Trümpfe bei Dortmund - Nürnberg stürzte Leverkusen

publiziert: Samstag, 27. Apr 2002 / 18:09 Uhr / aktualisiert: Samstag, 27. Apr 2002 / 20:44 Uhr

Berlin - Die Titelentscheidung in der Bundesliga fällt wie in den letzten beiden Saisons in der letzten Runde. Leverkusen verlor die Leaderposition mit dem 0:1 in Nürnberg an Dortmund. Die Borussen gewannen beim HSV 4:3, sind einen Punkt voraus und können aus eigener Kraft Meister werden.

Leverkusen muss damit rechnen, die Meisterschaft zum vierten Mal in den letzten sechs Jahren auf Rang 2 Vorlieb zu beenden. Bayer kann nur mit einem Heimsieg gegen Herta Berlin erstmals in der Klubgeschichte Meister werden, wenn Dortmund nicht auch gleichzeitig gegen Werder Bremen gewinnt. Zeigen beide Spitzenklubs Nerven, lauert Titelverteidiger Bayern. Die Münchner haben nach dem 1:0 in Wolfsburg als Dritter mit zwei Punkten Rückstand auf Dortmund ebenfalls noch Titelchancen. Der Rekordmeister trifft in seinem Schlussspiel auf das «gerettete» Hansa Rostock und weist das beste Torverhältnis (+39) der drei Meisteranwärter auf.

Alle drei Absteiger gewählt

Im Gegensatz zum Meistertitel sind die Entscheidungen in den anderen Tabellenregionen gefallen. St. Pauli, der 1. FC Köln und der SC Freiburg stehen nach dem 33. Spieltag als Absteiger in die Zweite Bundesliga fest. Der Hamburger Kultverein St. Pauli verlor trotz 2:0-Pausenführung in Bremen noch 2:3 und muss die höchste deutsche Spielklasse zum vierten Mal nach 1978, 1991 und 1997 verlassen. Dem unter Interimstrainer Friedhelm Funkel zu Hause ungeschlagenen Köln, bei dem Marc Zellweger nicht eingesetzt wurde, nützte der 2:0-Sieg gegen Freiburg nichts. Die Kölner müssen zum zweiten Mal nach 1998 den Gang in die Zweite Liga antreten, die Breisgauer sind erstmals seit 1997 wieder zweitklassig. Interessant: Bereits damals spielte Freiburg unter Trainer Volker Finke wie in dieser Saison gegen St. Gallen im UEFA-Cup mit.

Leverkusens Nervenschwäche

Leverkusen zeigte wie schon in der Vorwoche gegen Bremen (1:2) Nervenschwäche. In Nürnberg war Klaus Toppmöllers Mannschaft weit von der Leistung vor drei Tagen in Manchester im Halbfinal-Hinspiel der Champions League entfernt. Insbesondere die rechte Seite mit Schneider und Zivkovic war in der zeitweise hochdramatischen Partie oftmals überfordert. Nikl schoss Nürnberg nach 23 Minuten völlig verdient in Führung. Die Freistoss-Flanke von Krzynowek köpfelte der Tscheche völlig unbedrängt ein. Die Einwechslung von Neuville und das daraufhin entstandene «Powerplay» brachten Leverkusen nichts ein. Zu mehr als einem Pfostenschuss durch Berbatov (77.) reichte es den Rheinländern nicht. Derweil sicherte sich Aufsteiger Nürnberg den Klassenerhalt.

Dortmund kann am nächsten Samstag den sechsten Meistertitel einfahren. Den Grundstein dazu legte das Team von Matthias Sammer im hektischen Auswärtsspiel beim Hamburger SV. 2:0, 3:1 und 4:2 führten die Borussen in der ausverkauften AOL-Arena, zweimal hiess der Torschütze Marcio Amoroso (18 Saisontreffer). Der stark aufspielende Raphael Wicky trug sich im zwölften Spiel für den HSV just an seinem 25. Geburtstag erstmals in die Torschützenliste ein.

Wicky traf per Penalty

Der Schweizer Internationale verwandelte einen Foulpenalty (42.) souverän. Der Hamburger Hertzsch wegen eines Notbremsefouls im Strafraum (35.) sowie Dortmunds Wörns (gelb-rote Karte) nach einem Ellbogenstoss gegen Barbarez, der zur Penaltysituation für Wicky führte, wurden des Feldes verwiesen. Trainer Sammer wurde vom Schiedsrichter nach einer Viertelstunde wegen einer Unsportlichkeit auf die Tribüne geschickt. Dortmunds Trainer hatte nach einem rüden Foul an Rosicky den Ball an den Rücken von Barbarez gekickt.

Nach dem zwölften Spiel ohne Niederlage hat Bayern München zumindest Rang 3 und die Qualifikation für die Champions League auf sicher. Der Weltcupsieger blieb in Wolfsburg mit einer biederen Leistung zum 18. Mal ohne Gegentor. Die Entscheidung des Tages war allerdings kein Münchner «Produkt». Der kroatische Verteidiger Biliskov lenkte eine Rechtsflanke von Sagnol mit der Brust ins eigene Tor. Wolfsburgs Goalie Reitmaier gab dabei eine schlechte Figur ab.

Hamburger SV - Borussia Dortmund 3:4 (1:2)
AOL-Arena. -- 55 340 Zuschauer (ausverkauft). -- Tore: 36. Amoroso 0:1. 38. Rosicky 0:2. 42. Wicky 1:2 (Foulpenalty). 63. Amoroso 1:3. 80. Hoogma 2:3. 87. Koller 2:4. 90. Meijer 3:4. -- Bemerkung: 35. rote Karte gegen Hertzsch (HSV/Notbremsefoul), 41. gelb-rote Karte gegen Wörns (Dortmund/Foul). 18. Dortmund-Trainer Sammer wegen Unsportlichkeit auf die Tribüne verbannt. Raphael Wicky nach 82 Minuten durch Ketelaer ersetzt.

1. FC Nürnberg - Bayer Leverkusen 1:0 (1:0)
Frankenstadion. -- 45 000 Zuschauer (ausverkauft). -- Tor: 23. Nikl 1:0. -- Bemerkung: 49. Tor von Ballack aberkannt (Offside), 77. Pfostenschuss Berbatov.

Wolfsburg - Bayern München 0:1 (0:1)
VfL-Stadion. -- 20 400 Zuschauer (ausverkauft). -- Tore: 33. Biliskov 0:1 (Eigentor). -- Bemerkung: Ciriaco Sforza bei Bayern München nicht eingesetzt.

Hertha Berlin - Schalke 2:0 (0:0)
Olympiastadion. -- 55 000 Zuschauer (ausverkauft). -- Tore: 50. Preetz 1:0. 53. Alves 2:0.

Kaiserslautern - Energie Cottbus 4:0 (2:0)
Fritz-Walter-Stadion. -- 40 600 Zuschauer (ausverkauft). -- Tore: 25. Lokvenc 1:0. 37. Klose 2:0. 46. Klose 3:0. 47. Lokvenc 4:0.

Werder Bremen - St. Pauli 3:2 (0:2)
Weserstadion. -- 35 600 Zuschauer (ausverkauft). -- Tore: 5. Rahn 0:1. 14. Meggle 0:2. 50. Frings 1:2. 55. Ailton 2:2. 78. Frings 3:2. -- Bemerkung: 90. gelb-rote Karte gegen Banovic (Bremen/Unsportlichkeit). Ludovic Magnin bei Bremen nicht eingesetzt.

1860 München - Stuttgart 3:3 (0:2)
Olympiastadion. -- 30 000 Zuschauer. -- Tore: 20. Dundee 0:1. 45. Meissner 0:2. 53. Max 1:2 (Foulpenalty). 60. Max 2:2. 63. Meissner 2:3. 79. Borimirov 3:3. -- Bemerkung: 83. gelb-rote Karte gegen Riseth (1860 München/Foul).

Hansa Rostock - Mönchengladbach 1:1 (1:1)
Ostseestadion. -- 25 800 Zuschauer. -- Tore: 9. Hill 1:0. 17. Demo 1:1. -- Bemerkung: Mönchengladbach ohne den verletzten Jörg Stiel.

1. FC Köln - Freiburg 2:0 (1:0)
Müngersdorfer Stadion. -- 30 000 Zuschauer (ausverkauft). -- Tore: 26. Cullmann 1:0. 86. Scherz 2:0. -- Bemerkungen: Oumar Kondé, der durchspielte, nach 69 Minuten wegen Fouls verwarnt. Marc Zellweger bei Köln nicht eingesetzt.

(kil/sda)

Das geplante Europa League-Spiel zwischen dem FC Basel und Eintracht Frankfurt vom 19. März wird nicht bewilligt.
Das geplante Europa League-Spiel zwischen dem FC Basel und ...
Gegen Frankfurt  Das Rückspiel des Europa League-Achtelfinals zwischen dem FC Basel und Eintracht Frankfurt am 19. März kann nicht stattfinden - zumindest nicht im Basler St. Jakob-Park. mehr lesen 
Bis Saisonende  Die Grasshoppers erhalten namhafte Verstärkung: Caiuby verstärkt die Zürcher per sofort. mehr lesen  
Der Schweizer Nationalspieler Steven Zuber wechselt bis Saisonende zum VfB Stuttgart.
Bis Saisonende  Steven Zuber geht neue Wege: Der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 13°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 13°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 13°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 14°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten