UNO überweist 2,6 Milliarden Dollar für Irak

publiziert: Freitag, 2. Jan 2004 / 07:24 Uhr

New York - Die UNO hat nach eigenen Angaben 2,6 Milliarden Dollar an den von den US-geführten Besatzungsmächten geführten Irak-Wiederaufbau-Fonds überwiesen. Der Fonds ist aus dem im November beendeten Öl für Lebensmittel-Programm hervorgegangen.

Die Bilanzen des Fonds sollen erst geschlossen werden, wenn alle UNO-Organisationen ihren Jahresabschluss vorgelegt haben.
Die Bilanzen des Fonds sollen erst geschlossen werden, wenn alle UNO-Organisationen ihren Jahresabschluss vorgelegt haben.
Die Milliardenüberweisung der UNO an den Fonds zum Jahresende 2003 war die vierte und bislang grösste. Eine Milliarde Dollar war am 24. Mai überwiesen worden, zwei Tage nach dem Beschluss des UNO-Sicherheitsrates zur Beendigung des Öl für Lebensmittel-Programms. Jeweils eine weitere Milliarde Dollar wurde im Oktober und November überwiesen.

Mit dem Öl für Lebensmittel-Programm ab 1996 sollten die Folgen der Wirtschaftssanktionen gegen Irak für die Zivilbevölkerung gelindert werden. Das Programm sah vor, dass Bagdad seine beschränkten Erdölerlöse für den Ankauf von humanitären Gütern verwenden darf.

Seit 21. November fliessen die Erlöse aus dem Erdölverkauf in einen von den Besatzungsmächten USA und Grossbritannien kontrollierten Fonds.

Seit der Einrichtung des Öl für Lebensmittel-Programms im Jahr 1996 hat das Programm nach UNO-Angaben irakische Öleinnahmen in Höhe von 65 Milliarden Dollar erzeugt. Davon gingen 46 Milliarden Dollar ins Öl für Lebensmittel-Programm, der Rest wurde für die Entschädigung von Opfern der irakischen Invasion in Kuwait sowie für Verwaltungskosten und UNO-Waffenkontrollen ausgegeben.

Die Bilanzen des UNO-Programms Öl für Lebensmittel sollen nach UNO-Angaben geschlossen werden, sobald alle beteiligten UNO-Organisationen ihren Jahresabschluss für 2003 vorgelegt haben.

(rr/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge nach dem Feuer im Camp Moria.
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge ...
Fotografie Ärzte ohne Grenzen und Magnum: 50 Jahre im Einsatz  2021 markierte das 50-jährige Bestehen von Ärzte ohne Grenzen/Médecins Sans Fronitères (MSF). Die Photobastei Zürich nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um in einer Fotoausstellung gemeinsam mit der internationalen Fotoagentur Magnum auf 50 Jahre medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten zurückzublicken. mehr lesen  
Publinews Die Gründe, sich ein Haustier zuzulegen, sind vielfältig. So möchten manche Menschen, die Einsamkeit verspüren, sich damit ... mehr lesen  
Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen, auch wenn es noch so niedlich ist.
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der ... mehr lesen  
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter hilft, effiziente Bewegungspläne zu finden, um die ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 7°C 13°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 6°C 11°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 8°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 9°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 11°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten