Türkische Kurden verzichten auf Gewalt und Eigenstaatlichkeit

publiziert: Samstag, 15. Nov 2003 / 13:34 Uhr

Kairo - Die türkischen Kurden wollen auf Gewalt zur Durchsetzung ihrer Ziele und auf einen eigenen Staat verzichten. Der Kongress für Freiheit und Demokratie Kurdistans (KADEK) will nach eigenen Angaben nur noch eine rein politische Partei sein.

Friedliche Lösungen sind für die Kurden jetzt gefragt.
Friedliche Lösungen sind für die Kurden jetzt gefragt.
Im Zentrum stünde das Wohl des kurdischen Volkes, um das sie sich jetzt mehr kümmern wollten, erklärte Parteimitglied Al-Zubair Idar in Nordirak auf einer von arabischen Fernsehsendern übertragenen Pressekonferenz.

Um den Wandel zu unterstreichen, wolle sich die KADEK in Volkskongress Kurdistans (PCK) umbenennen, sagte Idar. Die KADEK war die Nachfolge-Organisation der radikalen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK).

PKK-Führer Abdullah Öcalan war 1999 von türkischen Agenten in Nairobi (Kenia) entführt und zum Tode verurteilt worden. Später wurde die Strafe in lebenslange Haft umgewandelt.

Ankara hatte die PKK als terroristische Organisation verboten. Ihr 17-jähriger Kampf um einen eigenen Staat im Südosten der Türkei hat über 30 000 Tote gefordert.

Idar forderte die Türkei auf, einen Dialog mit der neuen Partei aufzunehmen. Der demokratische Wiederaufbau der Region sei unmöglich, ohne die Meinung der Kurden zu berücksichtigen.

(rr/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Der sgv spricht sich für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine moderate Erhöhung des Rentenalters sowie eine leichte Anhebung der Mehrwertsteuersätze beinhaltet.
Der sgv spricht sich für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine ...
Verbände Schon früh hat der sgv vor den finanziellen Folgen einer 13. AHV-Rente gewarnt. Die Finanzierungsvorschläge des Bundesrates, die eine Anhebung der Lohnprozente vorsahen, werden vom Verband als inakzeptabel bezeichnet. Der sgv spricht sich stattdessen für ein ausgewogenes Gesamtpaket aus, das eine moderate Erhöhung des Rentenalters sowie eine leichte Anhebung der Mehrwertsteuersätze beinhaltet. mehr lesen  
Fotografie Noch bis zum 16. Juni in der Galerie BelleVue Basel  Die Ausstellung im BelleVue/Basel präsentiert eine spannende fotografische Reise von den turbulenten 1970er-Jahren ... mehr lesen  
SMON-Opfer, Demonstration gegen Ciba Geigy, Basel 1977.
Männer bekommen im Schnitt immer noch viel mehr Gehalt, gerade in Positionen mit höherer Verantwortung.
Schweizerische Lohnstrukturerhebung (LSE) 2022  Im Jahr 2022 lag der Medianlohn für Vollzeitstellen in der Gesamtwirtschaft (privater und öffentlicher Sektor) bei 6788 Franken brutto pro Monat. Die Lohnpyramide blieb zwischen 2008 und 2022 ... mehr lesen  
In einer Zeit, in der Veränderungen in unseren Städten in einem beispiellosen Tempo voranschreiten, haben Forscher einen innovativen Ansatz gefunden, um die visuellen Spuren ... mehr lesen  
Obwohl man weiss, dass Gentrifizierung oft zu Vertreibungen führt, ist der Zusammenhang nicht immer klar.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 3°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
Basel 4°C 10°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 1°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wolkig, wenig Schnee
Bern 3°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
Luzern 4°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
Genf 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 8°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten