesen  
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen. Eine Person wurde dabei leicht ... mehr lesen
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=19&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Basel 13°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 12°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 13°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 14°C 29°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten