Fehlbetrag von 645 Mio. Dollar

Twitter mit Quartalsverlust von 511 Millionen Dollar

publiziert: Donnerstag, 6. Feb 2014 / 07:43 Uhr
Für 2014 strebt Twitter einen Umsatz von 1,15 bis 1,2 Milliarden Dollar an.
Für 2014 strebt Twitter einen Umsatz von 1,15 bis 1,2 Milliarden Dollar an.

New York - Der Kurzmitteilungsdienst Twitter hat die Anleger mit den ersten Geschäftszahlen nach seinem gefeierten Börsengang im November enttäuscht. Das US-Unternehmen teilte am Mittwoch mit, im vierten Quartal 2013 einen Verlust von 511 Millionen Dollar (ca. 462 Mio. Franken) eingefahren zu haben.

6 Meldungen im Zusammenhang
Der Fehlbetrag für das gesamte vergangene Jahr liegt demnach bei 645 Millionen Dollar (ca. 583 Mio. Franken). Die Twitter-Aktie sackte im nachbörslichen Handel um mehr als zwölf Prozent ab, lag mit knapp 57 Dollar (ca. 51 Franken) aber noch immer deutlich über dem Ausgabepreis von 26 Dollar (ca 23 Franken).

Seinen Umsatz im Schlussquartal 2013 konnte das Unternehmen verglichen mit dem Vorjahreszeitraum auf 242,6 Millionen Dollar (ca. 219,5 Mio. Franken) verdoppeln. Im Gesamtjahr setzte Twitter den Angaben zufolge 665 Millionen Dollar (ca. 601 Mio. Franken) um. Die Zahl der Nutzer, die sich mindestens ein Mal pro Monat einloggen, lag Ende Dezember bei 241 Millionen - eine Zunahme um neun Millionen seit Oktober. Für 2014 strebt Twitter einen Umsatz von 1,15 bis 1,2 Milliarden Dollar (ca. 1,04 bis 1,08 Mrd. Franken) an.

Am schnellsten wachsendes soziale Netzwerk

Twitter ist eines der am schnellsten wachsenden sozialen Netzwerke im Internet. Die Nutzer können sich untereinander vernetzen und Kurzmitteilungen verschicken. Diese sogenannten Tweets dürfen maximal 140 Zeichen lang sein. Oft werden dabei auch Verlinkungen zu Webseiten, Fotos oder anderen Dokumenten versendet.

Das Unternehmen finanziert sich zum grössten Teil über Werbeeinnahmen, ist seit seiner Gründung im Juli 2006 aber defizitär. Die Neuemission im vergangenen November war dennoch der grösste Börsengang in der Technologiebranche seit dem des sozialen Netzwerks Facebook im Mai 2012. Das Unternehmen wird aktuell mit mehr als 36 Milliarden Dollar (ca. 32 Mrd. Franken) bewertet.

(ig/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
San Francisco - Ein starker Anstieg der Werbeeinnahmen und der ... mehr lesen
Gute Zahlen bei Twitter.
Twitter wird durch den Gang aufs Parkett bis zu 2,1 Milliarden Dollar einnehmen.
New York - Twitter hat bei seinem ... mehr lesen
San Francisco - Der Kurznachrichten-Dienst Twitter will bei seinem Börsengang ... mehr lesen
Twitter geht an die Börse.
Weitere Artikel im Zusammenhang
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Sieben von ursprünglich 26 Accounts des Kantons Zürich haben im Jahr 2023 ihre Aktivität eingestellt.
Sieben von ursprünglich 26 Accounts des Kantons Zürich haben im ...
Immer mehr Menschen und Institutionen verlassen die Plattform X, wodurch sie zunehmend an Bedeutung verliert. Sowohl Kantone als auch Unternehmen haben sich in der Ära Elon Musk von X verabschiedet. mehr lesen 
Der chinesische Technologiekonzern ByteDance hat angekündigt, eine Textfunktion in seine beliebte Video-App TikTok einzubauen. Damit will das Unternehmen neue Nutzer gewinnen und weiterhin der am schnellsten wachsende SocialMedia-Dienst bleiben. Mit dieser neuen Funktion können Benutzer Textbeiträge mit bis zu 1000 Zeichen erstellen und teilen. Dies ist eine direkte Konkurrenz zu Twitter (jetzt:«X»), das für seine 280-Zeichen-Tweets bekannt ist. mehr lesen  
Der Start von Metas neuer Plattform «Threads» hat zu einem erheblichen Rückgang des Datenverkehrs auf Twitter geführt, wie aus den Analysen von Cloudfare und Similarweb hervorgeht. Die Zahlen ... mehr lesen
Es wird spannend sein zu beobachten, wie sich der Wettbewerb zwischen Threads und Twitter in den kommenden Monaten entwickelt und welche Plattform letztendlich die Oberhand gewinnen wird.
Das oberflächliche Restaurant-Erlebnis ist vielen Briten wichtiger als das Essen.
Publinews Eine Studie von Barclaycard Payments zeigt, dass Gäste bereit sind, mehr Geld in Restaurants ... mehr lesen  
Magnettonband mit der Aufnahme von B.B. Kings Konzert am Jazzfestival Montreux von 1980 aus dem Archiv der Claude Nobs Foundation. Das Band befindet sich in einem fortgeschrittenen Stadium des Verfalls, sodass es mit herkömmlichen Methoden nicht mehr direkt abgespielt werden kann.
eGadgets Montreux-Festival: Musik wird mit Röntgenlicht gerettet Das Paul Scherrer Institut hat eine ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 1°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 2°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 2°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten