US-Armee startet Grossangriff auf Falludscha

publiziert: Montag, 8. Nov 2004 / 18:16 Uhr

Falludscha - Die US-Armee hat nach Angaben eines AFP-Reporters, der die US-Truppen begleitet, mit massiven Angriffen auf die sunnitische Rebellenhochburg Falludscha begonnen.

Der irakische Regierungschef Ijad Allawi hatte grünes Licht für die geplante Grossoffensive auf Falludscha gegeben.
Der irakische Regierungschef Ijad Allawi hatte grünes Licht für die geplante Grossoffensive auf Falludscha gegeben.
8 Meldungen im Zusammenhang
Artillerie, Kampfflugzeuge und Panzer beschossen die Stadt gleichzeitig, wie es weiter hiess. Die Bombardements konzentrierten sich auf die Stadtteile El Askari im Nordosten und Jugaita im Norden von Falludscha, wie ein zweiter AFP-Korrespondent aus der Stadt berichtete.

Zivilisten sollen verschont werden

Die Zivilbevölkerung verbarrikadierte sich in ihren Häusern. In den Strassen patrouillierten Kämpfer der Rebellentruppen, die sich auf die erwartete Bodenoffensive der US-Armee vorbereiteten. Der irakische Regierungschef Ijad Allawi hatte zuvor grünes Licht für die geplante Grossoffensive auf Falludscha gegeben.

Arabische Regierungen riefen die USA und die Aufständischen auf, beim Kampf um Falludscha Zivilisten zu verschonen. Es müssten alle Massnahmen ergriffen werden, um zivile Opfer zu vermeiden, forderte der ägyptische Aussenminister Ahmed Abul Gheith nach Gesprächen mit seinem irakischen Kollegen Hoschjar Sebari in Kairo.

Gewaltanwendung gegen Zivilisten sei nicht hinnehmbar für die internationale Gemeinschaft und die UNO und widerspricht den Vorgaben des Völkerrechts, sagte er. Auch die jordanische Regierungssprecherin Asma Chodr rief die Konfliktparteien zur Mässigung auf.

(sl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Falludscha - Die US-Armee ist bei ... mehr lesen
Die US-Armee soll in heftige Strassenkämpfe verwickelt sein. (Archiv)
Marines bestücken eine Haubitze im Belagerungsring um Falludscha.
Falludscha - In der irakischen ... mehr lesen
Falludscha - US- und irakische ... mehr lesen
Das US-Militär geht nach eigenen Angaben von 1000 bis 6000 Aufständischen in Falludscha aus. (Archiv)
Während die US-Armee ihre Kräfte in Falludscha zusammengezogen hat, wird Bagdad Ziel des Terrors. (Archiv)
Bagdad - Wenige Stunden nach ... mehr lesen
Falludsch/Washington - An der ... mehr lesen
Nach Beginn der Ausgangssperre begann die Offensive.(Bild:Archiv)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bagdad - Der Angriff auf die ... mehr lesen
Das US-Militär rechnet mit heftigen langwierigen Kämpfen. (Archiv)
Immer wieder detonierten in den letzten Tagen und Wochen Autobomben in Iraks Städten.
Bagdad - Die irakische Regierung ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
«Unsere Streitkräfte haben 460 Leute evakuiert», sagte ...
Gelungene Flucht  Nahe Falludscha - Hunderten Irakern ist am Freitag die Flucht aus der belagerten Stadt Falludscha gelungen. Es war nach irakischen Angaben die grösste Gruppe, die die seit Tagen umkämpfte Stadt verlassen konnte. Dort leben nach Schätzungen rund 50'000 Menschen. mehr lesen 
G7-Gipfel in Japan  Ise-Shima - Die G7-Staaten haben die Flüchtlingskrise als «globale Herausforderung» anerkannt und weltweites Wirtschaftswachstum als «dringende ... mehr lesen   1
Demonstranten drängen in «Grüne Zone»  Bagdad - Tausende Anhänger des Schiitenpredigers Moktada al-Sadr haben am Freitag erneut ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 10°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 10°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 12°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 12°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten