Tour-Entscheidung am «Riesen der Provence»

publiziert: Samstag, 25. Jul 2009 / 13:20 Uhr

Am heiligen Berg der Kelten fällt in dieser Tour de France die Entscheidung um den Gesamtsieg. Am Mont Ventoux, dem «Riesen der Provence», sind in der Radsport-Geschichte schon etliche Dramen geschrieben worden.

Cadel Evans, der bei der Tour schon keine Rolle im Gesamtklassement mehr spielt, führte bei der  diesjährigen Dauphiné Libéré am Mont Ventoux.
Cadel Evans, der bei der Tour schon keine Rolle im Gesamtklassement mehr spielt, führte bei der diesjährigen Dauphiné Libéré am Mont Ventoux.
4 Meldungen im Zusammenhang
Der Mont Ventoux (1912 m über Meer) ist einer der wenigen Orte, von denen man bei sehr gutem Wetter gleichzeitig das Mittelmeer und die höchsten Gipfel der Alpen und der Pyrenäen sehen kann.

Ein Markenzeichen des einsam in der Provence stehenden Bergriesen sind nicht nur seine militärischen Bauten auf dem Gipfel, sondern auch das riesige Kalkschotterfeld unter der Kuppe, was den Besuchern den Eindruck vermittelt, sich in einer Mondlandschaft aufzuhalten.

Simpsons Tod am kahlen Berg

Kahl wurde der Mont Ventoux erst durch Rodung. Wie andernorts in der Provence hatte man den ehemals üppigen Baumbestand zum Bau der Seeflotten des Ancien Régime abgeholzt. Der Name des Berges leitet sich wahrscheinlich von «Mons Ventosus» (lateinisch «windiger Berg») ab, doch gibt es auch andere Deutungen.

In den letzten Jahren wurde der Mont Ventoux verschiedentlich vom Dauphiné Libéré befahren. Doch der Mythos dieses Berges wurde durch die Passagen und Ankünfte im Rahmen der Tour de France geschaffen. Das traurigste Kapital am Mont Ventoux wurde am 13. Juli 1967 geschrieben, als Tom Simpson zwei Kilometer vor dem Gipfel zusammenbrach, nochmals einige Meter auf dem Rennvelo zurücklegte, erneut stürzte und verstarb. Simpson wurden eine hohe Dosis von Amphetaminen, Alkohol sowie die grosse Hitze zum Verhängnis.

Kein Berg wie jeder andere

In der «grossen Schleife» wurde der Mont Ventoux erstmals 1951 in der 17. Etappe überquert. Erhalten geblieben ist die Anekdote von Ferdy Kübler, der schon zu Beginn des 21 km langen Anstieges angriff und von Raphaél Géminiani gewarnt wurde: «Pass auf, Ferdy, das ist kein Berg wie jeder andere.»

Und die Antwort des Schweizers: «Ferdy ist auch kein Fahrer wie jeder andere!» 1958 endete erstmals in der Tour-Geschichte eine Etappe als Bergzeitfahren beim Gipfel; es siegte Charly Gaul (Lux).

Sowohl bei den sechs Passagen wie bei den sieben Etappenankünften kam es in der Rampe von der Südseite her zu etlichen spektakulären Vorstössen und Einbrüchen. Heute Samstag ist eines gewiss: Wer auf dem Mont Ventoux das Gesamtklassement anführt, der kann sich morgen Sonntag in Paris als Gesamtsieger feiern lassen.

Ankünfte auf dem Mont Ventoux:
1958, 18. Etappe, Bergzeitfahren ab Bédoin (21,5 km), Sieger Charly Gaul (Lux). - 1965, 14. Etappe, 173 km ab Montpellier, Raymond Poulidor (Fr). - 1970, 14. Etappe, 170 km aus Gap, Eddy Merckx (Be). - 1972, 11. Etappe, 207 km ab Carnon-Plage, Bernard Thévenet (Fr). - 1987, 18. Etappe, Einzelzeitfahren ab Carpentras (36,5 km), Jean-François Bernard (Fr). - 2000, 12. Etappe, 149 km aus Carpentras, Marco Pantani (It). - 2002, 14. Etappe, 221 km aus Lodève, Richard Virenque (Fr).

(tri/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Etschmayer Und wieder ist eine Tour de France vorbei. Die Tour des Leidens, le grand boucle. Und wieder vergällen einem Zweifel an der Redlichkeit vieler Teilneh ... mehr lesen 
Alberto Contador hat den letzten ... mehr lesen
Juan Manuel Garate holt den wichtigsten Sieg seiner Karriere.
Ferdy Kübler wird 90 und spielt jetzt lieber Golf.
Heute Freitag feiert Ferdy Kübler bei guter Gesundheit seinen 90. Geburtstag. Der in Birmensdorf bei Zürich wohnende frühere Radprofi ist seit einigen Jahren fanatischer Golfspieler und ... mehr lesen
Fabian Cancellara war sichtlich ... mehr lesen
Fabian Canellara fuhr 54 km/h im Schnitt: Der Spanier war 3 Sekunden schneller.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der «Fahrplan» der diesjährigen Tour de France.
Der «Fahrplan» der diesjährigen Tour de France.
Festlicher Charakter soll dennoch nicht gestört werden  Die Tour de France wird in diesem Sommer erstmals von Spezialkräften der französischen Gendarmerie bewacht. mehr lesen 
Ein Dutzend Fahrer betroffen  Bei der Tour de France 2015 sollen rund ein Dutzend Fahrer teilweise mit verstecktem Motor gefahren ... mehr lesen  
An der letzjährigen Tour bewusst geschummelt? (Archivbild)
Der Tour de France-Zirkus gastiert am 18. Juli in Bern.
Volksfest in Bern  Bern - Wenn am 18. Juli der Tour-de-France-Tross nach Bern kommt, wollen sich Stadt und Kanton Bern ... mehr lesen  
Radsport-Grossereignis  Düsseldorf ist 2017 Startort der Tour de France. Die Hauptstadt von Nordrhein-Westfalen erhält vom Veranstalter ASO den Zuschlag für das ... mehr lesen  
Die Tour de France 2017 startet in Düsseldorf.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 15°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
St. Gallen 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Bern 13°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 15°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 14°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 18°C 28°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten