UNO-Polizistin bei Schiesserei in Kosovo getötet

publiziert: Samstag, 17. Apr 2004 / 19:30 Uhr

Pristina - Bei einer Schiesserei in Kosovska Mitrovica in der serbischen Provinz Kosovo ist eine UNO-Polizistin aus den USA getötet worden. Sechs weitere UNO-Polizisten seien mit Schussverletzungen ins Spital eingeliefert worden.

Die Lage in Kosovo bleibt gespannt.
Die Lage in Kosovo bleibt gespannt.
1 Meldung im Zusammenhang
Dies teilte das Spital mit. Bei der Schiesserei seien zudem mehrere Menschen getötet und schwer verletzt worden. Augenzeugen hätten im Gefängnis, das von der UNO-Verwaltung (UNMIK) geführt wird, wenigstens zwei getötete Polizisten gesehen.

Sieben Personen seien ins Spital gebracht worden, sechs von ihnen mit lebensgefährlichen Verletzungen.

Die Ursache des Gewaltausbruchs im Gefängnis ist noch unklar, da die UNMIK keine Stellungnahme abgab. Nach einer unbestätigten Information sollen albanische Häftlinge die Wärter entwaffnet und aus automatischen Waffen das Feuer auf internationale Polizisten eröffnet haben.

Nach anderen Berichten soll es zu einer Abrechnung innerhalb der UNMIK-Polizeieinheiten gekommen sein. Rund 100 amerikanische Soldaten waren am Vorabend als Verstärkung nach Kosovska Mitrovica verlegt worden. 20 von ihnen wurden im Gefängnis eingesetzt.

(bsk/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Pristina - Die Regierung der ... mehr lesen
Die südserbische Provinz Kosovo wird derzeit von der UNO verwaltet.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge nach dem Feuer im Camp Moria.
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge ...
Fotografie Ärzte ohne Grenzen und Magnum: 50 Jahre im Einsatz  2021 markierte das 50-jährige Bestehen von Ärzte ohne Grenzen/Médecins Sans Fronitères (MSF). Die Photobastei Zürich nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um in einer Fotoausstellung gemeinsam mit der internationalen Fotoagentur Magnum auf 50 Jahre medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten zurückzublicken. mehr lesen  
Publinews Die Gründe, sich ein Haustier zuzulegen, sind vielfältig. So möchten manche Menschen, die Einsamkeit verspüren, sich damit Gesellschaft ins Haus holen; dies ist gerade im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie vermehrt zu beobachten. Andere wiederum sehen etwa auch den Nutzenaspekt, wie etwa bei einem Hund, der das Haus bewacht. Doch was auch immer der Grund für die Anschaffung ist: Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen. mehr lesen  
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo ... mehr lesen  
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 7°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 10°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 10°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 13°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten