Trio hat vorgelegt

publiziert: Dienstag, 30. Mai 2006 / 12:56 Uhr

Am Pfingstwochenende bestreiten zahlreiche Schweizer Leichtathleten ihren ersten Wettkampf im Rahmen der Qualifikationsperiode für die Europameisterschaften in Göteborg (Sd).

Stefan Müller dürfte die Qualifikation noch schaffen.
Stefan Müller dürfte die Qualifikation noch schaffen.
Die Siebenkämpferin Simone Oberer am Wochenende in Götzis (Ö), der angehende Vater Christian Belz über 5000 und 10 000 m Ende April in den USA und Marathonläufer Viktor Röthlin im November in New York haben den Leistungsausweis bereits erbracht.

Als nächster Kandidat drängt sich Speerwerfer Stefan Müller auf. Der Winterthurer hat sich in den Vorbereitungswettkämpfen bereits bis auf 20 cm der Limite von 77,50 m angenähert. Der 26-Jährige tritt am Montag in Rehlingen (De) an.

Möglicherweise kommt ihm Felix Loretz (LC Zürich) zuvor, der am Sonntag in Gengenbach (De) wirft. Seine Saisonbestweite beträgt 76,91 m. Die beiden dürften sich diesen Sommer ein Duell um den ersten 80-m-Wurf eines Schweizers liefern.

Freiluft-Debüt von Lavanchy

Ein Grossteil der nationalen Elite zeigt sich am Pfingstmontag in Zofingen. Die letztjährige Entdeckung Pierre Lavanchy (Lausanne-Sports) bestreitet das Freiluft-Debüt.

Die geforderten 46,20 Sekunden dürfte er kaum erreichen. Doch der Waadtländer war 2005 Europas Nummer 3 (45,49) und zählt neben Röthlin, Belz (10 000 m) und dem Dreispringer Alexander Martinez zu den potenziellen Medaillenkandidaten in Schweden.

Ivan Bitzi (LV Horw) will gegen Andreas Kundert (LCB St. Gallen) im Hürdensprint die nationale Hierarchie wahren. Zugegen werden auch die Sprintstaffel der Männer sowie der wieder genesene Weitsprung-Rekordhalter Julien Fivaz aus La Chaux-de-Fonds sein.

Rang in den Top 20

Rund 40 Athletinnen und Athleten haben beim Leistungssportchef Peter Haas ihre Ambitionen angemeldet, etwa ein Drittel dürfte die Qualifikationshürde nehmen.

Die Limite, die es ab Samstag bis zum 23. Juli einmal zu erfüllen gilt, wird bei adäquater Leistung am Grossanlass wohl einen Rang in den Top 20 bedeuten.

Die Delegation dürfte primär wegen der beiden Staffelprojekte der Männer gross sein. Die 39,50 Sekunden für die 100-m-Sprinter sowie der geforderte Durchschnittswert von 46,50 Sekunden für die 400-m-Läufer liegen in Reichweite.

Martinez und El-Idrissi mit Verspätung

Für Alexander Martinez und Cédric El-Idrissi verzögert sich der Saisoneinstieg.

Der eingebürgerte Dreispringer lässt seine Knieverletzung ausheilen und will am 6. Juli in Luzern debütieren.

Krankheitsbedingt nicht auf dem Damm ist der Berner 400-m-Hürdenläufer. Die gesamte Saison 2006 abgesagt hat André Bucher.

Göteborg. EM (7. bis 13. August)

Limiten

Männer 100 m: 10,35. -- 200 m: 20,80. -- 400 m: 46,20. -- 800 m: 1:46,90. -- 1500 m: 3:40,00. -- 5000 m: 13:40,00. -- 10 000 m: 28:50,00. -- Marathon: 2:14:00. -- 110 m Hürden: 13,75. -- 400 m Hürden: 50,00. -- 3000 m Steeple: 8:32,00. -- Hoch: 2,25. -- Weit: 7,95. -- Stab: 5,55. -- Drei: 16,50. -- Kugel: 19,50. -- Diskus: 62,50. -- Hammer: 75,50. -- Speer: 77,50. -- Zehnkampf: 7800. -- 20 km Gehen: 1:24:00. -- 50 km Gehen: 4:00:00. -- 4x100 m: 39,50. -- 4x400 m: 46,50*. -- * = Durchschnittswert der vier schnellsten Einzelläufer. Bei Zeiten über 400 m Hürden können 3,0 Sekunden abgezogen werden.

Frauen 100 m: 11,45. -- 200 m: 23,30. -- 400 m: 52,40. -- 800 m: 2:02,00. -- 1500 m: 4:09,00. -- 5000 m: 15:35,00. -- 10 000 m: 33:00,00. -- Marathon: 2:33:30. -- 100 m Hürden: 13,30. -- 400 m Hürden: 57,00. -- 3000 m Steeple: 9:58,00. -- Hoch: 1,89. -- Weit: 6,55. -- Stab: 4,20. -- Drei: 13,80. -- Kugel: 16,80. -- Diskus: 57,50. -- Hammer: 66,00. -- Speer: 57,00. -- Siebenkampf: 5900. -- 20 km Gehen: 1:33:30. -- 4x100 m: 44,30. -- 4x400 m: 53,00* (siehe oben).

Modus: Die Limite muss einmal erfüllt werden. Selektionsperiode: 3. Juni bis 23. Juli (Ausnahmen: 3000 m Steeple, 5000 und 10 000 m, Gehen und Mehrkampf). -- Formbestätigung an der SM in Olten (29./30. Juli).

(rr/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 7°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 10°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 10°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 13°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten