Trauer in den USA

publiziert: Dienstag, 4. Feb 2003 / 22:45 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 4. Feb 2003 / 23:03 Uhr

Houston - Die USA haben drei Tage nach dem Absturz der Raumfähre Columbia mit einer offiziellen Trauerfeier der sieben getöteten Astronauten gedacht. Unsere Nation teilt den Kummer und den Stolz der Angehörigen, sagte US-Präsident George W. Bush.

2 Meldungen im Zusammenhang
An der Trauerfeier beim Johnson-Raumfahrtzentrum im texanischen Houston nahmen neben Angehörigen und Freunden der sieben getöteten Astronauten, NASA-Chef Sean O´Keefe und die Weltraumveteranen Neil Armstrong und John Glenn teil. Zahlreiche US-Bürger bekundeten ihr Mitgefühl mit den Familien der Opfer, indem sie Gedichte, Flaggen und Blumen an die Abzäunung des Geländes hängten.

Hunderte Ermittler und Freiwillige suchten unterdessen in den beiden Bundesstaaten Texas und Louisiana weiter nach Wrackteilen. Nach Behördenangaben ist das Trümmerfeld mehr als 1300 Quadratkilometer gross.

Südwestlich des Ortes Hemphill wurde ein grosses Stück der dunklen Nase der Raumfähre gefunden. Anderswo stiessen die Suchtrupps auf ein grosses Stück der Kabine der Fähre, sowie eine Tür und mehrere Computer-Module.

Die Ermittlungen der NASA zur Ursache der Katastrophe konzentrierten sich weiter auf einen Schaden am Hitzeschild der US-Raumfähre. Das fatale Ende der Weltraumfähre Columbia hat sich möglicherweise schon 80 Sekunden nach dem Start angebahnt.

Ein nur 50 Zentimeter grosses Schaumstoffstück, das sich kurz nach dem Start vom Aussentank löste und unter die linke Tragfläche prallte, könnte den Hitzeschutz der Fähre an entscheidender Stelle beschädigt haben, teilte die Weltraumbehörde NASA mit.

Die US-Regierung schlug derweil vor, den Etat des Raumfahrtprogramms im kommenden Jahr um 3,1 Prozent aufzustocken, wie das Weisse Haus bekannt gab. Demnach soll die NASA knapp 15,5 Milliarden Dollar (21,1 Milliarden Franken) erhalten. Schwerpunkt der Erhöhung und der Forschung solle die Suche nach ausserirdischem Leben sein, hiess es in dem Entwurf.

(bsk/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tel Aviv - Der beim Columbia-Absturz ums Leben gekommene israelische Astronaut ... mehr lesen
Der israelische Astronaut Ilan Ramon.
Raumfähre Columbia beim Start.
Houston - Hinter dem Absturz der US-Raumfähre Columbia könnte möglicherweise eine Kollision im All stecken. Radar-Aufnahmen vom Tag nach dem Start zeigten einen Gegenstand, der sich ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Preis für die Jacke übertraf die Erwartungen im Vorfeld der Auktion um fast ein Drittel.
Der Preis für die Jacke übertraf die Erwartungen im Vorfeld der Auktion um ...
Die Jacke des Apollo-Astronauten Buzz Aldrin, die er 1969 bei seiner historischen ersten Mission auf der Mondoberfläche trug, wurde für fast 2,8 Millionen Dollar an einen Bieter versteigert. mehr lesen 
Insgesamt sind nun 254 Satelliten im Orbit.
OneWeb schliesst seine «Five to 50»-Mission ab, um Regionen nördlich des 50. Breitengrades abzudecken, darunter Grossbritannien, ... mehr lesen  
Fotografie Originalabzüge von 1958-1972  377 NASA-Originalaufnahmen aus der Sammlung von Victor Martin-Malburet aus Paris werden ab dem 20. ... mehr lesen  
Viele der Fotos wurden öffentlich nie gezeigt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 1°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee freundlich
Basel -1°C 1°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee freundlich
St. Gallen -1°C 0°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wolkig, wenig Schnee
Bern -1°C 1°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee freundlich
Luzern 1°C 1°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wolkig, wenig Schnee
Genf 0°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen recht sonnig
Lugano 4°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten