Toter Junge: Anwalt zielt auf Vergleich
publiziert: Dienstag, 27. Apr 2010 / 23:07 Uhr
In diesem Hotel in Winterthur brachte der Vater seinen vierjährigen Sohn um.
In diesem Hotel in Winterthur brachte der Vater seinen vierjährigen Sohn um.

Zürich - Der Anwalt der Mutter des Vierjährigen, der Ende Februar in Winterthur von seinem Vater getötet worden war, verlangt von der Gemeinde Bonstetten ZH eine grosse Geldsumme. Er strebt damit einen aussergerichtlichen Vergleich an.

5 Meldungen im Zusammenhang
Nach Ansicht der Mutter ist die Gemeinde an dem Tötungsdelikt mitschuldig. «Befriedigender» als ein langwieriger Rechtsstreit wäre ein Schuldeingeständnis der Gemeinde und ein Vergleich, sagte Anwalt Burkhard Wolf gegenüber dem Regionaljournal von Radio DRS.

Er wundere sich, dass die Gemeinde auf die um Ostern herum eingereichte Klage bisher nicht reagiert habe, sagte Wolf auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA. Wieviel Geld er genau für seine Mandantin verlangt, wollte er nicht verraten. Mit der Grössenordnung von einer Viertelmillion Franken «liegen Sie nicht falsch», sagte er.

Der Rechtsvertreter der Gemeinde Bonstetten, Tomas Poledna, weiss nach eigenen Angaben nichts von einem angestrebten Vergleich. Zurzeit sei die Gemeinde daran, eine Stellungnahme auf eine Klage der Mutter auszuarbeiten. Dafür habe sie drei Monate Zeit. Diese werde man allerdings voraussichtlich nicht in Anspruch nehmen.

Das Kind war Ende Februar in einem Winterthurer Hotelzimmer von seinem Vater getötet worden. Die Mutter macht der Gemeinde Vorwürfe, weil diese - nach einigem Hin und Her - dem Vater das Sorgerecht für den Buben gegeben hatte. Dies, obwohl der Mann in den 1990-er Jahren schon seinen inzwischen erwachsenen ersten Sohn hatte töten wollen.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die Mutter des in einem ... mehr lesen
Wie kam es zur Tötung des Kindes im Winterthurer Hotelzimmer?
Der vierjährige Knabe, der am Freitagabend in einem Winterthurer Hotelzimmer aufgefunden wurde, ist von seinem Vater getötet worden. Laut Staatsanwalt gestand der Mann, für den Tod seines Kindes verantwortlich zu sein. mehr lesen 
Winterthur - Zwei Tage nach dem mysteriösen Tod eines vierjährigen Knaben in Winterthur geht die Kantonspolizei Zürich nach ersten Ermittlungen davon aus, dass der Vater für den Tod seines Sohnes verantwortlich ist, wie sie mitteilte. mehr lesen  1
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
Werden Menschen in den USA jetzt besser ...
Demokraten bringen Gesetzentwurf ein  Politiker der Demokratischen Partei haben in den USA einen neuen Gesetzentwurf eingebracht, der die Nutzung zielgerichteter digitaler Werbung auf Werbemärkten (Targeted Advertising) verbieten würde, die von Plattformen wie Facebook, Google und anderen Datenmaklern mit grossen Gewinnen betrieben werden. mehr lesen 
Coronavirus  Bern - Der Bundesrat hat heute beschlossen, das ... mehr lesen  
Der Bundesrat reagiert auf die Corona-Situation.
Auf Social Media-Kanälen sind Schuldner nicht mehr vor Inkassobüros sicher.
Social Media Schuldeintreiber in der USA dürfen seit kurzem auch säumige Schuldner per Social Media kontaktieren. Ein ... mehr lesen  
US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte ... mehr lesen  
Quentin Tarantino als Kopie, Madame Tussauds, Wien.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 13°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 11°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 12°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 13°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten