Tottenham weiter gut im Schuss
publiziert: Samstag, 18. Dez 2004 / 19:09 Uhr / aktualisiert: Samstag, 18. Dez 2004 / 20:54 Uhr

Tottenham reiht derzeit Sieg an Sieg. Die Mannschaft des Schweizers Reto Ziegler, der gut und bis zur 83. Minute spielte, deklassierte Southampton 5:1. Drei Tore schoss der englische Internationale Jermain Defoe.

Die Spurs brillieren weiterhin und mit ihnen Reto Ziegler.
Die Spurs brillieren weiterhin und mit ihnen Reto Ziegler.
1 Meldung im Zusammenhang
Tottenham reiht in der Premier League derzeit Sieg an Sieg Am 18. Spieltag fertigten die entfesselten Spurs den Vorletzten Southampton mit 5:1 ab und rückten auf Platz 7 vor. An der Spitze demonstrierte Chelsea Klasse und Überlegenheit.

Im Windschatten des kaum zu schlagenden Leaders benötigte ManU einen etwas längeren Anlauf zum 5:2 gegen Crystal Palace. Die entscheidenden Szenen trugen sich unmittelbar nach der Pause innerhalb von drei Minuten zu. Sekunden nachdem Kolkka der Ausgleich zum 2:2 gelungen war, beförderte Palace-Verteidiger Boyce den Ball ins eigene Tor, ehe Paul Scholes mit seinem zweiten Tor zum 4:2 die Partie im Old Trafford in der 49. Minute entschied.

Mourinhos Botschaft

Keine Chance liess Chelsea Norwich City. Der limitierte Gast mit den grossen Abstiegssorgen erstarrte vor dem Londoner Starensemble in Ehrfurcht. Damien Duff, Captain Frank Lampard und Arjen Robben trugen mit drei sehenswerten Treffern ihren Teil zum Spektakel der Blues bei und raubten Norwich so frühzeitig jegliche Chance, eine Überraschung zu schaffen. Beeindruckend an der Dominanz Chelseas sind die Werte der erst im Sommer neuformierten Defensive; erst acht Gegentore haben die "Chelskis" bislang hinnehmen müssen. "Wenn wir unsere mentale, physische und taktische Verfassung beibehalten, sind wir nicht mehr zu stoppen", liess José Mourinho die Konkurrenz nach dem Kürlauf wissen.

Noch vor wenigen Wochen stand den Professionals von Tottenham das Wasser bis zum Kinn. Als Martin Jol die Equipe nach dem überraschenden Rücktritt von Jacques Santini Anfang November übernahm, deutete nichts auf die mittlerweile vier Spiele umfassende Siegserie hin. Teil des Aufschwungs ist der Schweizer Reto Ziegler. Gegen Southampton kehrte er nach kurzer Verletzungspause in die Startaufstellung zurück und trat mehrere gefährliche Corner und Freistösse. In den Vordergrund rückte der englische Internationale Jermain Defoe, der gegen die von der ersten bis zur letzten Minute masslos überforderten Saints drei der fünf Tore markierte.

West Bromwich ohne Perspektiven

In Birmingham stürzte West Bromwich Albion (mit Haas in der Startformation) noch tiefer in die Krise. Nach 30 Minuten sah sich der schwache Aufsteiger mit einem 0:3-Rückstand konfrontiert, am Ende war er mit dem 0:4 noch gut bedient. Seit Bryan Robson an der Linie den glücklosen Gary Megson ablöste, haben die Baggies in sechs Partien einen einzigen Punkt gewonnen. Kein Team der Liga hat mehr Niederlagen eingesteckt als Westbrom, das bislang zehnmal -- meist deutlich -- verlor.

Kurztelegramme:

Birmingham City - West Bromwich Albion 4:0 (3:0)
St. Andrew´s. -- 28 880 Zuschauer. -- Tore: 4. Savage (Foulpenalty) 1:0. 23. Morrison 2:0. 30. Heskey 3:0. 80. Anderton 4:0. -- Bemerkung: Bernt Haas bei West Bromwich in der 74. Minute ausgewechselt.

Blackburn Rovers - Everton 0:0
Ewood Park. -- 25 191 Zuschauer.

Bolton Wanderers - Manchester City 0:1 (0:0)
Reebok Stadium. -- 27 274 Zuschauer. -- Tor: 52. Barton 0:1.

Chelsea - Norwich City 4:0 (3:0)
Stamford Bridge. -- 42 071 Zuschauer. -- Tore: 10. Duff 1:0. 34. Lampard 2:0. 44. Robben 3:0. 83. Drogba 4:0.

Middlesbrough - Aston Villa 3:0 (1:0)
Riverside. -- 31 338 Zuschauer. -- Tore: 20. Hasselbaink 1:0. 68. Job 2:0. 88. Reiziger 3:0.

Tottenham Hotspur - Southampton 5:1 (3:0)
White Hart Lane. -- 36 054 Zuschauer. -- Tore: 8. Defoe 1:0. 27. Defoe 2:0. 44. Kanoute 3:0. 47. Crouch 3:1. 61. Defoe 4:1. 88. Keane 5:1. -- Bemerkung: Ziegler wurde bei Tottenham in der 83. Minute durch Keane ersetzt.

Manchester United - Crystal Palace 5:2 (2:1)
Old Trafford. -- 67 921 Zuschauer. -- Tore: 22. Scholes 1:0. 27. Granville 1:1. 35. Smith 2:1. 46. Kolkka 2:2. 48. Boyce (Eigentor) 3:2. 49. Scholes 4:2. 90. O´Shea 5:2. -- Bemerkung: 8. ManU-Stürmer Rooney scheitert mit Foulpenalty an Kiraly.

Rangliste:
1. Chelsea 18/43. 2. Everton 18/37. 3. Arsenal 17/35. 4. Manchester United 18/34. 5. Middlesbrough 18/32. 6. Liverpool 17/25. 7. Tottenham Hotspur 18/25 (21:18). 8. Aston Villa 18/25 (22:22). 9. Charlton Athletic 17/24. 10. Portsmouth 17/23 (23:24). 11. Manchester City 18/23 (22:18). 12. Bolton Wanderers 18/23 (26:26). 13. Newcastle United 17/21. 14. Birmingham City 18/20. 15. Fulham 17/18. 16. Blackburn Rovers 18/15 (16:30). 17. Norwich City 18/15 (17:32). 18. Crystal Palace 18/14. 19. Southampton 18/13. 20. West Bromwich Albion 18/10.

(mo/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nach drei Niederlagen in Serie ist der FC Liverpool in der Premier League wieder zum Siegen zurückgekehrt. Die "Reds" ... mehr lesen
Milan Baros erzielte seinen 11. Saisontreffer.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die AS Monaco buhlt um den Schweizer Nationalspieler Xherdan Shaqiri
Die AS Monaco buhlt um den Schweizer Nationalspieler Xherdan Shaqiri
Interesse vorhanden  Xherdan Shaqiri schnürt seine Schuhe seit einem Jahr für den FC Liverpool. Bei den Reds droht dem Schweizer Nationalspieler allerdings eine Saison vor allem auf der Ersatzbank. Jetzt baggert Ligue 1-Klub Monaco an ihm. mehr lesen 
Meinung geändert  Charlie Adam hat nach dem Abgang von Xherdan Shaqiri gegen Stoke City einst ziemlich gegen den Schweizer Nationalspieler geschossen. Das hat sich gewaltig geändert. mehr lesen  
Bei Liverpool  Nati-Star Xherdan Shaqiri ist beim FC Liverpool nach eigener Ansicht sehr nahe an der Startelf. mehr lesen  
Nach Newcastle  Der Schweizer Nati-Verteidiger Fabian ... mehr lesen
Fabian Schär wechselt auf die Insel zu Newcastle United.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 17°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 16°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 16°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 17°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten