U21-Nati bezwang Portugal 2:0

publiziert: Montag, 20. Mai 2002 / 19:46 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 21. Mai 2002 / 07:26 Uhr

Zürich - Für die Schweizer U21 liegt die Halbfinal-Qualifikation in Griffnähe. Im ausverkauften Zürcher Hardturm gewann die SFV-Auswahl gegen Portugal vor 16 066 begeisterten Zuschauern 2:0. Cabanas auf Foulpenalty (60.) und Frei (73.) erzielten die Tore.

Torschütze Richard Cabanas kämpft gegen den Portugiesen Postiga Heldner um den Ball.
Torschütze Richard Cabanas kämpft gegen den Portugiesen Postiga Heldner um den Ball.
Im kämpferischen und taktischen Bereich schloss Bernard Challandes' Equipe an die tadellose Leistung im Startspiel gegen England an. Entscheidend war indes, dass diesmal die Effizienz wesentlich besser ausfiel. In der ersten Halbzeit vergingen zwar 40 Minuten, ehe die Schweizer erstmals für Gefahr vor dem portugiesischen Goalie Leite sorgten. Gygax war nach einem feinen Pass von Zanni einen Schritt zu spät. Es folgte eine kurze Schweizer Druckphase mit Chancen für Gygax und Frei, dessen Kopfball Tiago vor der Torlinie wegschlug, noch vor der Pause.

Effiziente zweite Halbzeit

In den ersten 45 Minuten hob sich bei Portugal, das in den Neunzigerjahren mehrere EM- und WM-Titel errang, Hugo Viana vom Kollektiv ab. Der Regisseur, der zuletzt mit der AC Milan in Verbindung gebracht wurde, setzte in der 30. Minute einen Foulfreistoss genau ans Lattenkreuz. In der 11. prallte ein Lobball von Miguel analog dem ersten Spiel der Portugiesen in Basel von der Latte ins Feld zurück.

Als die Portugiesen in der zweiten Halbzeit nachliessen, packten die Schweizer die Gelegenheit beim Schopf. 13 Minuten nach Cabanas' Führungstreffer verwertete Alex Frei, der beste Schweizer Torschütze in der abgelaufenen NLA-Saison, einen Kopfball nach einer Freistoss-Flanke von Cabanas zum 2:0. Für den (Noch?)- Servettien war es der achte Treffer im 15. U21-Ernstkampf. Portugal gelangte erst in der Schlussphase, als die Schweizer den Kräfteverschleiss merkten, noch zu Torchancen. Viana scheiterte per Freistoss (83.) abermals am souveränen Goalie Beney, in der Nachspielzeit traf Paulo Costa den Pfosten, Semedo im Nachschuss anstatt das leere Tor die Latte.

Die Leistung der ältsten Schweizer Nachwuchs-Auswahl verdient grössten Respekt. Knapp 72 Stunden nach dem kräfteraubenden Spiel gegen England überliessen die Eidgenossen das Spieldiktat nie dem Gegner, hielten die Räume eng und boten, mit wenigen Abstrichen, eine mannschaftlich sehr geschlossene Leistung. Bemerkenswert ist die Coolness, die Ricardo Cabanas beim Penalty bewahrte. Der U21- Captain, der nach der starken Performance gegen England etwas abgebaut hatte, verwandelte den nach einem «Zupfer» von Briguel gegen Zanni streng geahndeten Elfmeter souverän zu seinem 13. Tor im 27. U21-Länderspiel.

Weiter herauszuheben gilt es Stephan Keller, Remo Meyer und Roman Friedli. Innenverteidiger Keller (Zürich) gewann gegen die sprunggewaltigen Portugiesen praktisch jedes Kopfballduell, ebenso setzte sich Rechtsverteidiger Meyer gegen Miguel, den in der ersten Halbzeit neben Regisseur Hugo Viana klar besten Portuiesen, zumeist durch. Friedli, der «Abräumer» des FC Aarau, hat nach sechswöchiger Verletzungspause eindrücklich bewiesen, dass er auf hohem internationalem Niveau mithalten kann. Die Laufarbeit des Murteners kann nicht hoch genug eingeschätzt werden.

Den Schweizern bleibt nach dem 2:0-Sieg gegen Portugal die Erkenntnis, dass sie mit ihrem erfrischenden Offensiv-Fussball mit den grossen europäischen Fussball-Nationen nicht nur Schritt halten, sondern diese auch schlagen können. Mit einem Sieg gegen Titelverteidiger Italien am Mittwoch in Basel könnte die Schweizer U21, die nach der EM einschneidende personelle Änderungen erfahren wird, ihre erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Halbfinal- Qualifikation krönen.

Schweiz -Portugal 2:0 (0:0)

Hardturm, Zürich. -- 16 066 Zuschauer (ausverkauft). -- SR Ovrebo (No).
Tore: 60. Cabanas 1:0 (Foulpenalty). 73. Frei 2:0.

Schweiz: Beney; Meyer, Keller, Grichting, Magnin (58. Rochat); Zanni, Cabanas, Friedli (81. Oppliger), Melunovic (70. Berisha); Frei, Gygax.

Portugal: Leite; Tiago, Tonel, Vasco Faisca, Briguel; Paulo Ferreira, Ednilson (64. Paulo Costa); Candido Costa (74. Semedo), Hugo Vaina, Miguel; Helder Postiga (31. Makukula).

Bemerkungen: Portugal ohne Jorge Ribeiro (gesperrt). Verwarnungen: 17. Cabanas, 26. Tiago (beide wegen Fouls), 28. Tonel (Ballwegschlagen), 45. Keller (Foul), 78. Ersatzspieler Muff (Ballwegschlagen beim Einlaufen!). 11. Lattenschuss Miguel, 30. Freistoss von Hugo Viana ans Lattenkreuz. 45. Tiago wehrt Kopfball von Frei auf der Linie ab. 93. Schuss von Paulo Costa an den Pfosten, im Nachschuss trifft Semedo die Latte.

(Stefan Baumgartner, Zürich /sda)

Die Schweizer Nati wird in der WM-Quali in Basel gegen Italien spielen.
Die Schweizer Nati wird in der WM-Quali in Basel gegen Italien spielen.
Spielorte bestimmt  Der Schweizerische Fussballverband hat die Spielorte für die Nati-Länderspiele vom Herbst bestimmt. mehr lesen 
Rüegg fehlt verletzt  Der Schweizer U21-Nationaltrainer Mauro ... mehr lesen
Das Aufgebot für das Schweizer Team für die U21-EM steht.
Das Nations League-Spiel der Schweiz gegen die Ukraine wurde abgesagt und wird nicht nachgeholt.
Kein Nachholtermin  Das Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und der Ukraine wird nicht ausgetragen. Auch am Mittwoch nicht. mehr lesen  
Für November-Spiele  Der Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic hat das Aufgebot für die November-Länderspiele bekanntgegeben. mehr lesen  
Das Aufgebot der Schweizer Nati für die November-Spiele steht.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Eine ausgewogene Ernährung ist bei Ausdauersport besonders wichtig.
Publinews Die Ernährung spielt eine entscheidende Rolle für die Leistungsfähigkeit und Ausdauer im Fussball. mehr lesen
Es gibt 1000 Gründe, um einen Fussballfan mit einer Süssigkeit zu überraschen und ihm ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Publinews Was schenkt man bloss einem Fussballfan zum Geburtstag? Wie kann man einen Arbeitskollegen aufmuntern, wenn sein Team verloren hat? Mit welcher ... mehr lesen
Ein wichtiges Merkmal moderner Fussballbekleidung ist die Verwendung von Hightech-Materialien.
Publinews Sportbekleidung hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem wichtigen Bestandteil der Sportkultur entwickelt. Heutzutage ist sie nicht nur funktional, sondern auch ... mehr lesen
Die Welt des Fussballs ist ein Schmelztiegel aus Geld, Leidenschaft, Unterhaltung, Geld und Geld.
Publinews Aktuelle Top-Stars sind die leuchtenden Sterne des Fussballs, die nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der globalen Sportwirtschaft ... mehr lesen
Ein effektives Training beginnt mit der richtigen Vorbereitung.
Publinews Das Training zu Hause hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Es bietet Flexibilität, spart Zeit und ermöglicht es ... mehr lesen
Profifussballer trainieren nicht nur ihre körperliche Fitness, sondern auch ihre taktischen Fähigkeiten.
Publinews Jede Mannschaft hat ihre eigenen Strategien und Spielweisen, die sie im Training entwickeln und auf dem Spielfeld umsetzen. Diese Taktiken können ... mehr lesen
Asiatisches Essen ist besonders nahrhaft und gesund.
Publinews Man spricht oft von der Bedeutung des Trainings und der Technik im Fussball, doch die Rolle der ... mehr lesen
Bei kleinen Vereinen ist man als Fan einfach näher dran.
Publinews Fussball - eine Leidenschaft, die Nationen vereint und die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt erobert. Während die grossen ... mehr lesen
Das Motto Fussball liefert viele Ideen für die Ausstattung einer Party.
Publinews Wenn der grosse Spieltag naht und die Aufregung spürbar in der Luft liegt, ist es an der Zeit, Ihre unvergessliche Fussballparty zu planen. Ganz ... mehr lesen
Stadion-Atmosphäre ist unvergleichlich.
Publinews Als leidenschaftlicher Fussballfan gibt es nichts Vergleichbares, als den emotionalen Aufstieg zu erleben, wenn das eigene Team ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 12°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Basel 13°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 13°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
Bern 12°C 21°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Luzern 12°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Genf 17°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Lugano 17°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt mit Gewittern freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten