U.S. Navy startet Drohne von getauchtem U-Boot

publiziert: Sonntag, 8. Dez 2013 / 00:05 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 8. Dez 2013 / 00:23 Uhr
Drohen werden immer wichtiger für die Kreigsführung.
Drohen werden immer wichtiger für die Kreigsführung.

Washington - Das U.S. Naval Research Laboratory (NRL) hat den ersten erfolgreichen Start einer Flugdrohne von einem getauchten U-Boot aus vermeldet.

5 Meldungen im Zusammenhang
Die mit einem speziellen Startsystem vom Atom-U-Boot «USS Providence» freigesetzte Drohne konnte demnach beim Test eine mehrstündige Mission fliegen und dabei Live-Videoaufnahmen streamen. Die Umsetzung des Systems, das U-Booten unter anderem verbesserte Aufklärungsmöglichkeiten eröffnen soll, hat demnach nicht einmal sechs Jahre gedauert.

Trägerboje statt Marschflugkörper

Das System nutzt eine spezielle Trägerrakete namens «Sea Robin», die in einem passenden Gehäuse aus den gleichen Startrohren abgefeuert werden kann wie ein Tomahawk-Marschflugkörper. An der Wasseroberfläche angekommen, wirkt Sea Robin wie eine Art Boje und setzt die eigentliche Drohne frei. Dabei handelt es sich um die vom NRL entwickelte «XFC», ein vollelektrisches, mittels Brennstoffzellen betriebenes und zusammenklappbares Fluggerät, das auf über sechs Stunden Betriebszeit ausgelegt ist.

Beim Test ist die von der USS Providence gestartete Drohne mehrere Stunden geflogen und schliesslich am Atlantic Undersea Test and Evaluation Center der U.S. Navy auf Andros, der grössten Insel der Bahamas, gelandet. Während der Mission hat die XFC Live-Videos sowohl an Schiffe an der Oberfläche als auch das U-Boot selbst übertragen. Damit wurde gezeigt, wie das neue System helfen kann, U-Boote mit kritischen Daten für Spionage-, Überwachungs- oder Aufklärungsmissionen zu versorgen.

Sehr schnelle, günstige Umsetzung

Stolz gibt man sich auch, weil das vom Office of Naval Research und dem Rapid Reaction Technology Office des US-Verteidigungsministeriums finanzierte Projekt sehr schnell umgesetzt wurde. Von der Konzeption bis zur erfolgreichen Demonstration sind laut NRL nicht einmal sechs Jahre vergangen. Das Projekt habe viel günstigere Resultate geliefert als traditionelle Entwicklungsprogramme der US-Streitkräfte, die oft Jahrzehnte dauern.

 

 

(fest/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
China hat erfolgreich ein selbst ... mehr lesen
Das System soll verstärkt zur Terrorabwehr eingesetzt werden. (Symbolbild)
Die Vereinten Nationen haben ... mehr lesen
Fünf Drohnen sollen ab März im Einsatz sein. (Archivbild)
Es war erst der zweite Drohnenangriff überhaupt ausserhalb der Stammesgebiete.(Symbolbild)
Eine Drohne der US-Armee hat bei ... mehr lesen
Teheran - Der Iran hat am Montag eine neue Kampfdrohne vorgestellt, die mit einer angeblichen Reichweite von 2000 Kilometern auch Israel erreichen könnte. «Die Fotros ist die grösste Drohne, die je im Iran gebaut wurde», sagte Verteidigungsminister Hossein Dehghan. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
KI wird in Zukunft gross im Militär eingesetzt werden.
KI wird in Zukunft gross im Militär eingesetzt ...
Forscher aus den USA haben GPT-4 in einem Kriegsspiel zur Planung von Gefechten eingesetzt. Dabei schnitt das Modell besser ab als bisher veröffentlichte militärische Künstliche Intelligenzen. Das berichtet heise.de. mehr lesen 
Nach Berichten aus den USA plant SpaceX den Bau eines neuen Satellitennetzwerks für einen US-Geheimdienst. Dieses Netzwerk namens «Starshield» ... mehr lesen  
Das Ziel des Starshield-Projekts ist die kontinuierliche Überwachung der Erdoberfläche, insbesondere für militärische Zwecke.
Die US-Army testet KI gesteuerte Drohnen - und wurde überrascht.
Obwohl künstliche Intelligenz komplexe Probleme lösen kann, hat sie auch ihre Grenzen. In einem virtuellen Test des US-Militärs mit KI-gesteuerten Drohnen sollen ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 14°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 11°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Bern 12°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 14°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 14°C 24°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 15°C 24°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten