LivesOn lässt Tote weiter zwitschern

Twittern aus dem Jenseits

publiziert: Freitag, 22. Feb 2013 / 15:21 Uhr
Der Dienst analysiert Nutzer-Profil und erstellt Nachrichten aus dem Jenseits.
Der Dienst analysiert Nutzer-Profil und erstellt Nachrichten aus dem Jenseits.

LivesOn ist ein Social-Media-Dienst, der die Online-Aktivitäten nach dem Tod eines Twitter-Users fortsetzt.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der Service, der von der University of London entwickelt wird, imitiert anhand künstlicher Intelligenz die Handlungen der Nutzer und führt deren Online-Leben weiter. LivesOn erlernt alle Likes, Syntax sowie Geschmäcke des Twitter-Users und stellt damit Tweets zusammen. Das Programm wurde zwar noch nicht eingeführt, es haben sich jedoch bereits mehrere Teilnehmer registriert.

Dienst hilft Trauernden nicht

«Online-Trauerdienste haben grundsätzlich eine psychologische Berechtigung, aber LivesOn ist absolut zu kritisieren. Zum einen stellt das ein Datenschutz-Problem dar, da Informationen mithilfe des Userprofils gesammelt und weitergegeben werden. Zum anderen kann dieser Service den Trauernden nicht helfen, über den Tod des Angehörigen hinwegzukommen», kritisiert Jörg Bauer, Mitbegründer von Aspetos, einer Online-Plattform für Traueranzeigen und -begleitung.

LivesOn ist ihm zufolge pietätlos und wird in unseren Breitengraden keinesfalls Anklang finden. «Niemand möchte einen Toten virtuell wieder zum Leben erwecken», stellt er klar. Im Gegensatz zu diesem skurrilen Portal sei Aspetos der erste Online-Dienst zur Trauerbegleitung in Österreich. Die Plattform erlaube es, unter anderem mit Hilfe von Foren die Trauerarbeit in einen positiven Zustand zu wandeln.

Internet setzt Trauerarbeit fort

Das Internet biete eine adäquate Methode, um Trauerarbeit fortzusetzen. «Diese Branche entwickelt sich weltweit nach und nach», so Bauer. Auf Aspetos können Angehörige ihren Ritualen pietätvoll nachgehen und sich anhand von Texten verschiedener Trauergruppen austauschen.

 

(bert/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Facebook Tote bringen das Social Web an ... mehr lesen
Kondolenz-Seite auf Facebook für den vor gut einem Jahr verstorbenen Michael Jackson.
Auch Facebook-Profile können vererbt werden.
Facebook Kommt jemand ums Leben, geht sein ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Verlieren die Techkonzerne ihre Haftungsprivilegien, steht ihr Geschäftsmodell auf dem Spiel.
Verlieren die Techkonzerne ihre Haftungsprivilegien, steht ...
Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten wird über ein fundamentales Haftungsprivileg für soziale Netzwerke verhandeln. Google warnt, dass die Aufhebung dieses Privilegs zu weitgehender Zensur im Internet führen könnte. mehr lesen 
Google ist nicht mehr die am meisten aufgerufene Webseite: Im letzten Jahr verzeichnete die chinesische Social-Media-Plattform TikTok mehr Besuche als die Suchmaschine Google des US-Konzerns Alphabet. mehr lesen
TikTok ist besonders bei jungen Leuten beliebt.
Auf Social Media-Kanälen sind Schuldner nicht mehr vor Inkassobüros sicher.
Social Media Schuldeintreiber in der USA dürfen seit kurzem auch säumige Schuldner per Social Media kontaktieren. Ein ... mehr lesen  
Die Kosmetikmarke Lush hat nach eigenen Angaben «endgültig genug» von Facebook, Instagram, TikTok und Snapchat. mehr lesen  
Die Produkte von Lush sind eigentlich wie für den Feed einer durchschnittlichen Instagram-Userin gemacht.
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Basel 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
St. Gallen -1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee freundlich
Bern -1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 3°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Genf -1°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 5°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten